Dienstag, 23. Mai 2017

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Achstaller-Erhard

Man lebt nur einmal

Die Caritas und die Kirche wollen die Worte Jesus einfach nicht verstehen

Und  doch sind sie ganz ganz einfach zu verstehen. LIEBET EINANDER

Das Wort liebet einander,heist auch Menschen zu helfen wenn sie in Not geraden sind. Ein Beispiel ,eine Frau wird vergewaltigt und sie möchte das Kind nicht austragen warum verwehrt  ihr  dann die Kirche die Pille frage ich mich Ein Kind das durch eine Vergewaltigung auf die Welt kommen soll ist nicht im Sinne Jesus Christi.

Ich glaube wenn es zur Zeit Jesus die Pille schon gegeben hätte,dann hätte Jesus jeder Frau die Pille bei einer Vergewaltigung zugestanden .

Eine Frau die vergewaltigt worden ist sollte doch von der Kirche  Hilfe und Trost erfahren ,doch das gegen teil ist der Fall

Vielleicht sollte sich die Kirche wieder einmal auf das Gleichnis von Maria Magdalena sich besinnen ,wo Jesus der Frau geholfen und verziehen hat.

Ich glaube Jesus ist zu früh auf die Welt gekommen.

Lieber Gott kannst du nicht nochmals auf die Welt kommen,denn deine Vertreter haben deine Worte nicht verstanden.

Wir gläubige Christen haben deine Worte verstanden ,doch deine Vertreter tun sich schwer mit den Worten( Liebt  und einander, wie ich euch geliebt habe.)

Ich glaube wenn Jesus wieder auf die Welt kommen würde ,dann bräuchte er einen großen  Besen um die Kirche wieder sauber zu bringen.

Ich glaube an Gott, und mir gefällt es nicht wie man den Namen- Gottes missbraucht.

Die Arbeiter des Weinberges vom Herrn werden immer weniger,,und schuld ist die Kirche.

Ich bin der Weinstock ihr seit die Reben hört sich gut an,doch wer will noch Rebe sein im Weinstock der Kirche

Ich stehe zu unserer Kirche wenn sie die Worte Jesus  wieder in den Vordergrund stellt

Für die Kirche darf es nur ein Wort geben . Nächstenliebe für alle Menschen.

Für uns alle Menschen sollte die Kirche Heimat sein,und dann haben wir die Worte Jesus verstanden..

Dogmatiker und Kirchenlehrer  sowie Theologen brauchen wir Christen nicht ,um die Worte Jesus verstehen.

Nur wehr selbst Narben auf der Seele hat ,kann die Wunden anderer Menschen auch sehen spüren und begreifen

Die Welt wird nicht

von denen zerstört,

 die schlimmes tun.sondern von denen

die tatenlos zusehen.

ALBERT EINSTEIN

AMEN

 

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 1   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

14 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Erhard Achstaller, 15.05.2017, 23:06 Uhr

Vor einpaar Wochen noch wurde Martin Schulz als der neue Messias der SPD ausgerufen, doch leider hat der Messias.Effekt nicht lange angehalten. Das die SPD bei den meisten Wähler nicht ankommt hat viele Gründe. Nur einige Gründe möchte ich...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 05.05.2017, 18:11 Uhr

Der Verursacher ist wahrscheinlich im Landratsamt Augsburg zu suchen, und damit meine ich den Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister. Wenn ein Kreisbrandrat seine Amt ausnützt wie ein Oligarch,dann darf er sich nicht wundern wenn seine Kommandanten ihm...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 30.04.2017, 11:35 Uhr

Da der Maibaumverein Reitenbuch heuer  selber keinen Maibaum aufstellen kann, wegen der Dorferneuerung,hatt sich der Maibaumverein bereit erklärt dem Josefsheim einen Maibaum zu spenden und beim Maibaum aufstellen zu helfen. Am Karfreitag wurde...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 12.04.2017, 18:51 Uhr

Jeden Tag sterben tausende Kinder in Afrika an Hunger weil wir ihre Nahrungsgrundlagen gestohlen haben Die ganzen EU Ländern einschließlich Deutschland beteiligen sich an diesem Verbrechen. Wir brauchen uns nicht wundern wenn tausende Menschen ...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 03.04.2017, 13:08 Uhr

Doch da bedarf es noch ein großes  Wunder..  Das Wunder könnte im Herbst bei der Bundestagswahl vielleicht  so aus sehen das Martin Schulz  unsere Kanzlerin Angela Merkel  vom Thron stürzt. und wir von einem Konigenmörder sprechen können. Marin...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 23.03.2017, 14:03 Uhr

Warum kann man diesen jungen Flüchtlinge nicht einmal ihre Grenzen aufzeigen. Das die Bevökerung sauer ist auf diese jungen kiminellen Flüchtlingen,kann man verstehen. Wenn 150 junge Flüchtlinge sich in Augsburg auf dem Königsplatz  aufführen wie die...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 03.03.2017, 13:18 Uhr

Viele Menschen schämen sich für ihr Alter ,ganz besonders die Frauen. Warum so viele Menschen mit ihrem Alter nicht klar kommen ist für mich nicht nachziehvollbar. Ich meine auch der Herbst hat seine schöne Tage, Das man auch im Alter noch viel...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 12.02.2017, 15:56 Uhr

Wie heißt es so schön ,wer zahlt schafft an,doch nicht bei einer Bundespräsidentenwahl. Ich meine,bei dieser Wahl da wird das Volk für dumm verkauft. Als Wahl kann man es so wie so nicht bezeichnen,denn die großen Parteien bestimmen wer...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 06.02.2017, 20:54 Uhr

Das meinen viele Parteien in Deutschland . Unsere großen Volksparteien möchten die Flüchlingsfrage nicht der AFD oder den Linken überlassen ,sondern auf ihrem Zug auf steigen. Die CDU mit  ihrer Kanzerlerin Angela Merkel  vertritt plötzlich die...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 31.01.2017, 12:03 Uhr

Als ich gestern mit meinem Auto von Aretsried nach Reitenbuch gefahren bin,sah ich einen Mäusebussart auf der Straße sitzen. Da er  nicht weg geflogen ist obwohl ich langsam an Ihn vorbei gefahren, dachte mir das mit diesem Vogel was nicht in Ordnung...

Mehr...   |   Kommentare (7)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 23.01.2017, 22:29 Uhr

Wir brauchen keinen Kölner Fasching so wie den Fasching aus Veitshöchheim, den wir haben unsere eigenen Faschingsvereine im Landkreis- Augsburg,  Und wie man eine geile Prunksitzungen veranstalten kann, dazu brauchen sie keine Ratschläge von anderen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 18.01.2017, 13:36 Uhr

Seit 4 Jahren wird nur noch über die Flüchtlingsfrage diskutiert, aber langsam geht dieses Thema jeden Bürger auf den Sack. In allen Medien geht es nur noch um dieses Thema. als hätten wir in Deutschland keine anderen  Probleme mehr. Jetzt vor der...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 10.01.2017, 12:58 Uhr

Wenn heute eine Firma einen neuen Standort sucht,so bekommt sie von der Gemeinde Fischach und ihrem Bürgermeister ihre volle Unterstützung. Für viele Firmen ist es heute nicht einfach einen geeigneten Standort zu finden.,denn in vielen Gemeinden wird...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 24.12.2016, 16:44 Uhr

Wen man heute das Weihnachtfest vom Josefsheim - Reitenbuch so anschaut, so hat das mit früher gar nichts mehr zu tun. http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Weihnachten-im-Kinderheim-id40050132.html Zu meiner Zeit im Josefsheim...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Erhard Achstaller, 01.12.2016, 12:34 Uhr

Als ich noch Hartz 4 Empfänger war, ging es mir finanziell besser. Ich bekam die Miete und Heizkosten bezahlt und bekam 390 Euro noch ausbezahlt, Als Rentner von 600Euro muss ich 200 Euro  Miete bezahlen,und dabei  habe ich noch Glück das ich so eine...

Mehr...   |   Kommentare (19)

Über diesen Blog

Ich schreibe über alles was mich bewegt

von Erhard Achstaller
Registriert seit 2010-03-18 10:42:00.0
573 Blogeinträge
2608 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche
Lieblings-Seiten

Erhard Achstaller



Blog-Statistiken

Blogs: 821 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10839
Neue Blog-Einträge: 4

Neu in den Leserblogs