Samstag, 1. November 2014

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Achstaller-Erhard

Man lebt nur einmal

Ist die Firma Zalando ein Sklaventreiber und ein Ausbeuter

Diese Frage und Antwort bekam ich beim Fernsehsender RTL am Montag

bei RTL Extra zu sehen.

Ich konnte es fast nicht glauben, das so was in Deutschland noch geben

darf.

Das der größte Online Schuhversand  Zalando seine Mitarbeiter behandelt

wie seine Sklaven ist eine Frechheit.

Ich kann das kann das gar nicht alles aufzählen,wie die Firma Zalando

seine Mitarbeiter behandelt.

Ich kann meine Blogleser  nur raten ,sich den Bericht von RTL Extra

anzuschauen.

Eine Firma die keinen Betriebrat oder Gewerkschaft zu lässt,möchte

seine Mitarbeiter nur ausnützen.,und das gehört angeprangert.

Niedrig- Preise soll nicht auf kosten der Mitarbeiter gehen,denn jeder

Arbeiter ist seines Lohnes wert..

Der Staat und die EU unterstützen noch solche Firmen mit großen

Subventioen.

Der Mittelstand bekommt kein Geld vom Staat.,obwohl er die

meisten Steuern zahlt.

. Der Arbeiter bei Zalando wird nur als Unkostenfaktor gesehen.

Früher war der Arbeiter das Kapital einer Firma,doch diese Zeiten

sind vorbei.

 Die Firmenphilosophie hat sich bei den großen Firmen total geändert..die

Losung heißt  jetzt, , der Arbeiter hat keine Rechte mehr.

Jedem  Arbeiter im Gefängnis geht es besser,als wie ein

Abeiter bei Zalando.

Da werden noch Stasi- Medhoden angewand.,die eine Reporterin von

RTL erfahren musste bei Zalando

Warum die Firma Zalando seine Arbeiter ausnützen muss ,ist für mich

unverständlich..

Liebe Leute von Zalando es geht auch anderst,behandelt eure

Mitarbeiter so wie ihr auch als Mitarbeiter behandelt werden wollt.

Eine Firma die ihre Mitarbeiter nur ausnützen will,hat auf dauer

keine Zukunft.

Man muss im Leben für alles bezahlen,auch wenn es lange dauert.

Wenn eine Firma Arbeitsplätze schafft, so ist das Lobenswert,doch

Arbeiter wie Sklaven behandeln ist Menschenunwürdig.

Die Firmenleitung von Zalando und die Mitarbeiter  sollten eine

Gemeinschaft sein, und auch so kommt man dann ans Ziel.

Zuerst der Mitarbeiter,dann kommt auch der Gewinn automatisch.

Eine Firma diie den Arbeiter als sein Kapital sieht,geht den

richtigen Weg,. und ich hoffe die Firma Zalando sieht es auch so

Der schönste Schuh ist nichts wert,wenn man  weiß das er von einer

Firma kommt.wo die Rechte der Mitarbeiter verletzt werden.

 Die Vögeln pfeifens von den Ästen

Zalandos Schuhen sind die besten

sie wurden von den Mitarbeiter versand,

wo das Unrecht an den Arbeiter ist bekannt

Ich habe nichts gegen die Firma Zalando ,doch wenn es der Firma gut geht.

so soll es auch den Arbeiter  gut gehen.

Eine Firma die ihre Mitarbeiter nur noch ausnützt., ist es nicht wert

Schuhe zu verkaufen.

Deutschland ist zur einer Wirtschaftsmacht geworden,durch den Fleiß

seiner Arbeiter.

Eine Firma kann nur so gut sein ,wie ihre  Mitarbeiter.

Raffgier und Habgier sollten in jeder Firma ein Fremdwort sein.

Gott sei Dank sind die meisten Firmen in Deutschland auf der Seite

der Arbeiter, und das verdient meinen  Respeckt.

http://www.rtl.de/cms/news/extra/zalando-drei-monate-undercover-3a32f-bed7-16-1873810.html

 

 

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 36   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

Beitrag 

kommentieren

Die neuesten Kommentare

Weitere Beiträge

Kommentar Von Achstaller Erhard, 29.10.2014, 12:00 Uhr

Der Friedhof ist ein Ort wo man alles irdische zurück lässt,und nur die Seele wandert in ein neues Leben. Wie unser Leben nach dem Tod sein wird, da kann nur unser Glauben weiter helfen Im Tod sind wir alle gleich, aber nicht wenn es um unsere Gräber...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 27.10.2014, 10:00 Uhr

Und Ich glaube diese Erfahrungen haben schon viele Menschen gemacht.  Das beste Beisspiel war die DDR wo jeder Freund zu gleich ein Stasi war.. Nach der Mauerfall durften viele DDR- Bürger ihre Stasiakte einsehen ,und dabei konnten sie lesen das sie...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 16.10.2014, 10:00 Uhr

Wenn sich  bei der  Gemeinde Fischach zwei Menschen vor dem Staat da ja Wort geben geben möchten ,so ist der Standesbeamte Rudi Thoma gefragt. Als ich heute den Kämerer Rudi Thoma von der Gemeinde Fischach aufsuchte  wegen eines Anliegens,so gab er...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 09.10.2014, 13:35 Uhr

Diese frage sollten sich mal die vielen Demomstranten stellen ,die wegen eines Tötungs von einem Hund auf die Straße gehen.,, So geschehen in Spanien. Dieser Hund musste nicht leiden als er eingeschläfert wurde,aber die toten Menschen schon. Bei...

Mehr...   |   Kommentare (10)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 07.10.2014, 14:00 Uhr

Diese Behörde  ist auch für Missbrauchsentschädigungen zuständig,und das für ganz Bayern. . Doch viele Missbrauchsopfer die einen Antrag auf   Missbrauchsentschädigung stellten ,wird der  Antrag noch bearbeitet. Dieses kann man im Internet nachlesen....

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 02.10.2014, 10:55 Uhr

In dem man alle kriminelle Ausländer kein Gastrecht mehr gewährt. Jeder Flüchtling der in seiner Heimat verfolgt wird soll auch in Deutschland auch Asyl bekommen.Ich bin nicht Ausländerfeindlich wenn ich zu diesem Thema eine eigene Meinung habe,Warum...

Mehr...   |   Kommentare (18)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 24.09.2014, 23:00 Uhr

Das  System Tupperware führt meistens in den Ruin. ,und das können bestimmt viele Tupper-Warenhändlerin von sich sagen. Der Gewinn vom verkauf der Plastikschüsseln bleibt nicht bei den Tupper-Verkäuferin ,sondern geht zum größten Teil nach Amerika in...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 20.09.2014, 13:00 Uhr

Als ich heute im WDR die Amtseinführung des neuen Kardinals von Köln  gesehen habe ,da kam ich mir vor wie in einem großen Opernhaus.  Ich glaube so eine Inszenierug schaft nicht einmal das größe Opernhaus auf der ganzen Welt. Jeder große...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 16.09.2014, 10:15 Uhr

Diese Frage müssen sich schon viele Menschen stellen,wie zum Beispiel die Hartz 4 Empfänger, unsere Rentner mit geringer Rente.oder Familien mit  geringen Einkommen. Man könnte die Liste auch noch weiter ausführen. Das Oktoberfest wahr früher ein...

Mehr...   |   Kommentare (6)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 11.09.2014, 16:00 Uhr

Wer von uns Christen soll das noch verstehen. Wir reden da nicht von Millionen ,sondern von 260 geschätzden Milliarden, da sind aber die Grundstücke noch gar nicht mit gerechnet. Laut einen Bericht von der ARD vom letzten Montag besitzt die Kirche in...

Mehr...   |   Kommentare (20)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 26.08.2014, 11:15 Uhr

Warum so viele Christen die Kirche verlassen,hat viele Gründe. Zum Beispiel die Kirchensteuer,dann der Missbrauch an Kinder.aber auch die Geldverschwendung von den Bischöfen und Kardinälen. Wenn heute Jesus in unserer Zeit leben würde, so würde er...

Mehr...   |   Kommentare (7)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 22.08.2014, 08:20 Uhr

Das werden sich viele Bürger vom Westlichen -Landkreis Augsburg fragen, bei einer Summe von 10 bis 11 Millionen Euros. Was sind die Vorzüge einer Reaktivierung der Staudenbahn. Punkt 1.     .Die Entlastung von weniger Autos auf unseren Straßen. Punkt...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 12.08.2014, 10:45 Uhr

Und sie sind  nicht leicht abzutrocknen. Viele Menschen leiden an Depressionen ,und die Ursache kann verschieden  sein, . ,wie zum Beisspiel der Verlust eines Familienmitglied oder eines guten Freundes. Auch eine schlechte Kindheit oder Missbrauch in...

Mehr...   |   Kommentare (7)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 06.08.2014, 09:55 Uhr

Das man auch einen Maibaum als Hopfenstange benützen kann ,seht ihr auf meinen Bildern.Der Maibaum hat eine länge von 40 Meter. und der Hofen gedeiht sehr prächtig. So was haben die in der Hallertau nicht vor zu zeigen. Ich habe den Hopfen nach dem...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Achstaller Erhard, 05.08.2014, 12:02 Uhr

Denn da mussten wir Kinder in den Ferien noch mehr arbeiten. Andere Kinder freuten sich auf die großen Ferien,doch für uns Heimkinder war es die schlimmste Zeit und Freude kam bei uns bestimmt nicht auf. Da wir im Josefsheim eine große...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Über diesen Blog

Ich schreibe über alles was den Menschen interessiert


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche
Lieblings-Seiten

Erhard Achstaller



Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neues aus der Community
Zuletzt aktive Mitglieder