Mittwoch, 22. November 2017

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Die neue Ich-kann-Schule

Wir sollten aufhören, aus Schule das Gegenteil von Schule zu machen

Im Zeugnis offenbart der Lehrer, was er mit dem Kind erreicht hat.

Immer wenn es Zeugnisse gibt, werden über die Medien die Eltern aufgerufen, die Kinder nicht zu schlagen sondern ihnen das Verständnis entgegenzubringen, das die Schule nicht hatte oder haben wollte oder nicht anbringen konnte.
Bei soviel pädagogischer Hilflosigkeit sollte doch endlich auch einmal an die Pädagogen gedacht werden. Deshalb rufe ich dazu auf, auch die Lehrer nicht zu schlagen und auch ihnen das Verständnis entgegenzubringen, das sie für sich noch nicht haben.

Das Wort ZEUGnis kommt von "zeugen - ziehen", nicht von "drücken".
Schon die regelmäßigen Großoffensiven zur Abmilderung der Druckwirkung zeigen aber, dass das ZEUGnis kein ZEUGnis sondern ein DRÜCKnis, oft schon mehr ein ErDRÜCKnis ist.

Franz Josef Neffe: Die neue Ich-kann-Schule

[ Großes Bild anzeigen]

Im Zeugnis legt der Lehrer offen, wie weit er mit dem Kind gekommen ist.
Wenn wir uns z.B. die vielen schlechten Deutschnoten anschauen und bei genauer Betrachtung erkennen müssen, dass der Problemschwerpunkt beim SCHREIBEN liegt, dann sollte doch interessant sein, einmal genau zu untersuchen, wie konkret die persönliche Beziehung unserer Lehrkräfte zu ihren eigenen Schreibtalenten ist. Bei meinen langjährigen Recherchen für die neue Ich-kann-Schule ist mir drastisch aufgefallen, wie schlecht die allermeisten Lehrer zu ihren eigenen Schreibtalenten stehen: Da ist oft enorm viel verdrängt, was peinigt und Angst macht, womit man sich unsicher fühlt und wofür man sich schämt, was man selbst nie verstanden hat und womit man nicht umgehen kann, was man nicht liebt sondern oft sogar hasst.
Mit dieser persönlichen Beziehung zum Schreiben nimmt der Lehrer dann den Stoff durch.
Wie will er Kinder für etwas begeistern, wovor er selber Angst hat?
Wie will er Kinder zur Entfaltung ihrer sensiblen Talente bewegen, wenn er selbst seine Talente ständig im Griff hat und unterdrückt?
Wie sollen die Kinder ihr feines Sprachgefühl entwickeln, wenn ihr Lehrer nur perfektionierte Formalitäten mit ihnen abwickelt?
Was sagt die Deutschnote bei so einem Gespann a) über den Schüler und b) über den Lehrer und c) über die, die diese hoch problematische Konstellation vorgeben aus?

Bei meiner Ausbildung zum Sonderschullehrer kam ich vor vielen Jahren in der Münchner Heckscher Klinik auf die Idee, Zeugnisse zu untersuchen und von jedem Zeugnis den ersten Satz zu notieren. in Andis ersten vier Zeugnissen stand:

 


+ Andi hat sich noch nicht richtig eingewöhnt. -
+ Andi hat sich immer noch nicht richtig eingewöhnt.
+ Andi hat sich noch nicht richtig eingefügt.
+ Andi hat sich immer noch nicht richtig eingefügt.
Da geht es doch gar nicht ums Lernen.
Da geht es einzig ums Unterwerfen, Einfügen, Gefügigmachen, Kleinkriegen.

Das war vor 30 Jahren.

Voriges Jahr rief mich eine junge Lehrerin an, die am Verzweifeln war beim Zeugnisschreiben.
Ich wusste nicht, wie grauslig das inzwischen DEgeneriert ist.
Ich bat sie, mir ein Beispiel zu mailen.
Eine ganze Seite, eng beschrieben, in SCHUL-DEUTSCH - das ist schlimmer als Amtsdeutsch.
Der erste Satz, den ich in ihrem "Zeugnis" las lautet:
"Die Schülerin hat sich gut eingefügt."
Was soll man zu diesem Niveau noch sagen?

Da kann man nur aufrufen:
Bitte, liebe Eltern, schlagt Eure Lehrer nicht!
Sie wissen nicht, was sie tun.
Sie brauchen dringend Hilfe.

Freundlich grüßt

Franz Josef Neffe

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 78   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 1

6 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von f.j.neffe, 12.02.2015, 01:00 Uhr

Das Interview zur neuen Ich-kann-Schule wurde in den ersten zwei Wochen schon 5.000mal auf Youtube angeschaut: https://www.youtube.com/watch?v=D77jfMYxrMc

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von f.j.neffe, 23.08.2014, 05:20 Uhr

"Gottes Liebe, Friede, Heil wird Afghanistan zuteil." "Gottes Liebe, Friede, Heil wird auch dem Irak zuteil." "Gottes Liebe, Friede, Heil wird auch Syrien zuteil." "Gottes Liebe, Friede, Heil wird auch Palestinas...

Mehr...   |   Kommentare (11)

Kommentar Von f.j.neffe, 17.08.2014, 11:36 Uhr

Lieber Papa Franziskus, wenn ich am Sonntag in der Kirche bin, gibt es Gedanken, die kommen mir immer wieder. Es ist als könnte ich dem lieben Gott bei seinen Selbstgesprächen zuhören: >Da kommen die Leute zu mir und das erfreut mein Herz. Sie...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von f.j.neffe, 14.06.2014, 12:42 Uhr

Es freut mich, dass mein ca. 1-stündiges Interview mit Prof. Dr. Michael Vogt über die Autosuggestion in der hohen Qualität von Émile Coué im Querdenken.tv ab sofort online zu hören und zu sehen ist:...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von f.j.neffe, 14.06.2014, 09:00 Uhr

Lieber Papa Franziskus, heute habe ich mir Deine Vatikan-Homepage angeschaut. Ich finde dort eine Menge, was Du mir und den Menschen sagen möchtest und schon gesagt hast. Aber ich finde dort keine Möglichkeit, auch Dir etwas sagen zu können....

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von f.j.neffe, 20.09.2013, 00:08 Uhr

Am 5./6. Oktober findet in Memmingen im Allgäu, der 9.,DORN-Kongress statt. Als echter Publikumskongress kostet er nur 25 € für einen und 35 € für beide Tage. Da gibt es nicht nur höchst interessante Vorträge und Workshops sondern man kann auch...

Mehr...   |   Kommentare (10)

Kommentar Von f.j.neffe, 31.07.2013, 15:31 Uhr

Hausaufgaben haben bei uns immer noch - wie im tiefsten Mittelalter - DIE QUALITÄT VON FRONDIENST. Wenn das Kind es nicht kann oder tun will, bekommt die Mutter Angst, an den Pranger gestellt oder in den Schuldturm geworfen zu werden und dann drängt...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von f.j.neffe, 23.07.2013, 11:40 Uhr

LERNEN kommt von LEISTEN und dies leitet sich von germ. LAISTI = DIE FÄHRTE ab. LERNEN heißt also gar nicht: + Stoff in sich hineinfressen, um ihn später wieder hervorzuwürgen + sich dem Unterricht unterwerfen + sich ins Ablaufsschema einfügen +...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von f.j.neffe, 19.05.2013, 23:00 Uhr

Es gibt kein AUFMERKSAMKEITS-DEFIZIT, die Aufmerksamkeit ist nur woanders als bei den Leuten, die sie mit DRUCK herbeinötigen wollen. Aufmerksamkeit entsteht und wächst NUR MIT SOG-Wirkung. SOG ist das Grundprinzip der neuen Ich-kann-Schule. Druck...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von f.j.neffe, 19.01.2012, 16:10 Uhr

Im Allgäu lebt´ ein Bäuerlein, das schrieb sich Dieter Dorn, bei dem kehrten die Leute ein, wenns wehtat hint´ und vorn. So mancher konnt´ nicht grad mehr stehn und humpelt´ krumm ins Haus. A Viertelstund drauf konnt´st ihn sehn, da ging er grad...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von f.j.neffe, 01.01.2012, 14:30 Uhr

Am 5,Dezember hatte ich auch im Regional-TV das Vergnügen: http://www.rfo.de/mediathek/_Franz_Josef_Neffe:_Ich_kann_Schule-14583.html Legasthenie ist der Fachbegriff dafür, dass die zuständigen Profis das Problem nicht lösen können....

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von f.j.neffe, 01.01.2012, 14:25 Uhr

Das Gute kann warten, das Gute hat Zeit Gott gab uns von Anfang an Stille und Heil und Frieden und Glück wohl als unsern Teil. Statt dauernd zu...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von f.j.neffe, 19.10.2011, 23:15 Uhr

Manchmal rufen mich Mütter an, wenns in der Schule brennt. Manchmal erfahre ich dann auch von interessanten Entwicklungen. Da hat der Sohn, der ins Gymnasium gekommen und mit seinen Lehrern unzufrieden ist, seiner Mutter gesagt: "Ich baue...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von f.j.neffe, 12.08.2011, 00:35 Uhr

Dinkelscherben: Zentrum für neue Bewusstheit und geistiges Heilen Zum Ende des Sommerprogramms vom 8.-13.August in Dinkelscherben gibt es am Samstag, den 13.August von 10 bis 17 Uhr noch einen Ich-kann-Tag mit mir. Ich dachte, ich teile es denen,...

Mehr...   |   Kommentare (7)

Über diesen Blog

Man muss jeden Tag in die Du-musst-Schule bei uns. Dort lernt man nicht Können sondern Müssen, man wird kein Könner sondern zum Super-Müsser dressiert.Die neue Ich-kann-Schule hält der Du-musst-Schule den Spiegel vor und zeigt konkrete Lösungswege auf.

von f.j.neffe
Registriert seit 2009-03-28 14:25:05.0
27 Blogeinträge
51 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Blog-Statistiken

Blogs: 804 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10438
Neue Blog-Einträge: 3

Neu in den Leserblogs