Mittwoch, 23. April 2014

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Es hat sich gelohnt ...

Unser Lebensweg kann man mit Stufen vergleichen, die wir gehen.

  • Da gibt es Stufen, die uns schwerfallen, solche, die wir nicht gehen wollen und doch müssen.
  • Da gibt es Stufen in unserem Leben, die wir leicht und beschwingt nehmen, vielleicht auch mehrere auf einmal.
  • Da sind Stufen, die wir nicht vorhersehen können, die uns überraschen und herausfordern.
  • Da sind Stufen, die uns in die Tiefe führen, in der wir neue Erfahrungen machen.
  • Es gibt Stufen, die angenehm breit und sicher sind und andere die wackelig oder ausgetreten, ihnen trauen wir nicht recht und sind froh, wenn wir sie hinter uns haben.

Doch wenn wir Rückblick halten und können sagen wir haben nicht aufgegeben „es hat sich gelohnt dieses Leben zu leben“, stellt sich nun die Frage: Wohin sollen meine Lebensstufen letztendlich führen? Was ist das Ziel, auf das ich unterwegs bin? Ja, auf welchem Weg will ich zum Ziel kommen? Und man spürt ziemlich genau, dass die Zeit für viele und große Umwege sehr begrenzt ist.

Um sich all dieser Fragen stellen zu können, stellt sich die Frage nach dem Fundament, auf dem unser Leben steht; denn dieses ist Ihnen mittlerweile bewusst geworden, dass man einen festen Grund braucht auf dem Sie Ihr Leben bauen. Wohin man sich zurückziehen kann und auf dem man die Erschütterungen des Lebens, die wackligen Lebensstufen durchstehen kann.

Auf die Frage: Wohin gehe ich? Wohin führt mich mein Leben? möchte ich ihnen antworten: Wohin Sie Ihr Leben auch führt, Gott ist mit Ihnen. Und ich möchte Ihnen Mut machen, auch Gott etwas zuzutrauen. Im Vertrauen auf ihm Grenzen zu überschreiten, die Ihnen alleine unüberwindbar erscheinen. Jesus Christus spricht: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“ und „Wer an mich glaubt, der wird leben auch wenn er stirbt.“ Johannes 11,25 und 14,6.

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 5   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

Beitrag 

kommentieren

Weitere Beiträge

Kommentar Von Frühstückstreffen, 17.04.2014, 09:30 Uhr

Und am ersten Tag des Festes der ungesäuerten Brote als man das Passahlamm schlachtete, sagen seine Jünger zu ihm: Wohin willst du, dass wir gehen und bereiten, damit du das Passahmahl essen kannst? Und er sendet zwei seiner Jünger und spricht zu...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 02.04.2014, 08:06 Uhr

Ein Maler kreiert ein wunderbares Bild. Er braucht das Bild nicht, aber er hat seine Freude daran. Und so, wie ein Gemälde den Maler ehrt und eine Skulptur den Bildhauer preist, so ist die Menschheit aus Gottes Hand gekommen als ein Ausdruck Seiner...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 29.03.2014, 08:00 Uhr

Erstmalig  bietet das Frühstücks-Treffen für Frauen in Augsburg ein Gesprächscafé in kleinerem Rahmen an. Es findet zum Nachklang der Frühstücksveranstaltung mit dem Thema „Wer Freunde hat, hat mehr vom Leben“ statt. Es ist eine Einladung an all...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 28.03.2014, 10:00 Uhr

Das Frühstücks-Treffen für Frauen in Augsburg gehört für mich zum Frühjahr einfach dazu. Wenn die ersten Knospen sprossen und farbige Blüten sich langsam entfalten, dann weiß ich bald naht auch das Frühstückstreffen. Denn welche Frau genießt das...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 23.03.2014, 07:39 Uhr

In der Bibel lesen wir: "Vertraue auf den Herrn mit deinem ganzen Herzen und stütze dich nicht auf deinen Verstand" Sprüche 3,5 Warum soll man auf Gott vertrauen? - Gott ist verlässlich wie ein...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 22.03.2014, 09:15 Uhr

Der Heiland sagt: „Siehe ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftut, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir (Offenbarung 22,17). Jesus klopft an die Herzenstür. Er...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 18.03.2014, 07:36 Uhr

In der Zeit als der Christus Gottes menschliche Natur annahm und unter uns lebte, lehrte Er die Göttlichen Wahrheiten durch Gleichnisse. Sie wurden begreiflich durch irdische Beispiele, die den Menschen gut vertraut waren. Christus Jesus brachte...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 16.03.2014, 07:45 Uhr

  Wer im Schutz des Höchsten wohnt, bleibt im Schatten des Allmächtigen. Ich sage zum Herrn:  Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, ich vertraue auf ihn !   vgl. Psalm 91 

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 10.03.2014, 08:50 Uhr

Aber was ? – das ist die tägliche Frage. Das Essen soll möglichst schnell zubereitet sein. Bewährte Lieblingsrezepte, die das „Frühstücks-Treffen für Frauen in Deutschland e.V.“ in dem Kochbuch „Einfach lecker, einfach schnell“ zur Verfügung stellt....

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 09.03.2014, 07:41 Uhr

  Im  Brief an die Epheser steht im Kapitel 5,20 geschrieben: „Sagt allezeit für alles dem Gott und Vater Dank im Namen unseres Herrn Jesus Christus!“ Die Bibel sagt: „Hört also auf, voller Sorgen zu denken „Werden wir genug zu...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 08.03.2014, 07:50 Uhr

Viele Frauen wünschen sich eine „richtig gute Freundin“, mit der sie ihre freie Zeit verbringen und über alles reden, mit der sie lachen und weinen können, bei der sie sein dürfen, wie sie sind. Wir Menschen sind als soziale Wesen zur Gemeinschaft...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 07.03.2014, 06:55 Uhr

Im Markus Evangelium Kapitel 12,37b lesen wir diesen Satz "Alles Volk hörte Jesus gern" Warum hörten Sie Jesus gern? Weil er ihnen die Wahrheit sagte im Gegensatz zu der Heuchelei vieler Menschen. Oft  sagen sie dir freundliche Worte...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 06.03.2014, 07:00 Uhr

Aber was ? – das ist die tägliche Frage. Das Essen soll möglichst schnell zubereitet sein.  Der tagtägliche Spagat zwischen Familie, Beruf und Ehrenamt will schließlich bewältigt werden. Bewährte Lieblingsrezepte, die das „Frühstücks-Treffen für...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 05.03.2014, 09:00 Uhr

Bekannte kann man viele haben, Freunde nur wenige. Meine besten Freundinnen habe ich noch aus meiner Kindergarten- und Schulzeit. Dadurch dass wir zusammen aufgewachsen sind und nicht nur in der Schule zusammen waren, sondern auch die Freizeit...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 23.02.2014, 07:55 Uhr

Jauchzt dem HERRN, alle Welt!  Dient dem HERRN mit Freuden! Kommt vor sein Angesicht mit Jubel! Erkennt, dass der HERR Gott ist! Er hat uns gemacht und nicht wir selbst - Sein Volk und die Herde seiner Weide. Zieht ein in seine Tore...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Über diesen Blog

Auffrischen – vorbeugen – verbinden – informieren - vertiefen. Unsere Ehe bleibt Baustelle. Wer nicht daran arbeitet und für eine glückliche Ehe investiert, hat irgendwann das Nachsehen. Ein Leben lang mit einem Menschen glücklich sein – wer träumt(e) nicht davon? Die steigenden Trennungs- und Scheidungsraten scheinen jedoch eine andere Sprache zu sprechen.


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche
Lieblings-Seiten

Frühstückstreffen



Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neues aus der Community