Montag, 31. August 2015

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Es hat sich gelohnt ...

Unser Lebensweg kann man mit Stufen vergleichen, die wir gehen.

  • Da gibt es Stufen, die uns schwerfallen, solche, die wir nicht gehen wollen und doch müssen.
  • Da gibt es Stufen in unserem Leben, die wir leicht und beschwingt nehmen, vielleicht auch mehrere auf einmal.
  • Da sind Stufen, die wir nicht vorhersehen können, die uns überraschen und herausfordern.
  • Da sind Stufen, die uns in die Tiefe führen, in der wir neue Erfahrungen machen.
  • Es gibt Stufen, die angenehm breit und sicher sind und andere die wackelig oder ausgetreten, ihnen trauen wir nicht recht und sind froh, wenn wir sie hinter uns haben.

Doch wenn wir Rückblick halten und können sagen wir haben nicht aufgegeben „es hat sich gelohnt dieses Leben zu leben“, stellt sich nun die Frage: Wohin sollen meine Lebensstufen letztendlich führen? Was ist das Ziel, auf das ich unterwegs bin? Ja, auf welchem Weg will ich zum Ziel kommen? Und man spürt ziemlich genau, dass die Zeit für viele und große Umwege sehr begrenzt ist.

Um sich all dieser Fragen stellen zu können, stellt sich die Frage nach dem Fundament, auf dem unser Leben steht; denn dieses ist Ihnen mittlerweile bewusst geworden, dass man einen festen Grund braucht auf dem Sie Ihr Leben bauen. Wohin man sich zurückziehen kann und auf dem man die Erschütterungen des Lebens, die wackligen Lebensstufen durchstehen kann.

Auf die Frage: Wohin gehe ich? Wohin führt mich mein Leben? möchte ich ihnen antworten: Wohin Sie Ihr Leben auch führt, Gott ist mit Ihnen. Und ich möchte Ihnen Mut machen, auch Gott etwas zuzutrauen. Im Vertrauen auf ihm Grenzen zu überschreiten, die Ihnen alleine unüberwindbar erscheinen. Jesus Christus spricht: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“ und „Wer an mich glaubt, der wird leben auch wenn er stirbt.“ Johannes 11,25 und 14,6.

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 4   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

Beitrag 

kommentieren

Weitere Beiträge

Kommentar Von Frühstückstreffen, 28.08.2015, 19:35 Uhr

Wo Geld die Stelle Gottes einzunehmen droht, muss umso mehr und desto deutlicher die Gnade Gottes öffentlich bezeugt werden, die „umsonst“ ist. Das Geschenk des Glaubens ist unbezahlbar. Wo es in unserer Gesellschaft mittlerweile heißt: „Niemand hat...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 28.08.2015, 09:25 Uhr

Wirklich beeindruckend was die Leichtathleten in den vergangenen Tagen geleistet haben. Wer die WM in Peking (Beijing) zur Zeit mit verfolgt, kann dies bestätigen. Da wird gelaufen, gesprungen, geworfen – in allen Disziplinen der Wettkämpfe ist das...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 25.08.2015, 09:00 Uhr

Viele Frauen wünschen sich eine „richtig gute Freundin“, mit der sie ihre freie Zeit verbringen und über alles reden, mit der sie lachen und weinen können, bei der sie sein dürfen, wie sie sind. Wir Menschen sind als soziale Wesen zur Gemeinschaft...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 22.08.2015, 08:30 Uhr

„Ich habe zum Herrn gesagt: Du bist mein Herr, es gibt kein Glück für mich außer dir.“  Psalm 16,2 Was nur Engel sehen dürfen - das Angesicht Gottes. Jesus sagt uns im Matthäus Evangelium : Ich sage euch, dass ihre Engel (der kleinen Kinder) im...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 20.08.2015, 19:30 Uhr

Brötchen, Kaffee und Futter für die Seele Seit über 20 Jahren Frühstücks-Treffen für Frauen in Augsburg.  In 1983 veranstaltete eine Gruppe von jungen Frauen das erste Frühstücks-Treffen.Was in der Schweiz begann, begeisterte auch die...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 20.08.2015, 07:30 Uhr

Wenn wir jemanden gut kennen, haben wir oftmals die gleichen Gedanken. Je enger man befreundet ist, desto besser kennt man sich. Eheleute oder gute Freunde, die sagen: das habe ich auch gerade gedacht oder ich bin derselben Meinung. Wenn wir ein...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 13.08.2015, 17:50 Uhr

Oft setzen wir unsere Zuversicht und Sicherheit auf unsere Leistung! Manchmal basiert unsere Zuversicht und Sicherheit auch auf unser Ansehen bzw. auf unsere Ehre, die wir bei Menschen haben. „Ich bin angesehen, jeder respektiert mich!“ Die Frage ist...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 10.08.2015, 09:50 Uhr

Es gibt in der Tierwelt viele tierische Rekorde. Über manche können wir nur staunen. Viele Tiere haben ganz außergewöhnliche Eigenschaften. Kein Mensch käme auf die Idee so etwas zu erfinden. Die Steppengiraffen beispielsweise. Auf dem Land sind sie...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 09.08.2015, 15:50 Uhr

DIMENSIONEN Im Jahre 1995 gründeten verschiedene evangelische Kirchen, Werke und Freie Gemeinden den gemeinnützigen Verein „Evangelisches Fernsehen Augsburg e.V.“ Seit dem 17. Oktober 2014 hat es den Namen „Christliches Regionalfernsehen...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 05.08.2015, 11:50 Uhr

Heute liegt mir ein Wort auf dem Herzen, ich komme zu dem Apostel Paulus. Aus dem Römer Kapitel 1, die Verse 14-17. Denn ich bin ein Schuldner sowie den Griechen (damals Begriff für Heiden) als auch den Nichtgriechen (den Barbaren), sowohl den Weisen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 03.08.2015, 19:25 Uhr

Ich habe fertig. Burn-out. Man stellt sich vielleicht die Frage, wann erwischt es mich? Oder: wie kann ich mich davor schützen? Besonders wenn man Fälle kennt, die Freunde nicht mal für einige Wochen aus der Bahn geworfen haben, sondern sie ganz...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 31.07.2015, 08:00 Uhr

Wir machen den Weg frei für ihren Erfolg. Oder Unser Erfolg ist ihr Erfolg. Mit solchen Slogans wirbt eine Bank. Erfolg haben ist das, was uns überall schon von klein auf als erstrebenswert vermittelt wir. Wir leben in einer sehr stark...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 28.07.2015, 09:10 Uhr

Byblos  hieß die phönizische Hafenstadt, die in der Antike ein Hauptumschlagplatz für Bast war, aus dem die Papyrusrollen hergestellt wurden. Der Plural bybla (griech.) und biblia (lat.)  ist eine Sammlung von Büchern oder Schriftrollen, abgeleitet...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 27.07.2015, 08:01 Uhr

„Ich sehe was, das du nicht siehst.“ Bei meiner letzten Bahn-Reise spielte eine Familie mit zwei Kindern dieses Spiel, um sich die Zeit zu verkürzen, während wir an goldgelben Weizenfeldern und kleinen Seen vorüberfuhren, hörte ich die fröhlichen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Frühstückstreffen, 26.07.2015, 17:50 Uhr

Die Arche Noah oder Jesus und die Kinder prägen als Bildmotiv das Cover von Kinderbibeln und laden zur Identifikation ein. Mit Stofftieren lässt sich die Erzählung von der großen Flut und dem schützenden Holzkasten nachspielen. So nah wie die...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Über diesen Blog

Auffrischen – vorbeugen – verbinden – informieren - vertiefen. Unsere Ehe bleibt Baustelle. Wer nicht daran arbeitet und für eine glückliche Ehe investiert, hat irgendwann das Nachsehen. Ein Leben lang mit einem Menschen glücklich sein – wer träumt(e) nicht davon? Die steigenden Trennungs- und Scheidungsraten scheinen jedoch eine andere Sprache zu sprechen.


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche
Lieblings-Seiten

Frühstückstreffen



Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neues aus der Community