Sonntag, 19. November 2017

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Ich trau mich . . .

mal sehen was dabei rauskommt.

500 Jahre Luther Reformation - Martin Luther und seine 95 Thesen

Der 31. Oktober ist ein ganz besonderer Tag: der Reformationstag. Martin Luther veröffentlichte am 31. Oktober 1517 die „95 Thesen“. Er wollte hiermit über die unbefriedigten Zustände in den Kirchen diskutieren.

Nicht mit allem was Luther damals geschrieben und gesagt hat sind wir heute glücklich. Es waren Aussagen darunter die schlimme Folgen nach sich zogen. Wer war Luther? Er war Mönch und auch Theologieprofessor. Seine Thesen veränderten die Welt, kritisierten den Ablasshandel der katholischen Kirche und beendeten gleichzeitig das Mittelalter.

Ablass bedeutete: den Erlass der Sünden gegen Zahlung eines Geldbetrages an die katholische Kirche. „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer in den Himmel springt“, so riefen die Ablassprediger.

Und was predigte Martin Luther? „nicht der Papst und die Kirche können die Menschen von Strafen nach dem Tod befreien – sondern nur Gott allein“ . . .

Dieser Tag, es ist ein Tag der Dankbarkeit, an dem wir uns gerne an die guten Seiten der Reformation erinnern.

Ein stiller Ort: die Kapelle „Hippolyt“, sie steht verborgen mitten im Wald unter einem buntgefärbten Blätterdach auf einer Anhöhe über der Waldschenke „ Alte Bürg“. Die frühromanisch-gotische Kapelle ist das einzige noch erhaltene Bauwerk einer einstigen Burganlage. Sie besticht durch ihre äußerliche wie auch innere Schlichtheit.

Mal war das kleine Kirchlein evangelisch – in Zeiten der Reformation – dann wieder katholisch durch den Kauf vom Haus Oettingen-Wallerstein. 1665 erwarb die Pfarrei Utzmemmingen die Kapelle.  Aus dem Atelier des Utzmemminger Bildhauers Ulrich Kling stammen die Figuren des Heiligen Hippolyt, des Heiligen Petrus und Paulus. Im Inneren des stillen Hauses kann man sie bewundern.

Die Geschichte dieses malerischen Ortes ist vielseitig und lang. Mal war es ein Wallfahrtsort, danach eine Einsiedelei mit einem Häuschen daneben in dem der Eremit wohnte. Mal war die Kapelle baufällig und der Abriss wurde überlegt, Prinz Karl zu Oettingen- Wallerstein (1796-1871) hat dies verhindert. Immer wieder wurde sie instand gesetzt. In den Jahren 2004-2008 war die letzte gründliche Sanierung.

Simultan:

Die evangelische wie auch die katholische Kirchengemeinden von Nördlingen nutzen heute die Kapelle Hippolyt für Hochzeiten, Taufen und andere Gottesdienste.

Hier noch ein Abschnitt aus einem Aufsatz von 1922  von Anton Diemand: „der letzte Einsiedler war Egidius Thum von Birkhausen, welcher den Kelch der Kapelle stahl und deswegen im Jahre 1811/12 in Untersuchung gezogen wurde. Die Klause wurde noch einige Zeit an arme Leute als Wohnung überlassen und endlich (ums Jahr 1830) abgebrochen“ . . .  

Auf diesem Bild wanderst du durch die Frickhinger Anlagen in Nördlingen. Ich weiß, du wirst fragen warum nicht ein Bild der Hippolytkapelle? Mir gefällt diese Bild der Ruhe so ganz besonders. Ein Bild des Friedens zwischen allen Religionen auf dieser schönen Erde das wär`s doch - was sagst du dazu? 

Und heutztage? Oktober 2016? Salopp ausgedrückt: Na also, es geht doch . . .Kardinal Marx und EKD - Ratsvors. Bedford - Strohm, beide reichen sich die Hände. Sie wollen ein Zeichen setzen.

Es erinnert mich an den Augsburger Religionsfrieden 1555, "friedliche und dauerhafte Koexistenz von Luthertum und Katholizismus" .

Und noch etwas:

Zitate von Martin Luther, deutscher Theologe und Reformator: 

1.) Die Arznei macht kranke, die Mathematik traurige, die Theologie sündhafte Menschen.  

2.) Das Recht ist ein zeitlich Ding, das zuletzt aufhören muss, aber das Gewissen ist ein ewig Ding, das nimmermehr stirbt.

 3.) Musik ist ein reines Geschenk und eine Gabe Gottes. Sie vertreibt den Teufel, sie macht die Leute fröhlich und man vergisst über sie alle Laster.  

Es gibt viele Zitate und Sprüche von diesem bemerkenswerten Mann. Drei Zitate sind mir soeben in die Hände gefallen. Und davon die Nummer 3, sie gefällt mir am allerbesten - Musik und Natur, das sind für mich die beste Medizin im täglichen Allerlei.

1 von 1

Bilder zu 500 Jahre Luther Reformation - Martin Luther und seine 95 Thesen

1 von 1
Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 1527   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 19

5 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Heidi Kaellner, 31.10.2017, 17:41 Uhr

ein  Zimmermuseum, klein aber fein, zauberhaft gemütlich, ein Kleinod in der Serie der Museen in  Nördlingen, der liebenswerten Stadt aus dem Mittelalter – kurzum, das kleinste Museum in unserer Stadt:  my little Guitarworld von und mit Klaus...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 19.03.2017, 12:03 Uhr

11. August 2017 - längst sind die DREI Nördlinger Jungstörche flügge und Hotel Mama für dieses Jahr geschlossen. Die Jugend steht auf eigenen Füßen, sie sammeln sich tagsüber mit „Gleichgesinnten“ zur Futtersuche und sind tatsächlich bei Anbruch der...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 04.03.2017, 21:11 Uhr

20. August 2017 – Reisefieber  noch sind die Altstörche da, genießen die Zweisamkeit auf ihren Horsten, räumen fleißig ihre Wohnung auf bis auch sie sich dann letztendlich auf das ungewisse ReiseAbenteuer einlassen werden.     14. August...

Mehr...   |   Kommentare (18)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 01.01.2017, 15:18 Uhr

Nördlingen hat sie, die Idee für das Neue Jahr. Ja man könnte sogar sagen: ein Schmankerl für die Postleitzahl 86…   „Tapetenwechsel“, dem Alltag entfliehen, als Tourist in der eigenen Stadt – in einem anderen Viertel schlafen, frühstücken, auf...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 20.12.2016, 12:54 Uhr

tiefe Trauer in dieser „oh du fröhliche – oh du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit “  . . . Welt (ging) geht verloren?   Ich sitze unter der wunderbaren Kuppel im Kirchenschiff, gleite mit den Augen in die Höhe, versinke in die...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 15.12.2016, 09:54 Uhr

Der Kirchturm Daniel in Nördlingen, die letzte Chance am Wochenende im Advent zur Turmbesteigung in den Abendstunden.   Eilmeldung: Freitag und Samstag, die letzte Chance am Wochenende im Advent zur Turmbesteigung in den Abendstunden, um den...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 10.12.2016, 10:08 Uhr

Hund abzugeben, Szenen wie diese finden tatsächlich im Auffanglager Tierheim für die abgeschobenen „besten Freunde“ der Menschen statt. Das ist hauptsächlich kurz nach den Feiertagen – und jetzt wieder ganz besonders nach Weihnachten. 17...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 25.11.2016, 10:28 Uhr

Nördlingen, die romantische Stadt, sie schmückt sich. Am Freitag, den 01. Dezember 2017 um 14 Uhr ist es wieder soweit. Der Weihnachtsbaum, die stolze Tanne inmitten unserer Stadt bekommt ihr Festtagskleid. Schulkinder machen sich ans...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 15.11.2016, 10:43 Uhr

Supermond am 14. November 2016, der größte seit 70 Jahren - über dem Ries. Es war ein gigantisches Schauspiel als sich das riesige, glut – blut – rote Mondgesicht langsam über den äußeren Kraterrand schob.  Die erste Stunde war wohl die...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 18.10.2016, 09:55 Uhr

Sankt Georg hat es erwischt, die evangelische Kirche inmitten von Nördlingen, der Stadt aus dem Mittelalter. Keine Angst, es ist nur ein Spiel, eine gekonnte Vorführung  aus der guten alten Zeit. Löschgruppe 4 eröffnete das „Spektakel“,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 12.10.2016, 10:32 Uhr

Hätten Sie`s gewusst? Hast du es gewusst? Ganz ehrlich – ich habe es nicht gewusst, ich meine das sonnenbewusste Leben, das Wachstum der Sonne entgegen. Bienenweiden – Augenweiden am Rande von Nördlingen, bunte Blühwiesen, pure Bienenweiden...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 25.05.2016, 08:09 Uhr

Hunde und Katzen, ja das waren und sind noch immer Begleiter meiner Familie. Pferde und Hasen, ja auch die werden stets artgerecht gehalten, versorgt, gehegt und gepflegt. Alle Tiere haben - den Bedürfnissen entsprechend – Offenstall in...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 15.05.2016, 14:15 Uhr

so schallt es  von den FÜNF Jugendlichen auf dem Brot-und Tanzhaus in Nördlingen. ALLE haben es bis heute geschafft: die vier Brocken und auch das Bröckerl. Sie kuscheln, schmiegen sich aneinander - das Bröckerl fein in die Mitte genommen. Ob...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 24.04.2016, 08:22 Uhr

29. März 2017 - Kohlmeise? Oder Blaumeise? Wer ist der neue Mieter? Wer wird der neue Mieter? März 2017 - es ist wieder soweit. Sie singen, jubilieren und werben. Ein neuer Nistkasten wird neugierig erkundet Das bisschen Haushalt...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 13.04.2016, 14:18 Uhr

lässt alles Leben völlig verstummen. Die Burgruine Niederhaus im Kartäusertal über dem Forellenbach im bittergelben Frühlingskleid. Derzeit landauf und landab das gleiche Bild! Muss das sein? Totalherbizid zum Abtöten der...

Mehr...   |   Kommentare (7)

Über diesen Blog

Alles was mir so in und um Nördlingen begegnet - alles was mich freut und auch das was mich ärgert.

von Heidi Kaellner
Registriert seit 2009-01-22 20:03:00.0
522 Blogeinträge
1123 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Blog-Statistiken

Blogs: 804 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10432
Neue Blog-Einträge: 1

Neu in den Leserblogs