Donnerstag, 3. September 2015

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Ich trau mich . . .

mal sehen was dabei rauskommt.

Born to be wild . . .

Wie jeden Tag, so auch heute – ich war mit dem Radl unterwegs. Blauer Himmel, kein Lüftchen bewegte die Landschaft. Es war nicht kalt und auch nicht warm – trotzdem, ein Novembertag wie selten schön . . .

Braune Schollen auf umgepflügtem Acker, kleine grüne Zipfel von darunter  gearbeiteten  Zwischenfrüchten . . .  und da saß er, oder sie? Still und schön und stolz und . . . irgendwas stimmte da nicht.

. . . irgendetwas stimmte da nicht. Der Bussard, er schaute mich an, dann wieder weg, hob stolz sein Gefieder – nur ein Flügel, ja tatsächlich nur ein Flügel wollte fliegen. Er lief, stolperte, er lief und stolperte . . .

Eine Decke vom nächsten Nachbarn, eine Schachtel, ein sanfter Griff. Meine Radltour war vorbei, mein Auto stand bereit, mein Tierarzt leistete erste Hilfe – letzte Hilfe.

Ja so war das heute. Eigentlich ein schöner Tag. Aber er sollte wohl nicht schön bleiben. Ich konnte ihm nicht mehr helfen, wir konnten ihm nicht mehr helfen. Der Flügel war gebrochen. Die Stelle so ungeschickt, so schlecht, dass keine Hilfe mehr möglich war.

Ein Bussard, ein Vogel der Wildnis, ein Vogel der nicht mehr fliegen kann . . .

Ja, er wurde erlöst, er wurde eingeschläfert. Hätte er verhungern sollen? Oder der Fuchs ihn holen? Vögel wollen fliegen, Vögel sollen fliegen . . .

Bilder zu Born to be wild . . .

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 4   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

Beitrag 

kommentieren

Die neuesten Kommentare

Weitere Beiträge

Kommentar Von Heidelore, 03.09.2015, 10:45 Uhr

Der Grenzgang über den Riegelberg im Licht der Abendsonne.  Links wächst die bayerische Frucht - rechts blüht die württembergische Heidelandschaft. Der Schäferweg schlängelt sich still über die geschichtsträchtige Heide und gibt den Blick frei ins...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidelore, 26.08.2015, 17:25 Uhr

Das Ries hat viele  Sehnsuchtspunkte, einer davon ist ganz bestimmt der Buchberg bei Mönchsdeggingen. Geht der Wanderer auf den Spuren vom Meteoriteneinschlag vor 15 Millionen von Jahren am Kühstein Geotop, so kommt er mit Sicherheit auch an...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidelore, 24.08.2015, 16:10 Uhr

dem Dachstuhl über der St. Georgskirche in Nördlingen. Wenn du in der Kirche sitzt, den Blick in den Himmel schweifen lässt, dann siehst du dieses sagenhafte Gewölbe. Heute zeige ich dir den großartigen Himmel von der anderen Seite, der nackten,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidelore, 19.08.2015, 09:00 Uhr

CittaSlow Festival 2015, das war`s dann wieder, das Fest der Feste. Eine Feiermeile zog sich durch die Stadt. Jahreszahlen? Warum – wieso – und weshalb? Was bedeutet “ CittaSlow“? Was hat Molekularküche mit Slowfood und der Region zu tun? Fragen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidelore, 15.08.2015, 07:35 Uhr

Eröffnung CittaSlowFestival Unwetter über Nördlingen . . . Ohne Worte . . . Stunden später: Nördlingen lässt sich nicht unterkriegen. Viele Hände schaffen schnell ein Ende - und das Fest geht weiter.  Nördlingen DU BIST SPITZE . . .

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidelore, 10.08.2015, 16:40 Uhr

CittaSlow – langsame Stadt. Rückblende 2012 und Vorschau 2015 Kennst du das Sonntagsgefühl? Es ist ein Gefühl das man nur schlecht beschreiben kann. Erleben, man muss es voll und intensiv erleben, das Kribbeln im Bauch, das Knistern in den Haaren,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidelore, 07.08.2015, 20:55 Uhr

Die Natur dürstet – vor allen Dingen die Tierwelt. Vogeltränke – und Bad in meinem Garten, mit einfachen Mitteln ist der Zweck erfüllt und schon ist das Kurzentrum für die gefiederten Gartenfreunde fertig.  Man nehme einen größeren...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidelore, 05.08.2015, 20:35 Uhr

da werkeln sie, rücken Stühle und schieben Tische, schmücken mit zierlichen Blumenvasen, ordnen Speisekarten, wischen und polieren – es ist noch früh am Tag. Die Kleidung ist adrett, beinahe mit vornehmem Touch, gediegenes Schwarz mit kleidsamer...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidelore, 01.08.2015, 16:20 Uhr

Pilotprojekt Blühflächen zwischen Nördlingen und Kleinerdlingen. Das sogenannte „Greening“ ist hier voll geglückt. Für Natur und Umwelt steht die bunte Blumenvielfalt in einem sehr breiten Streifen am Rande des Rübenackers von Familie Sienz. Hier...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidelore, 29.07.2015, 10:15 Uhr

„ Natur und Kultur sind die Quellen aus denen er seine Formen und Arbeiten schafft“, so erzählt man sich über  Herbert Schweda.„der spielerische Umgang mit Form und Größe in unterschiedlichsten  Techniken lassen meine Entwürfe zwischen kraftvoller...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidelore, 25.07.2015, 13:30 Uhr

Schweindorf – Donauwörth – Toulouse – Nördlingen . . . durch schmale Straßen und geheimnisvolle Gassen, vorbei an altem Fachwerk und stattlichen Bürgerhäusern.Sternförmig laufen die einst wichtigen Handelsstraßen von den fünf Stadttoren bis hin zum...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidelore, 17.07.2015, 14:45 Uhr

Grosselfingen, einen Steinwurf weit von Nördlingen entfernt, links siehst du den Tafelberg Ipf, rechts den Blasienberg – und mittendrin thront der mächtige Kirchturm Daniel, das Wahrzeichen im Nördlinger Ries. Was für ein großartiger Blick, was für...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidelore, 14.07.2015, 09:00 Uhr

10 Jahre Benefiz Motorradrundfahrt und ALLE kamen zur Geburtstagsfeier der Muskeltour 2015  Seht ihr die unendlich vielen ausgestreckten Hände? Nördlingen im Ries in Bayerisch Schwaben. Aus allen Himmelsrichtungen kamen sie, die brummenden,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidelore, 08.07.2015, 21:50 Uhr

Zwiegespräch, vom „Berger T(h)or Cafe“ hinüber zum Kirchturm Daniel. Ein kleiner Kräuter – und Gemüsegarten auf dem Fensterbrett, dazu der Blick hinüber zum Kirchturm Daniel – und über allem der azurblaue Sommerhimmel. Alles sieht nach einem...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidelore, 05.07.2015, 20:30 Uhr

das Standbild des Kaisers Maximilian I. (um 1500) am Brot – und Tanzhaus in Nördlingen was ist mit „Maximilianus“ geschehen? Sein rechtes Auge ist bedeckt, vom Zahn der Zeit zernagt. Auch das linke Auge ist inzwischen voll besetzt – oder rieselt der...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Über diesen Blog

Alles was mir so in und um Nördlingen begegnet - alles was mich freut und auch das was mich ärgert.


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neues aus der Community