Donnerstag, 18. Januar 2018

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Ich trau mich . . .

mal sehen was dabei rauskommt.

Os gond end Mess

Pfingstwoch` aus - Messwoch`ein . . . für die Rieser beginnt die fünfte Jahreszeit.

Os gond end Mess,

so sagt man im Ries, genauer gesagt - im Nördlinger Ries.

Am Samstag, 17. Juni um 14 Uhr zieht der traditionelle Messumzug durch unsere romantische Stadt. Er eröffnet für die Rieser Bevölkerung eine ganz besondere Jahreszeit. Du kannst dich darauf verlassen, pünktlich zur Mess` schenkt uns der Himmel Sommerwetter.

Und der krönende Mittelpunkt - wenn die Nacht den Sternenhimmel über`s Land schickt, ja dann geht mit Beethoven ein bunter Melodienreigen hinauf zum sanft lächelnden Mondgesicht.

„Glaubst des net? i woiß des aber gwieß"  -  denn dann öffnet das größte Kaufhaus wieder seine Tore und lädt ein zum sommerlichen Bummel unter dem azurblauen Himmelszelt.

Pfingstwoch` aus – Messwoch` ein, so heißt es wieder am 17. Juni 2017. Zehn Tage lang wird draußen auf der Kaiserwiese vor dem Baldinger Tor fröhlich gefeiert. So hat sich diese großartige Veranstaltung seit dem Mittelalter bis heute ihr Ansehen bewahrt.

In meiner Jugendzeit bis 1963 fand dieser Jahrmarkt noch innerhalb der Mauern statt. Da zogen sich die Buden, Schausteller, Händler, Marktschreier, Zauberer, die Karussells und alles was so zu einem Jahrmarkt gehört, durch die Straßen und engen Gassen der Nördlinger Innenstadt.

In der Mittagspause und auch am Feierabend ein Bummel durch die Messbuden in der Mitte der romantischen Altstadt. Das war schon eine ganz besondere Zeit

Und heute innerhalb der Stadtmauer?  Nein, heute wäre das alles nicht mehr möglich bei diesen gigantischen Ausmaßen der Fahrgeschäfte. 

Vom Daniel aus ist das Riesenrad als Wegweiser zum "Rummelplatz", dem Festplatz auf der Kaiserwiese am Stadtrand von Nördlingen, großartig zu sehen. 

Gleichzeitig findet auch neben dem beliebten Volksfest die Rieser Verbraucherausstellung statt. 

Und zu guter Letzt, auch auf der Mess` stehen wichtige Termine an: der Kindernachmittag, der Seniorennachmittag, das romantische Feuerwerk mit klassischer Musikuntermalung - und nicht vergessen, der krönende Abschluss am letzten Tag der Veranstaltungsreihe, der traditionelle Herrenmontag - jetzt der beliebte Familientag. Da verwandeln die Nördlinger den Montag zum Feiertag. 

Fast hätte ich es vergessen: die Messwürste, hast du die schon mal probiert? Das ganze Jahr über kannst du sie in  der Altstadt riechen und schmecken – ABER  ERLEBEN?  Erleben kannst du diese ganz besondere „Erfindung“ einer ländlichen Rieser Köstlichkeit nur an der Mess`. Glaub mir, da schmeckt sie einfach mhhhh. Woran mag das wohl liegen? Die Atmosphäre, dieser ganz besondere Ausnahmezustand der Rieser in diesen zehn Tagen. Ja, ja die Pfingstmess, die hat was, die ist schon etwas ganz Besonderes. 

Und jetzt noch das Geschichtliche: die Nördlinger Mess, ein beliebter Jahrmarkt bei Jung und Alt aus Nah und Fern, ist erstmals 1219 urkundlich erwähnt worden. Bald nach ihrer Gründung entwickelte sie sich zur Fernhandelsmesse mit überregionaler Bedeutung.

Die verkehrstechnisch günstige Lage Nördlingens - die fünf Stadttore zeigen deutlich die Straßen und Wege dafür auf - die Fernhandelsstraßen nach Ulm, Augsburg, Nürnberg, Würzburg und Straßburg bestimmte die Lage für ein wichtiges Handelszentrum.  

Also nicht vergessen: vom 17. Juni bis 26. Juni Treffpunkt Kaiserwiese in Nördlingen

Bilder zu Os gond end Mess

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 731   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 10

3 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Heidi Kaellner, 14.01.2018, 10:38 Uhr

Was ist Heimat? Wogende Getreidefelder, Wärme und Geborgenheit, Sicherheit und Freiheit, Familie und Freunde, Zufriedenheit in der Seele  – Leben in Frieden mit dem Gefühl der Sehnsucht, dass es so bleiben wird. In Nördlingen bin ich...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 31.12.2017, 08:52 Uhr

Lesen – studieren – schmökern – entspannen – hören – schreiben – genießen. Jetzt ist die Zeit der kurzen Tage, die Zeit der gemütlichen Sofaecken, die Zeit und Stunde der Bücher. Ich nutze sie, die heimelige Winterzeit, habe mich auf...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 22.12.2017, 09:44 Uhr

Markt und Straßen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus. Sinnend geh’ ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus. An den Fenstern haben Frauen buntes Spielzeug fromm geschmückt. Tausend Kindlein stehn und schauen, sind so...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 31.10.2017, 17:41 Uhr

ein  Zimmermuseum, klein aber fein, zauberhaft gemütlich, ein Kleinod in der Serie der Museen in  Nördlingen, der liebenswerten Stadt aus dem Mittelalter – kurzum, das kleinste Museum in unserer Stadt:  my little Guitarworld von und mit Klaus...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 19.03.2017, 12:03 Uhr

11. August 2017 - längst sind die DREI Nördlinger Jungstörche flügge und Hotel Mama für dieses Jahr geschlossen. Die Jugend steht auf eigenen Füßen, sie sammeln sich tagsüber mit „Gleichgesinnten“ zur Futtersuche und sind tatsächlich bei Anbruch der...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 04.03.2017, 21:11 Uhr

20. August 2017 – Reisefieber  noch sind die Altstörche da, genießen die Zweisamkeit auf ihren Horsten, räumen fleißig ihre Wohnung auf bis auch sie sich dann letztendlich auf das ungewisse ReiseAbenteuer einlassen werden.     14. August...

Mehr...   |   Kommentare (18)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 01.01.2017, 15:18 Uhr

Nördlingen hat sie, die Idee für das Neue Jahr. Ja man könnte sogar sagen: ein Schmankerl für die Postleitzahl 86…   „Tapetenwechsel“, dem Alltag entfliehen, als Tourist in der eigenen Stadt – in einem anderen Viertel schlafen, frühstücken, auf...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 20.12.2016, 12:54 Uhr

tiefe Trauer in dieser „oh du fröhliche – oh du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit “  . . . Welt (ging) geht verloren?   Ich sitze unter der wunderbaren Kuppel im Kirchenschiff, gleite mit den Augen in die Höhe, versinke in die...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 15.12.2016, 09:54 Uhr

Der Kirchturm Daniel in Nördlingen, die letzte Chance am Wochenende im Advent zur Turmbesteigung in den Abendstunden.   Eilmeldung: Freitag und Samstag, die letzte Chance am Wochenende im Advent zur Turmbesteigung in den Abendstunden, um den...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 10.12.2016, 10:08 Uhr

Hund abzugeben, Szenen wie diese finden tatsächlich im Auffanglager Tierheim für die abgeschobenen „besten Freunde“ der Menschen statt. Das ist hauptsächlich kurz nach den Feiertagen – und jetzt wieder ganz besonders nach Weihnachten. 17...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 25.11.2016, 10:28 Uhr

Nördlingen, die romantische Stadt, sie schmückt sich. Am Freitag, den 01. Dezember 2017 um 14 Uhr ist es wieder soweit. Der Weihnachtsbaum, die stolze Tanne inmitten unserer Stadt bekommt ihr Festtagskleid. Schulkinder machen sich ans...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 15.11.2016, 10:43 Uhr

Supermond am 14. November 2016, der größte seit 70 Jahren - über dem Ries. Es war ein gigantisches Schauspiel als sich das riesige, glut – blut – rote Mondgesicht langsam über den äußeren Kraterrand schob.  Die erste Stunde war wohl die...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 18.10.2016, 09:55 Uhr

Sankt Georg hat es erwischt, die evangelische Kirche inmitten von Nördlingen, der Stadt aus dem Mittelalter. Keine Angst, es ist nur ein Spiel, eine gekonnte Vorführung  aus der guten alten Zeit. Löschgruppe 4 eröffnete das „Spektakel“,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 12.10.2016, 10:32 Uhr

Hätten Sie`s gewusst? Hast du es gewusst? Ganz ehrlich – ich habe es nicht gewusst, ich meine das sonnenbewusste Leben, das Wachstum der Sonne entgegen. Bienenweiden – Augenweiden am Rande von Nördlingen, bunte Blühwiesen, pure Bienenweiden...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 25.05.2016, 08:09 Uhr

Hunde und Katzen, ja das waren und sind noch immer Begleiter meiner Familie. Pferde und Hasen, ja auch die werden stets artgerecht gehalten, versorgt, gehegt und gepflegt. Alle Tiere haben - den Bedürfnissen entsprechend – Offenstall in...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Über diesen Blog

Alles was mir so in und um Nördlingen begegnet - alles was mich freut und auch das was mich ärgert.

von Heidi Kaellner
Registriert seit 2009-01-22 20:03:00.0
525 Blogeinträge
1138 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Zuletzt kommentierte Blogeinträge

Heidi Kaellner   MY LITTLE GUITARWORLD
Verena Haug   MY LITTLE GUITARWORLD
Heidi Kaellner   Glyphosat, der gelbe Frühling
Alois R.   Glyphosat, der gelbe Frühling
Heidi Kaellner   Glyphosat, der gelbe Frühling

Blog-Statistiken

Blogs: 804 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10522
Neue Blog-Einträge: 0

Neu in den Leserblogs