Freitag, 23. Februar 2018

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Ich trau mich . . .

mal sehen was dabei rauskommt.

Was ist Heimat?

Was ist Heimat?

Wogende Getreidefelder, Wärme und Geborgenheit, Sicherheit und Freiheit, Familie und Freunde, Zufriedenheit in der Seele  – Leben in Frieden mit dem Gefühl der Sehnsucht, dass es so bleiben wird.

In Nördlingen bin ich groß geworden, meine Kindheit und Schulzeit, die Jugendzeit, der erste Kuss, dann das Berufsleben, die Familiengründung – alles ist hier „passiert“ . . .

Je älter ich werde umso mehr wird mir bewusst, Heimat ist ein Gefühl im Augenblick. Die herrliche Rieser Landschaft. Ich entdecke sie immer wieder neu, genieße und erfreue mich an ihr, der hügeligen Rieser Natur. Ich mag den Geruch der Erde. Er gibt mir das Gefühl der Wärme, der Nähe zu meinen Wurzeln.

Die Rieser Natur, Geschichte und Kultur, das ist für mich Heimat. Wenn man es genau nimmt: das Ries ist meine zweite Heimat. Meine erste Heimat war Pommern. Ich bin eine Heimatvertrieben, ein Flüchtling aus Pommern.

Millionen Deutsche versuchten von Ost nach West zu kommen. 1950 kam meine Familie auf Umwegen schließlich ins Ries,  in die liebenswerte und lebenswerte Stadt aus dem Mittelalter - Nördlingen.

Und jetzt kommt das was mir das Schicksal sagen möchte, was hier auch tatsächlich noch erzählt werden muss:

Warum ich den Kirchturm Daniel so besonders mag?  Seine große Glocke, die Marienglocke mit dem herrlich tiefen Ton, sie stammt aus Pommern vom zerstörten Turm der Marienkirche der Stadt Stargard. Man nennt sie auch die Zwölf Apostel Glocke nach der auf ihr wunderbar gegossenen Darstellung der 12 Jünger Jesu. Sie wurde damals in den Kriegswirren nicht eingeschmolzen, wurde übersehen, vergessen und hat so den Krieg überlebt.

Für mich ist die Glocke aus Pommern meine Heimatglocke, die Glocke der Erinnerung. Sie ist für mich ein Zeichen für Heimat. 1950 strandeten wir in Nördlingen. Am 30. März 1952 kam diese Glocke als Leihgabe nach Nördlingen. An einem  30. März wurde meine Mutter in Pommern geboren.   

Seit dem 30. März 1952 jubiliert die Zwölf Apostel Glocke im Kirchturm Daniel. Sie hat uns wohl nie aus den Augen verloren, meine Heimatglocke, die Pommernglocke.

Das bedeutet für mich: angekommen in der zweiten Heimat.

Heimat ist eine Fülle an Gefühlen, man kann es wohl kaum beschreiben – ich habe es versucht . . . 

  

Bilder zu Was ist Heimat?

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 984   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 22

1 Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Heidi Kaellner, 19.02.2018, 12:35 Uhr

. . . mach es nach, in meiner Stadt, in deiner Stadt . . . egal wo, atme tief durch und wandere. Denn dieser Winter ist (beinahe) so wie er früher einmal war. Und hier ist meine letzte Bilderserie aus dem geheimnisvollen Ries. Ich...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 04.02.2018, 14:08 Uhr

Gedanken von „Wendelstein“, der höchsten Angestellten über Nördlingen. Mit dem Radl unterwegs bei jedem Wetter, mal bei Sonnenschein, mal Kälte, Nebel, Nieselregen oder auch Schnee. Ich will sie erleben und fühlen und das bei jedem...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 31.12.2017, 08:52 Uhr

Lesen – studieren – schmökern – entspannen – hören – schreiben – genießen. Jetzt ist die Zeit der kurzen Tage, die Zeit der gemütlichen Sofaecken, die Zeit und Stunde der Bücher. Ich nutze sie, die heimelige Winterzeit, habe mich auf...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 22.12.2017, 09:44 Uhr

Markt und Straßen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus. Sinnend geh’ ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus. An den Fenstern haben Frauen buntes Spielzeug fromm geschmückt. Tausend Kindlein stehn und schauen, sind so...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 31.10.2017, 17:41 Uhr

ein  Zimmermuseum, klein aber fein, zauberhaft gemütlich, ein Kleinod in der Serie der Museen in  Nördlingen, der liebenswerten Stadt aus dem Mittelalter – kurzum, das kleinste Museum in unserer Stadt:  my little Guitarworld von und mit Klaus...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 19.03.2017, 12:03 Uhr

11. August 2017 - längst sind die DREI Nördlinger Jungstörche flügge und Hotel Mama für dieses Jahr geschlossen. Die Jugend steht auf eigenen Füßen, sie sammeln sich tagsüber mit „Gleichgesinnten“ zur Futtersuche und sind tatsächlich bei Anbruch der...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 04.03.2017, 21:11 Uhr

20. August 2017 – Reisefieber  noch sind die Altstörche da, genießen die Zweisamkeit auf ihren Horsten, räumen fleißig ihre Wohnung auf bis auch sie sich dann letztendlich auf das ungewisse ReiseAbenteuer einlassen werden.     14. August...

Mehr...   |   Kommentare (18)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 01.01.2017, 15:18 Uhr

Nördlingen hat sie, die Idee für das Neue Jahr. Ja man könnte sogar sagen: ein Schmankerl für die Postleitzahl 86…   „Tapetenwechsel“, dem Alltag entfliehen, als Tourist in der eigenen Stadt – in einem anderen Viertel schlafen, frühstücken, auf...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 20.12.2016, 12:54 Uhr

tiefe Trauer in dieser „oh du fröhliche – oh du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit “  . . . Welt (ging) geht verloren?   Ich sitze unter der wunderbaren Kuppel im Kirchenschiff, gleite mit den Augen in die Höhe, versinke in die...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 15.12.2016, 09:54 Uhr

Der Kirchturm Daniel in Nördlingen, die letzte Chance am Wochenende im Advent zur Turmbesteigung in den Abendstunden.   Eilmeldung: Freitag und Samstag, die letzte Chance am Wochenende im Advent zur Turmbesteigung in den Abendstunden, um den...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 10.12.2016, 10:08 Uhr

Hund abzugeben, Szenen wie diese finden tatsächlich im Auffanglager Tierheim für die abgeschobenen „besten Freunde“ der Menschen statt. Das ist hauptsächlich kurz nach den Feiertagen – und jetzt wieder ganz besonders nach Weihnachten. 17...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 25.11.2016, 10:28 Uhr

Nördlingen, die romantische Stadt, sie schmückt sich. Am Freitag, den 01. Dezember 2017 um 14 Uhr ist es wieder soweit. Der Weihnachtsbaum, die stolze Tanne inmitten unserer Stadt bekommt ihr Festtagskleid. Schulkinder machen sich ans...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 15.11.2016, 10:43 Uhr

Supermond am 14. November 2016, der größte seit 70 Jahren - über dem Ries. Es war ein gigantisches Schauspiel als sich das riesige, glut – blut – rote Mondgesicht langsam über den äußeren Kraterrand schob.  Die erste Stunde war wohl die...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 18.10.2016, 09:55 Uhr

Sankt Georg hat es erwischt, die evangelische Kirche inmitten von Nördlingen, der Stadt aus dem Mittelalter. Keine Angst, es ist nur ein Spiel, eine gekonnte Vorführung  aus der guten alten Zeit. Löschgruppe 4 eröffnete das „Spektakel“,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Über diesen Blog

Alles was mir so in und um Nördlingen begegnet - alles was mich freut und auch das was mich ärgert.

von Heidi Kaellner
Registriert seit 2009-01-22 20:03:00.0
527 Blogeinträge
1144 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Zuletzt kommentierte Blogeinträge

Heidi Kaellner   Vögel in meinem Garten
Heidi Kaellner   Ausflugstipp fürs Wochenende
Heidi Kaellner   Fasching - Glumperter Donnerstag
Heidi Kaellner   Schnee ohne Grenzen . . .
Heidi Kaellner   Was ist Heimat?

Blog-Statistiken

Blogs: 806 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10546
Neue Blog-Einträge: 1

Neu in den Leserblogs