Freitag, 22. August 2014

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Alles was mich bewegt....

was meinem Leben Sinn gibt .

Wasser ist oft kaum zu stoppen!

Regen und Schnee waren es, die in den letzten Tagen zu Überschwemmungen auf Wiesen und Äcker im Finninger Umland geführt haben. Die Sonne verbarg sich hinter den Wolken und holte das kostbare Nass nicht zurück. Oberflächenwasser sammelt sich dort wo die Bodenstruktur die Wassermassen nicht mehr aufnehmen kann.

Wie andernorts auch, sind bei uns viele kleine Seen entstanden, wie auf den Fotos zu sehen ist. Auch die Windach trat an verschiedenen Stellen über die Ufer. Doch es ist nichts im Vergleich zum Pfingsthochwasser 1999 (siehe Foto), oder dem Hochwasser 2010, wo der Windachspeicher weit über die Ufer trat und das Wasser der Windach bis an näher liegende Schuppen heranreichte. Doch was nun so manchem Bauern zum Leid ist, bis die Wiesen wieder trocken sind – ist den Wasservögeln zur Freud, die nun von der überfließenden Windach aus einen direkten Zugang zu einem See haben. Auch das Biotop vor ein paar Jahren liebevoll vom Wasserwirtschaftsamt angelegt, ist derzeit überschwemmt.  

 

 

 

 

                              

Bilder zu Wasser ist oft kaum zu stoppen!

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 8   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

Beitrag 

kommentieren

Weitere Beiträge

Kommentar Von Mariat, 19.08.2014, 16:25 Uhr

Alljährlich findet am Sonntag nach „ Mariä Himmelfahrt“, in Vilgertshofen das Titular Bruderschaftsfest, „zur Schmerzhaften Muttergottes“ statt. Die Entstehung dieses religiösen Brauchtums, liegt bereits über 300 Jahre zurück. Vilgertshofen ist...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 14.08.2014, 13:54 Uhr

Wer kennt dieses wunderbare Gefühl vergeben zu können und vergeben zu haben? Einige nehme ich einmal an. Es ist kein leichter, einfacher Schritt. Er erfordert so manche Überwindung. Aber wem hilft es, wenn man jahrelang anderen Menschen grollt?...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Mariat, 11.08.2014, 16:20 Uhr

Wer diesen Satz ausspricht, hat einen starken Glauben. Besonders in der heutigen Zeit, wo viele Stürme über die Menschheit hinwegfegen, durch Kriege, Vertreibungen, Überschwemmungen, Hungersnöte, Krankheiten ect. Da ist es besonders wichtig dass man...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 03.08.2014, 10:40 Uhr

Sie ist die bekannteste Frau, über alle Grenzen hinweg. Doch was weis man von ihr? Lohnt es sich Maria näher kennen zu lernen, mehr von ihrem Wesen und ihrer großen Aufgabe zu erfahren? Ja, es lohnt sich! Denn sie, die „ als reine Magd des Herrn“...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 26.07.2014, 17:39 Uhr

Wann stellt sich meistens die Frage nach dem Sinn des Lebens? In der Krise. Man begibt sich auf die Suche, denn Sinn kann nicht gegeben, sondern muss gefunden werden. Was sonst erfolgreich verdrängt wird da alles bestens läuft, man hat Arbeit, Geld...

Mehr...   |   Kommentare (24)

Kommentar Von Mariat, 21.07.2014, 13:25 Uhr

Diese Frage stellte Jesus, nachdem er dazu aufgefordert hatte, im Gebet nicht nachzulassen ( Lk. 18,8). Ein Satz, eine Frage die zum Nachdenken anregt. Manchmal reagieren Menschen verächtlich, wenn man vom Gebet oder von der Liebe Gottes zum Menschen...

Mehr...   |   Kommentare (23)

Kommentar Von Mariat, 15.07.2014, 13:20 Uhr

Menschen haben mitunter “ ehrenamtliche“ Aufgaben im Leben. Was mich betrifft, so kam ich schon oft in Berührung mit Müttern die einen Embryo, ihr heranwachsendes Kind abgetrieben hatten, unter einem Abgang litten, oder um ein verstorbenes Kind( im...

Mehr...   |   Kommentare (12)

Kommentar Von Mariat, 09.07.2014, 17:00 Uhr

Zuhören. Hinhören. Sich führen lassen. Befolgen was Gott verlangt. Und dies mit Freude, besonders: wenn es dem Eigenwillen nicht gefällt! Dies hat der Mönchsvater als das wichtigste überhaupt erkannt. Die einzig erhaltene Quelle über das Leben des...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Mariat, 06.07.2014, 16:45 Uhr

Traditionell findet jährlich zum 7. Juli das Willibaldsfest statt. Willibald war Bischof von Eichstätt  und gilt als Schutzpatron der Pferde. Einer Überlieferung nach beteten die Unterfinninger Bauern kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg(1618-48) zum...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Mariat, 30.06.2014, 17:25 Uhr

Ein Mädchen wurde geboren, ein Junge ebenso. Doch muss es nun als Mädchen, später als Frau und vielleicht auch Mutter leben, oder darf es wie der Junge auch, als das leben worauf es Lust hat? Männerberufe sind auch für Frauen ein Ansporn gewesen,...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Mariat, 22.06.2014, 13:35 Uhr

Er hatte zwei Lebenswege: einen als Bauer, Ratsherr und Familienvater und den anderen als Eremit, Einsiedler, der durch sein Charisma für die Schweiz und seine Mitmenschen viel bewirken konnte. Im Volksmund als „ Bruder Klaus“ bekannt, ist er einer...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 20.06.2014, 13:55 Uhr

Erst kürzlich öffneten einige Bauernhöfe ihre Stalltüren und gaben auch Einblicke in die Fütterung ihrer Tiere, wozu auch Getreide gehört. Dabei erfuhr ich zum ersten Mal etwas über das Getreide Triticale. Es gehört wie alle anderen Getreidesorten...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 15.06.2014, 18:00 Uhr

Das Wetter passte, die Menschen sind fröhlich und die Tiere bekamen viel Besuch. Alt und jung konnte sich heute einen entspannten, informativen Tag gönnen. Ein reichhaltiges Angebot an Informationen über Viehzucht, Milchwirtschaft, Ernährung,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 13.06.2014, 13:10 Uhr

Dass Gott Vater, Gott Sohn und Gott, der Heilige Geist, im Wesen „ Eins“ sind, diese Trinitätslehre besteht bereits seit dem 4. Jahrhundert. Am 1. Sonntag nach Pfingsten (Trinitatis), feiert die Kirche den „Dreifaltigkeitssonntag“. Nun könnte man...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 11.06.2014, 15:35 Uhr

Keine andere Blume kann sich rühmen, mehr verehrt worden zu sein, als die Rose. Sie sind das Symbol des Dankes und der Verehrung. Seit Generationen befassen sich Züchter damit sie noch weiter zu veredeln, sie in neue Farben zu kleiden und ihr einen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Über diesen Blog

In diesem Blog schreibe ich alles was mir wichtig ist - was meinem Leben Sinn gibt. Auch über meinen kath. Glauben. Ich durfte schon oft erleben dass Gebete helfen und bin überzeugt davon, dass das, was im Glaubensbekenntnis steht, auch der Wahrheit entspricht. Es gibt vieles zwischen Himmel und Erde und manchmal darf man einen Blick hinter den Vorhang tun. Es ist ein Geschenk. Aber es birgt auch Verpflichtungen. Die Nachfolge eben, zu der Jesus Christus die Menschen einlädt.


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neues aus der Community