Donnerstag, 29. Januar 2015

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Alles was mich bewegt...

was meinem Leben Sinn gibt .

Wasser ist oft kaum zu stoppen!

Regen und Schnee waren es, die in den letzten Tagen zu Überschwemmungen auf Wiesen und Äcker im Finninger Umland geführt haben. Die Sonne verbarg sich hinter den Wolken und holte das kostbare Nass nicht zurück. Oberflächenwasser sammelt sich dort wo die Bodenstruktur die Wassermassen nicht mehr aufnehmen kann.

Wie andernorts auch, sind bei uns viele kleine Seen entstanden, wie auf den Fotos zu sehen ist. Auch die Windach trat an verschiedenen Stellen über die Ufer. Doch es ist nichts im Vergleich zum Pfingsthochwasser 1999 (siehe Foto), oder dem Hochwasser 2010, wo der Windachspeicher weit über die Ufer trat und das Wasser der Windach bis an näher liegende Schuppen heranreichte. Doch was nun so manchem Bauern zum Leid ist, bis die Wiesen wieder trocken sind – ist den Wasservögeln zur Freud, die nun von der überfließenden Windach aus einen direkten Zugang zu einem See haben. Auch das Biotop vor ein paar Jahren liebevoll vom Wasserwirtschaftsamt angelegt, ist derzeit überschwemmt.  

 

 

 

 

                              

Bilder zu Wasser ist oft kaum zu stoppen!

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 7   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

Beitrag 

kommentieren

Weitere Beiträge

Kommentar Von Mariat, 26.01.2015, 15:40 Uhr

Jona bekam von Gott einen Großauftrag, er wurde aufgefordert nach Ninive zu gehen. Ninive war eine große Stadt, die Hauptstadt Assyriens. Man benötigte 3 Tage um sie zu durchqueren. Jona sollte das treulose, sündige Volk dort zu Umkehr und Buße...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Mariat, 23.01.2015, 11:50 Uhr

Vielerorts sind sie bereits bekannt. Auch bei ebay kann man sie erwerben um sie anzubauen. Manche basteln mit ihnen Rosenkränze. Es ist ein schwieriges Unterfangen. Das durchbohren ist nicht einfach, da sie im innern etwas mehlig sind. Man benötigt...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 19.01.2015, 15:35 Uhr

sollte man ernst nehmen und auch einlösen. In der Basilika in Altötting befinden sich viele Votivtafeln, ein Ausdruck des Dankes für viele Gnadenerweise. So mancher der die Gottesmutter um ihre Fürsprache gebeten hatte, legte ein Gelübde, ein...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 17.01.2015, 10:30 Uhr

Ein Witz? Vielleicht.  Nun, es ist bald wieder soweit, die Frühjahrsdiät steht an. Und das große Geschäft mit Schlankheitsmitteln boomt. Die kleinen Speckröllchen von Weihnachten müssen sich verabschieden, das zeigt einem die zu eng gewordene Jeans....

Mehr...   |   Kommentare (10)

Kommentar Von Mariat, 14.01.2015, 12:35 Uhr

Wie kam es dazu dass das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ Karikaturen zeichnete, die in manchen Augen nicht in Ordnung sind, da sie mitunter auch Blasphemisch sind? Wie kam es dazu? Meine nächste Frage: Ist Gotteslästerung unter dem Schutz der Meinungs...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Mariat, 10.01.2015, 17:35 Uhr

Viele fragen sich: Warum hat sich Jesus, da er doch als Sohn Gottes frei von Sünde war( 2. Kor. 5,21) auch taufen lassen? Die Pfingstpredigt des Petrus, vom Heiligen Geist erfüllt, trifft viele Zuhörer mitten ins Herz. Sie fragen ihn und die anderen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 06.01.2015, 12:15 Uhr

Den Magiern, Sterndeutern, Weisen, Königen aus dem Morgenland, war ein Licht aufgegangen. Das wahre Licht, dass die Völker erleuchtet. Es kam in die Welt. „Ein Kind geboren in einer Krippe, da in der Herberge kein Platz für ihn war“.Es wurde ihnen...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Mariat, 03.01.2015, 10:45 Uhr

Der Mensch auf der Suche nach Hilfe, kommt wenn er nicht achtsam ist, in Berührung mit dem Okkulten. Was ist so schlimm daran, wenn jemand mit Engeln Kontakt hat? fragen manche. Mit Engeln die einen führen sollen, zu Geld, oder einer neuen...

Mehr...   |   Kommentare (15)

Kommentar Von Mariat, 01.01.2015, 13:20 Uhr

Schon Albert Einstein sagte: „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben“ In einer schrulligen Komödie gestern Abend im SWR ging es darum der Gegenwart zu entfliehen. Alle Mieter hatten ein...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Mariat, 30.12.2014, 14:16 Uhr

Und das noch im Alten Jahr  Das Telefon klingelte. Ich nahm ab. Ein freundlicher Herr( er sprach sehr schnell), bat darum mit Frau (Vor – und Zuname) zu sprechen. Sich verleugnen bringt nichts, wie ich vor ein paar Wochen festgestellt hatte . Also...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Mariat, 27.12.2014, 09:50 Uhr

So manche überspielte Sehnsucht nach Glück, nach einem miteinander, wird an Weihnachten sichtbar. Es ist als ob ein Schleier gefallen wäre. Man sitzt zusammen und dennoch spürt man, wenn die Verbundenheit nicht echt ist. Wenn man nur aus Höflichkeit...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Mariat, 24.12.2014, 09:00 Uhr

Ein kleines Kind schafft es, dass an Weihnachten die Herzen geweitet werden, die sonst oft verbittert aus Enttäuschung, Streit und Unversöhnlichkeit, geschlossen wurden. Ein kleines Kind geboren in Armut, doch reich beschenkt, von den Menschen, die...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Mariat, 21.12.2014, 17:30 Uhr

Diese wahre Lebensgeschichte von Torsten Hartung, selbst erzählt, treiben dem Hörer die Tränen in die Augen und man fragt sich: wie viel kann ein kleines Kind, ein Jugendlicher, an abscheulichem aushalten, ohne daran zu zerbrechen? Seine Eltern waren...

Mehr...   |   Kommentare (8)

Kommentar Von Mariat, 17.12.2014, 10:10 Uhr

In der heiligen Schrift gibt es eine klare Botschaft Gottes durch hl. Engel an den Menschen. Es ist das Wort: “Fürchtet euch nicht!“ Einige Beispiele die mit der Menschwerdung Christi zusammenhängen, möchte ich hier anführen. Vier Mal tritt ein Engel...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Mariat, 12.12.2014, 17:15 Uhr

Es war im Winter vor ein paar Jahren. Tiefer Schnee säumte die Straßen. Der Feldweg den ich entlangging, führte direkt zum Wald. Während ich die Natur betrachtete, dachte ich über verschiedene Dinge nach, auch über Sorgen und Nöte meiner Mitmenschen....

Mehr...   |   Kommentare (1)

Über diesen Blog

In diesem Blog schreibe ich alles was mir wichtig ist - was meinem Leben Sinn gibt. Mitunter einfach alltägliches, oder Geschichten. Auch über meinen kath. Glauben schreibe ich nieder, was mich bewegt. Ich durfte schon oft erleben dass Gebete helfen und bin überzeugt davon, dass das, was im Glaubensbekenntnis steht, auch der Wahrheit entspricht.


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neues aus der Community