Sonntag, 29. Mai 2016

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

i

Alles was mich bewegt...

was meinem Leben Sinn gibt .

Wasser ist oft kaum zu stoppen!

Regen und Schnee waren es, die in den letzten Tagen zu Überschwemmungen auf Wiesen und Äcker im Finninger Umland geführt haben. Die Sonne verbarg sich hinter den Wolken und holte das kostbare Nass nicht zurück. Oberflächenwasser sammelt sich dort wo die Bodenstruktur die Wassermassen nicht mehr aufnehmen kann.

Wie andernorts auch, sind bei uns viele kleine Seen entstanden, wie auf den Fotos zu sehen ist. Auch die Windach trat an verschiedenen Stellen über die Ufer. Doch es ist nichts im Vergleich zum Pfingsthochwasser 1999 (siehe Foto), oder dem Hochwasser 2010, wo der Windachspeicher weit über die Ufer trat und das Wasser der Windach bis an näher liegende Schuppen heranreichte. Doch was nun so manchem Bauern zum Leid ist, bis die Wiesen wieder trocken sind – ist den Wasservögeln zur Freud, die nun von der überfließenden Windach aus einen direkten Zugang zu einem See haben. Auch das Biotop vor ein paar Jahren liebevoll vom Wasserwirtschaftsamt angelegt, ist derzeit überschwemmt.  

 

 

 

 

                              

Bilder zu Wasser ist oft kaum zu stoppen!

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 0   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Weitere Beiträge

Kommentar Von Maria T., 26.05.2016, 12:54 Uhr

... ( lateinisch: „ festum corporis Christi“, „ corpus domini"). Am heutigen Tag, Fronleichnam, verehren und bezeugen die Christen öffentlich in einer Prozession durch die Straßen der Gemeinden, ihren Glauben an den lebendigen Herrn Jesus...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Maria T., 22.05.2016, 20:01 Uhr

Der Himmel ist geöffnet am besonderen Tag der Hl. Dreifaltigkeit. Die 1. Lesung heute aus den Sprichwörtern handelt von einem Liebling Gottes. König Salomo, von dem einige Sprichwörter in die Bibel aufgenommen wurden, hatte große Freude daran in...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Maria T., 18.05.2016, 14:34 Uhr

Als Mose die Schafe und Ziegen seines Schwiegervaters weidete kam er zum Berg Horeb. Der Engel des Herrn erschien ihm in einer Flamme, die aus einem Dornbusch emporschlug. Obwohl der Dornbusch brannte, verbrannte er nicht. Mose fragte sich: Warum...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Maria T., 12.05.2016, 16:29 Uhr

Zunächst einmal: Was bedeutet Pfingsten? Christen auf der ganzen Welt feiern den Geburtstag der Kirche. In charismatischen Kreisen z. B. „Pfingstler“, ruft man den Hl. Geist herab. Doch hat nicht jeder bei der Taufe und der Firmung, die die Taufe...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Maria T., 02.05.2016, 14:36 Uhr

Regen war angesagt, doch die Reise am 1. Mai war gebucht. Und es lohnte sich! Von Utting mit Schnappinger Reisen, ging es über Lindau, Friedrichshafen, Meersburg. Ab Lindau begann es zu regnen, doch nach dem übersetzen mit der Fähre, in etwa 20...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Maria T., 21.04.2016, 15:27 Uhr

„Wenn du noch eine Mutter hast, so danke Gott und sei zufrieden …“ schrieb der Lehrer und Dichter Friedrich Wilhelm Kaulisch. Für diejenigen Frauen und es sind weltweit jährlich tausende, die sich sehnlichst ein Kind wünschen, mag es unverständlich...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Maria T., 16.04.2016, 11:52 Uhr

Gelassenheit beginnt im Kopf. Möchte man also eine kleine Änderung im Handeln erreichen, benötigt man ein umdenken. Ein neu strukturieren der Gedanken. Nicht für immer – weit voraus, denn dies klappt meist nicht, sondern NUR Tag für Tag. Guiseppe...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Maria T., 13.04.2016, 13:13 Uhr

Die spannende Geschichte darüber beginnt bei den früheren Mönchen. In den Klöstern wurden immer die Psalmen gebetet. Gerade bei den Zisterziensern kamen im Mittelalter viele Laienmönche dazu, die des Lateinischen nicht mehr so mächtig waren. Ihnen...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Maria T., 03.04.2016, 17:38 Uhr

Heute vor 11 Jahren, am 02. April 2005, starb Papst Johannes Paul II. Dies war der Vorabend zum Sonntag der „ göttlichen Barmherzigkeit“, also heute am Barmherzigkeits - Sonntag. Dieser besondere Tag wurde von Jesus selbst der polnischen...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Maria T., 29.03.2016, 13:56 Uhr

  Zwei, die nicht unterschiedlicher sein können, trotz ihres gleichen Vornamens, stehen sich als Gefangene des Pilatus gegenüber. Der eine, ein Rebell, ein Mörder, ein großer Sünder, der andere, der Sohn Gottes, Jesus, auf die Welt gekommen – um das...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Maria T., 23.03.2016, 11:20 Uhr

Für die Jünger Jesu, die vor über 2000 Jahren die Marter, Qualen, und Sterben Jesu, ihres Meisters, des Messias, des Sohnes Gottes erlebt hatten, war nichts mehr wie vorher. Tiefe Trauer und Zweifel überfielen sie. Sie verstanden nicht – noch nicht!...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Maria T., 19.03.2016, 19:29 Uhr

   "Neue Wege gehen  - Veränderungen wagen", wird geworben. Das hört sich doch gut an und was ist schon dabei, es auszuprobieren? Doch Vorsicht! Nicht alles was "glänzend" wirkt, ist nicht unbedingt frei von Fesseln der...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Maria T., 12.03.2016, 17:04 Uhr

 Wir werden getauft. Je nach Konfession der Eltern, katholisch, evangelisch ect. Wir wachsen damit auf. Doch haben wir deshalb schon Glauben? Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: das innere Erleben, das umsetzen des Glaubens fehlt. Man ist nur ein...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Maria T., 03.03.2016, 00:00 Uhr

Katrine W. Kjaer begleitete fast vier Jahre lang die Adoptionsgeschichte von Masho und Roba, zwei Kindern aus Afrika, die von einem kinderlosen Ehepaar aus Dänemark adoptiert wurden und drehte einen Film darüber. Gestern wurde er im 1. Programm...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Maria T., 28.02.2016, 13:20 Uhr

Als die Juden Jesus über seine Herkunft und Bestimmung fragten, gab er ihnen Zeugnis darüber. Dabei entstand ein kleiner Tumult unter seinen Zuhörern. Unter anderem sagte Jesus ihnen: „dass der, der ihn gesandt hat, für die Wahrheit bürgt, und was Er...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Über diesen Blog

In diesem Blog schreibe ich alles was mir wichtig ist - was meinem Leben Sinn gibt. Mitunter einfach alltägliches, oder Geschichten. Auch über meinen kath. Glauben schreibe ich nieder was mich bewegt. Ich durfte schon oft erleben dass Gebete helfen und bin überzeugt davon, dass das, was im Glaubensbekenntnis steht, auch der Wahrheit entspricht.

von Maria T.
Registriert seit 13.06.2009
259 Blogeinträge
2661 Kommentare


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Blog-Statistiken

Blogs: 809 (alle anzeigen)
Blog-Einträge: 10497
Neue Blog-Einträge: 2

Neu in den Leserblogs