Donnerstag, 23. Oktober 2014

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Kaffeeklatsch

Dies und das und jenes ...

Projekt 27,5 - Teil 1

Mein neues und persönliches Projekt habe ich Projekt 27,5 genannt. 27,5, das ist mein Ziel und es ist im Moment sehr weit entfernt. Nein, 27,5 ist keine Kilometerangabe und ich habe auch (noch) nicht vor einen Halbmarathon oder ähnliches zu laufen. Die Zahl 27,5 steht für meinen BodyMassIndex kurz BMI, den ich in den kommenden Wochen zu erreichen versuche. Der BMI berechnet sich wie folgt:

 

Gewicht : Körpergröße zum Quadrat.

 

Derzeit liegt mein BMI bei ungesunden 32,5. Das muss sich ändern und ich will es auch ändern.

 

Ich mache dies bewusst öffentlich, nicht nur um einen gewissen eigenen Druck aufzubauen, sondern vor allem um anderen Lesern, die sich mit dem gleichen Gedanken befassen, Mut zuzusprechen. Das wichtigste ist der Wille zur Veränderung.  Man kann  irgendwelche Schlankmacherprodukte zu sich nehmen, zig Diäten oder FDH machen, solange man nicht selbst den Willen aufbringt, diese Veränderung durchzuführen, wird es langfristig nicht klappen. Wer den Willen hat, wird auch Erfolg haben.

 

Im Anschluß kann man sich überlegen, wie man das Ziel erreichen möchte und vor allem in welcher Zeit. Der Zeitfaktor darf aber kein belastendes Druckmittel werden, nach dem Motto "in 4 Wochen muß ich X Kilo abgenommen haben." Das ist meiner Meinung nach der falsche Weg, den wenn man auf halber Strecke noch weit vom Ziel entfernt ist, entmutigt man sich selbst und die Schwelle zum Aufgeben wird herabgesetzt, weil man das Gefühl hat, man schafft es ja doch nicht. Vielmehr soll die Zeit ein Anhaltspunkt sein, den man flexibel gestalten soll. Hat man guten Erfolg, kann man den Zeitfaktor vielleicht kürzen, geht es etwas schleppender, streckt man den Zeitfaktor um weitere Wochen.

 

Ich für meinen Teil plane mit 12-16 Wochen. Fünf BMI Punkte sind eine Menge Gewicht und die braucht ihre Zeit. Anfangs wird sich wohl ein gewisser Erfolg schnell einstellen, denn die ersten Pfunde resultieren oft aus Gewichtsverlust durch Wasser und leichte Fettreserven. Nach schätzungsweise 2 BMI Punkten wird wohl ein gewisser Stillstand eintreten, zumindest rechne ich damit. Denn wenn sich der Körper an die veränderten Essgewohnheiten angepasst hat und die leichten Reserven aufgebraucht sind, wird der Weg nur durch zusätzliche Arbeit möglich sein. Bewegung und Muskelaufbau wird nötig sein, um weitere BMI Punkte dahinschmelzen zu lassen. Der Körper ist ja ein hervorragendes Kraftwerk, dass seine eigene Energie erzeugt und verbraucht. Der beste Energieverbraucher sind Muskeln. Je mehr man hat, desto mehr Energie kann man umsetzen und desto weniger Energie muss eingelagert werden. Aber keine Angst, ich will nicht als zweiter Arnie Schwarzenegger oder Ralf Möller für Mister Universum kandidieren. Alles in Maßen und nicht in Massen, damit die Proportionen stimmen. So ist der Plan.

 

Ich möchte in den kommenden Blogbeiträgen meinen Erfolg, aber auch meine eventuellen Misserfolge dokumentieren und würde mich über Unterstützung aus der Community freuen.

Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 6   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

Beitrag 

kommentieren

Die neuesten Kommentare

Weitere Beiträge

Kommentar Von Oliworld, 06.04.2013, 17:42 Uhr

Es ist jetzt schon einige Zeit vergangen, als ich meinen letzen Blog zu meinem Projekt geschrieben habe. Zunächst war ich einige Male geschäftlich im europäischen Ausland unterwegs gewesen, dann natürlich war Ostern und Familienzeit angesagt....

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Oliworld, 01.04.2013, 09:45 Uhr

Liebe Leser meines Blogs,   ich möchte Sie heute eindringlich vor der Gefahr von DHMO (Dihydrogenmonoxid) warnen. Die auch unter dem Namen Hydroxylsäure bekannte chemische Verbindung wurde bereits in großen Mengen in unserem Trinkwasser nachgewiesen....

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Oliworld, 02.03.2013, 20:47 Uhr

Der Zug nimmt langsam fahrt auf. So kann man die letzen Tage beschreiben. Zunächst einmal: mein aktueller BMI ist 31,85. Ich versuche, möglichst konsequent mich zum Frühstück mit Langzeit-Kolehydraten zu ernähren: Muesli mit Bananen, oder auch Brot...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Oliworld, 13.02.2013, 22:39 Uhr

"Jeder Weg, egal wie lang, beginnt mit dem ersten Schritt" (frei nach Konfuzius) Der Erste Schritt ist gemacht, wenn auch nur ein kleiner. Zunächst einmal die Fakten: 32,27, dies ist der aktuelle BMI. Das klingt zunächst einmal nicht viel,...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Oliworld, 09.11.2012, 09:35 Uhr

Ein paar Impressionen vom Legoland, aufgenommen mit meiner Lumix DMZ-50 mit Nachtlandschaft bzw. Feuerwerk Programm.

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Oliworld, 31.05.2012, 16:15 Uhr

Am vergangenen Pfingstwochenende fand der Mittelaltermarkt auf Schloss Scherneck bei Rehling statt. Einige Impressionen habe ich in Bildern festgehalten.

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Oliworld, 30.08.2011, 23:55 Uhr

... oder warum man freiwillig die alte Kastanie in Nieblum umrundet. Nieblum, im Herzen von Föhr gelegen, ist fast jeden Tag Schauplatz einer auf den ersten Blick seltsam anmutenden Prozession. Erwachsene, aber vor allem Kinder und Jugendliche...

Mehr...   |   Kommentare (5)

Kommentar Von Oliworld, 17.08.2011, 21:30 Uhr

Nicht nur die Störche im Verbreitungsgebiet der besten Zeitung der Welt regen Blogger wie Heidelore oder M@nnitou89 zu regelmäßigen und vielgelesenen Blogeinträgen über Meister Adebar an, auch ich möchte heute über diese wunderbaren Vögel berichten....

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Oliworld, 15.03.2011, 15:13 Uhr

In der griechischen Mythologie gibt es die Geschichte vom geraubten Feuer. Prometheus, einer der Söhne der Titanen schenkte den Menschen das Feuer. Obgleich von den Götterns versagt, entzündete Prometheus eine Fackel am großen, funkensprühenden...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Oliworld, 07.12.2010, 09:45 Uhr

Vor fast zwanzig Jahren, als der "Blog" noch gemeinhin BBS (Bulletin Board System) hieß, nahm ich einst an einem Projekt teil, bei dem viele Teilnehmer als Autoren an einer Geschichte geschrieben haben. Das faszinierenste war dabei die...

Mehr...   |   Kommentare (15)

Kommentar Von Oliworld, 21.10.2010, 09:35 Uhr

Diesen Spruch aus meinem heutigen Blogtitel haben Sie sicher auch schon öfters gehört. Ich hatte dieses Erlebnis gestern, und ich wahr froh darüber. :yes: Ich war von Montag bis Mittwoch in England, um an einem Produkttraining teilzunehmen. Ein...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Oliworld, 14.10.2010, 16:43 Uhr

... oder träume ewig von Deinem Leben! Ich finde mich manchmal in Situationen wieder, in denen ich mich gefangen fühle. Gefangen von Zwängen der Gesellschaft, von den Erwartungen die mein Umfeld an mich stellt und auch von meinen eigenen...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Oliworld, 17.09.2010, 10:06 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, Xaver, zu Deinem 25ten. Nein, Xaver ist keine Person, "Xaver und sein außerirdischer Freund" ist ein Film. Dieser Film, "Spielberg’s E.T. genau studiert, nur Xaver ist billiger, bayrischer und besser", wie...

Mehr...   |   Kommentare (10)

Kommentar Von Oliworld, 28.08.2010, 22:31 Uhr

Hier hatte ich ja bereits angekündigt, dass wir auf Schatzsuche gehen werden. Heute nun hatten wir die erste Gelegenheit auf Schatzsuche zu gehen. Geocaching heißt die moderne Art der Schnitzeljagd. Und die Insel Föhr erweist sich als wahre...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Über diesen Blog

Kaffee ist ein wunderbares Getränk. Es belebt, es schmeckt, es bringt ein Stück Lebensfreude. Kaffee ist ein Genießergetränk. Mein Blog "Kaffeeklatsch" soll einen Beitrag leisten, mit Mythen und Legenden zu brechen. Ganz nebenbei möchte ich auch Weisheiten und Gedanken zum Besten geben, die im weitesten Sinne auch "Kaffeeklatsch" sein können.


Diesen Blog durchsuchen
Blog-Suche

Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neues aus der Community