Sonntag, 23. November 2014

Übersicht | Meistgelesen | Meistkommentiert

Film ab! Ein Streifzug durch die Videothek

Was ist neu, was lohnt sich und was sollte besser im Regal bleiben?

Verrückte, Dämliche, Liebe

"Crazy, Stupid, Love" ist klischeefreie
Unterhaltung - nicht nur für Frauen.

Film ab! - Wertung:   8 / 10

Schon die Eröffnungssequenz von "Crazy, Stupid, Love" macht klar, dass der Film kein hirnfreier Liebesschnulz ist, der mit einer ausgelassenen Hochzeitsparty endet. Die Aufblende: Ein Ehepaar sitzt im schicken Restaurant. Er grübelt darüber, welches Dessert er sich mit seiner Liebsten am Besten teilen könnte. Ihr Kommentar dazu: "Ich will die Scheidung." Schnitt.

Das klingt nach harter Dramakost. Ist es auch. Aber nur über kurze Strecken. Meistens kommt der romantische Streifen als ironische Komödie daher, der sich selbst nicht zu ernst nimmt und gerne auf alle gängigen Hollywood-Klischees pfeifft. Außerdem gibt's noch einen hochkarätigen Cast und eine geschickt verschachtelte Story obendrauf.

Zur Story: Cal Weavers (Steve Carell) ist ein lebendes Klischee: Der Mittvierziger führt ein gutbürgerliches Kleinstadtleben mit Ehefrau Emily (Julianne Moore) und den beiden Kindern Robbie (Jonah Bobo) und Molly (Joey King). Als ihm seine Frau unvermittelt eröffnet, dass sie eine Affäre mit ihrem Arbeitskollegen David Lindhagen (genial schmierig: Kevin Bacon) hat und die Scheidung möchte, bricht für Cal eine Welt zusammen. Niedergeschlagen heult er sich abendlich in einer Szenebar bei einigen Vodka-Cranberries aus. Doch die Rettung ist nah: Der Womanizer Jacob (Ryan Gosling) hat Mitleid mit Cal und nimmt ihn unter seine Fittiche. Mit Erfolg: Cal poliert sein Äußeres auf und schafft es, die ein oder andere Frau ins Bett zu bekommen.

Doch er kann Emily einfach nicht vergessen und will seine Frau zurückgewinnen. Probleme in Sachen Liebe hat auch Cals 13-jähriger Sohn Robbie, der hoffnungslos in seine vier Jahre ältere Babysitterin Jessica (Analeigh Tipton) verliebt ist. Die schwärmt aber für Papa Cal. Hannah (Emma Stone) wiederum steuert auf die Ehe mit Langweiler Richard (Josh Groban) zu, was ihr ihre beste Freundin Liz (Liza Lapira) nur mit viel Mühe aussreden kann. 

Der Cast: 1989 moderierten vier süße Kinder zusammen die amerikanische Kinderfernsehsendung "Mickey Maus Club": Britney Spears, Christina Aguilera, Justin Timberlake und Ryan Gosling. Spears, Aguilera und Timberlake sind längst zu internationalen Superstars geworden - nun scheint auch Gosling auf dem besten Weg dorthin zu sein. 2007 wurde er für seine Darbietung in "Lars und die Frauen" (indem er einen etwas verwirrten Mann spielt, der eine sehr emotionale Beziehung zu einer aufblasbaren Puppe entwickelt) mit einer Oscar-Nominierung belohnt. Nun scheint seine Karriere auch komerziell in die Gänge zu kommen.

In  "Crazy, Stupid, Love" spielt er einen Womanizer, der cooler kaum sein könnte. Hier werden reihenweise Frauenherzen gebrochen - auf und vor der Leinweind. Dabei wird er in jeder Einstellung als sytlischer Frauenheld in Szene gesetzt. Sogar beim Pizza-Mampfen wird Gosling mit coolem Song und völlig übertriebener Zeitlupe dargestellt. Ganz klar: Hier nimmt man sich selbst nicht ernst und blickt mit einem Augenwinkern auf den eigenen Film. Und genau das ist die größte Stärke des Filmes: Das ernsthafte Drama immer wieder mit selbstironischen Humor aufzulockern.

Auch ansonsten kann der Cast völlig überzeugen. Steve Carell, Julianne Moore und Kevin Bacon liefern alle eine gewohnt souveräne Vorstellung ab. Und was soll man noch zu Emma Stone sagen? Der bodenständige Rotschopf ist einfach rundum süß und man wundert sich nicht, warum Jim Carrey ihr ein ganz persönliches Liebesgeständnis aufgenommen hat.

Fazit: Das Ergbnis des Films ist klar wie Klosbrühe: Liebe ist verrückt, Liebe ist dämlich. Doch "Crazy, Stupid, Love" zeigt das auf völlig unverkrampfte und natürliche Art und Weise und hinterlässt damit ein wohlig-warmes Gefühl beim Zuschauer.
Langeweile kommt bei diesem Frauenfilm zu keiner Zeit auf, nicht einmal für Männer.

Wer sich noch unschlüssig ist, kann ja mal einen Blick auf den Trailer werfen:

1 von 1

Bilder zu Verrückte, Dämliche, Liebe

1 von 1
Statistik

Aufrufe der letzten 90 Tage: 1   |   Aufrufe in den letzten 24 Stunden: 0

Beitrag 

kommentieren

Die neuesten Kommentare

Weitere Beiträge

Kommentar Von Sven Daam, 05.08.2012, 13:00 Uhr

Nicolas Cage schlüpft in "Ghost-Rider: Spirit of Vengeance" erneut in die Rolle des Antihelden auf dem brennenden Motorrad. Und er fährt das Ding erneut gegen die Wand. Film-ab! - Wertung:     3   /   10 Nicolas Cage...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Sven Daam, 20.06.2012, 14:00 Uhr

Das Action-Drama „Drive“ ist ein verstörendes Meisterwerk Film-ab! - Wertung:      10   /   10 Männer fahren gerne Auto, Männer schauen gerne Actionfilme. Ein Kombination, die nicht selten die Hollywood-Kassen klingeln lässt....

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Sven Daam, 18.05.2012, 11:00 Uhr

Im Science-Fiction-Film „In Time" kämpft der Superstar gegen ein Zweiklassensystem der Zukunft Film-ab! - Wertung:     6  /  10 Die Zukunft. Geld gibt es nicht mehr, die internationale Währung ist Zeit. Jeder Mensch ist unsterblich,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Sven Daam, 10.04.2012, 16:00 Uhr

"Dreiviertelmond" ist eine bittersüße Komödie, die direkt ans Herz geht Film-ab! - Wertung:    8  /  10   Wenn zwei Menschen aus völlig unterschiedlichen Welten aufeinanderstoßen ist das  Konfliktpotential ist hoch. Gespannt wartet...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Sven Daam, 20.03.2012, 15:00 Uhr

„Contagion" besticht durch beinharte Realität! Film ab! – Wertung:   7 / 10 Viren sind tückische kleine Biester: Nur ein Griff in die Erdnussschale in der Lieblingskneipe kann reichen, um sich zu infizieren. Außerdem sind die Winzlinge selbst...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Sven Daam, 06.03.2012, 00:00 Uhr

Twilight-Star Taylor Lautner wandelt in „Atemlos“ auf den Spuren von Harrison Ford. Das Ergebnis ist ein Dr. Richard Kimble mit Six-Pack, aber ohne Grips... Film ab! - Wertung:   4 / 10 Oben ohne. So kennen und lieben ihn seine Fans aus der...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Sven Daam, 24.02.2012, 12:00 Uhr

"Apollo 18" zeigt, warum die letzte Mondmission angeblich verschleiert wurde. Film ab! - Wertung:   3 / 10 Am 21. Juli 1969 betrat Neil Armstrong als erster Mann den Mond. Bis 1972 folgten ihm elf weitere Astronauten im Rahmen des...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Sven Daam, 07.02.2012, 16:00 Uhr

"Planet der Affen: Prevolution" macht dem Original alle Ehre. Film - ab! - Wertung:   9 / 10 Mit Fortsetzungen ist das oft so eine Sache: Spätestens ab dem dritten Teil werden Geschichten oftmals fadenscheinig, namhafte Schauspieler und...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Sven Daam, 13.08.2011, 09:40 Uhr

Einfach unfassbar. Was ich Donnerstagabend erfahren habe, konnte ich im ersten Moment gar nicht glauben. Aber es ist wahr. Ich bin zu weit gelaufen! Meine Gastmama Christine Hornung legt mir den Beweis vor: Eine Karte zeigt, Bopfingen liegt bereits...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Sven Daam, 11.08.2011, 12:00 Uhr

Tag Sechs. Meine Gedanken drehen sich immer mehr um mein Ziel. Nur noch heute und morgen, dann hast du es geschafft. Doch heute wartet noch einmal eine große Strecke auf mich. Von Hochaltingen über Minderoffingen, Geißlingen und Zipplingen bis nach...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Sven Daam, 10.08.2011, 12:49 Uhr

Pferde kenne ich als großer Clint Eastwood-Fan hauptsächlich aus Western-Filmen. Heute reite ich mit einem die ersten Kilometer meiner Tagesstrecke. Ort des Geschehens: Schaffhäuserhof, kurz hinter Oettingen. Ich steige auf eine gelbe Limonadenkiste....

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Sven Daam, 09.08.2011, 13:00 Uhr

Tag Vier. Noch in Wemding muss ich die Notbremse ziehen. Meine Wanderschuhe versagen ihren Dienst. Also bitte ich erstmals um Hilfe. Nichts leichter als das, nach 20 Minuten steht meine Kollegin vor mir und überreicht mir meine Sneakers. Ich befreie...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Sven Daam, 08.08.2011, 13:00 Uhr

Im Moment sitzte ich mitten im Wald auf einem Hochsitz. Immer nur auf Holzbänken zu schreiben ist mir zu langweilig, also suche ich die Gefahr. Prompt werde ich dafür bestraft, als die dritte Stufe der Leiter bricht und ich in Richtung Boden rausche....

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Sven Daam, 07.08.2011, 13:00 Uhr

„Im Ries regnet es nicht.“ Wie oft ich diesen Satz in den vergangenen Monaten bereits gehört habe. Die Wolken ziehen am Kraterrand vorbei. Tun sie nicht. Zumindest nicht heute. Als ich mich frohen Mutes um kurz vor acht Uhr von Hohenaltheim auf den...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Über diese Kolumne

In der Flut von DVDs und Blu-rays versuche ich den ein oder anderen Schatz zu heben.


Diese Kolumne durchsuchen
Blog-Suche

Schreiben Sie einen Leserblog. So einfach geht's!

Neues aus der Community