Montag, 25. Juli 2016

Verwandt zu "Natur"

Kommentar Von Heidi Kaellner, 03.09.2015, 10:45 Uhr

Der Riegelberg über dem Maienbachtal, am Riesrand zwischen Holheim und Utzmemmingen, da liegt er, der 2 km lange Kraterrandberg. Die große Scholle aus Kalkgestein, sie zieht mich immer wieder in ihren Bann. Bei klarer Sicht hat man einen Blick...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 26.08.2015, 17:25 Uhr

Das Ries hat viele  Sehnsuchtspunkte, einer davon ist ganz bestimmt der Buchberg bei Mönchsdeggingen. Geht der Wanderer auf den Spuren vom Meteoriteneinschlag vor 15 Millionen von Jahren am Kühstein Geotop, so kommt er mit Sicherheit auch an...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 01.08.2015, 16:20 Uhr

Pilotprojekt Blühflächen zwischen Nördlingen und Kleinerdlingen. Das sogenannte „Greening“ ist hier voll geglückt. Für Natur und Umwelt steht die bunte Blumenvielfalt in einem sehr breiten Streifen am Rande des Rübenackers von Familie Sienz. Hier...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 29.07.2015, 10:15 Uhr

„ Natur und Kultur sind die Quellen aus denen er seine Formen und Arbeiten schafft“, so erzählt man sich über  Herbert Schweda.„der spielerische Umgang mit Form und Größe in unterschiedlichsten  Techniken lassen meine Entwürfe zwischen kraftvoller...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 17.07.2015, 14:45 Uhr

Grosselfingen, einen Steinwurf weit von Nördlingen entfernt, links siehst du den Tafelberg Ipf, rechts den Blasienberg – und mittendrin thront der mächtige Kirchturm Daniel, das Wahrzeichen im Nördlinger Ries. Was für ein großartiger Blick, was für...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 05.07.2015, 20:30 Uhr

das Standbild des Kaisers Maximilian I. (um 1500) am Brot – und Tanzhaus in Nördlingen was ist mit „Maximilianus“ geschehen? Sein rechtes Auge ist bedeckt, vom Zahn der Zeit zernagt. Auch das linke Auge ist inzwischen voll besetzt – oder rieselt der...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 30.06.2015, 08:55 Uhr

Wasser - Malz - Hopfen und Hefe, vom Brauen und Brennen, vom Weizen, Zwickel und auch Pils, von Bränden und Geisten, von Blütenlikören und Destillaten . . . Weiberbier : die vier Grundzutaten und dazu dein spezielles G`schmäckle. Also ich...

Mehr...   |   Kommentare (2)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 20.06.2015, 12:00 Uhr

  Es ist schon ein besonderes schönes Fleckchen Natur, das Allgäu im Nördlinger Ries. Eine Anhöhe in weiß-grün-braunem Sommerleuchten verbindet den Lachberg mit dem Albuch und dem Schönefeld. Wo der Hirtenweg in Herkheim aufhört . . .  . . . da...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heinz Barisch, 08.06.2015, 15:00 Uhr

Seit Jahren nisten Amselpärchen unter meinem Terrassendach. In diesem Jahr gab es es jedoch ein großes Problem. Ich vermisste eines Tages das Amselmännchen bei der Fütterung der Brut. Es kam nur das Weibchen zum füttern. Am Tage darauf,...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 07.06.2015, 09:35 Uhr

eine Oase am Rande von Nördlingen, ein Ort der Entspannung inmitten geschichtsträchtiger Natur und Kultur. Wandere mit mir über die Marienhöhe, Teil des Inneren Kraterrings – atme den Duft der dichten Baumlandschaft, lausche dem  Zwitschern der...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Heinz Barisch, 16.05.2015, 14:00 Uhr

10. Mai 2015 Es war ein schöner, wolkenloser Tag im Mai. Gegen Abend bewölkte sich im Westen der  Himmel. Es waren Gewitterwolken in hellbrauner Pastellfarbe. Der Anblick so schöner Motive, ließ das Herz des Hobbyfotografen höherschlagen. Nach...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 17.05.2015, 08:20 Uhr

Ich habe mal wieder gelauscht. Ihr wisst ja, Kirchtürme sind meine Leidenschaft. Ganz nah und doch nicht zu sehen, so belausch ich diskret und sehr neugierig, was die junge Rasselbande - FÜNF an der Zahl - vor sich hin plappert, gackert und...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 08.05.2015, 08:50 Uhr

Kennst du das Nördlinger Ries? Nein, noch nicht? Dann wird es aber Zeit. Glaub mir, das Ries ist schon etwas ganz Besonderes, was Einzigartiges.Da gibt es zwar keinen Zoo – ABER  jede Menge Natur und Kultur, Wanderwege und Erlebnispfade,...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 24.04.2015, 19:00 Uhr

"Wir sind zu VIERT" - so möchten sie klappern. Wie die Orgelpfeifen - groß - mittel - klein - sehr klein, so sitzen sie im Nest auf dem Tanzhaus in Nördlingen. Ob das Allerkleinste den morgigen Tag erreichen wird?  Es klingt grausam, aber...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 30.03.2015, 00:00 Uhr

wo Fürst Albrecht zu Oettingen-Spielberg seinen Wohnsitz hat. Die historische Residenzstadt Oettingen, gemütlich, idyllisch und heimelig, sie liegt am nördlichen Rand vom Meteoritenkrater, dem Geopark Ries in unberührter Natur am nahen Ufer...

Mehr...   |   Kommentare (4)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 10.03.2015, 09:50 Uhr

Natürlich im schönen Ries! Mit diesem Fleckchen Erde hat es der liebende Gott ganz besonders gut gemeint als er der Erde seinen Odem einhauchte.  Im Bilderrahmen der Natur Großsorheim, die Einheimischen nennen es liebevoll „Sore“, das schmucke Dorf...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 06.03.2015, 18:30 Uhr

Ja, sie haben sich gefunden - alljährlich das gleiche Spiel. Und hier ist das Ergebnis - es kann sich tatsächlich sehen lassen, der neugierige Federball: was guckst du? Rückblende: mit Mutters Steckbrief fing alles an - ich bin weiblich, im...

Mehr...   |   Kommentare (3)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 01.03.2015, 08:20 Uhr

So wundert sich das Eichhörnchen - und gräbt genüsslich seinen versteckten Futter-Vorrat aus der Erde . . . und die Kohlmeise schaut betroffen zu. Die wärmenden Strahlen der Frühlingssonne zeigen dieses friedvolle Miteinander von Kohlmeise und...

Mehr...   |   Kommentare (0)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 22.02.2015, 11:35 Uhr

Sie gehören zusammen, der Untergang und auch der Neuanfang. Sonnenuntergang auf dem Schönefeld, dem Lagerplatz der spanischen Truppen im September 1634 Nach einem nebelverhangenen Tag - blutroter Abendhimmel mit glutrotem Sonnenuntergang deutet auf...

Mehr...   |   Kommentare (1)

Kommentar Von Heidi Kaellner, 18.02.2015, 00:00 Uhr

Flüsternde Einsamkeit - schneebedeckte Tannen krümmen sich aus vereisten Felsenspalten, recken mutig ihre Kronen dem wolkenverhangenen Himmel entgegen. . . . und meine Füße tragen mich durch ein schneebedecktes Lindle, das Geotop bei Holheim  am...

Mehr...   |   Kommentare (0)