Donnerstag, 22. Februar 2018

11. Februar 2018 15:00 Uhr

Höchstädt

Fischer ehren verdiente Mitglieder

Der Höchstädter Verein diskutiert auch über Flutpolder. Außerdem gibt es künftig kein Fischerfest mehr – was heiß diskutiert wurde.

i

Xaver Mauermayer wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Das Bild zeigt von links: Vorsitzender Peter Karg, Xaver Mauermayer und Zweiter Vorsitzender Florian Koch.
Foto: glipp

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Fischerverein Höchstädt 1954  auf der Goldbergalm in Lutzingen. Vorsitzender Peter Karg konnte dazu auch Stadtrat und Vorsitzenden Simon Schaller von Junges Höchstädt begrüßen. Er teilte der Versammlung mit, dass die Stadt Höchstädt den Vereinen 2018 eine Grundförderung zukommen lassen möchte. In seinem Rückblick erinnerte Karg an den im vergangenen Jahr verstorbenen Ehrenvorsitzen Adolf Kudernatsch. Weiter dankte er Ehrenmitglied Theo Hurler, der den Verein bei der Versammlung der Fischerreigenossenschaft Schwäbische Donau und des Fischereiverbandes Schwaben vertreten hat.

Gewässerwart Alfred Reichert organisierte im April das Rama Dama, bei dem 15 Mitglieder und drei Jungfischer die Leithe ab dem Rathaus und den Leithe See von großen Mengen Unrat befreiten. Aufgrund der vielen Hege- und Pflegemaßnahmen an den Gewässern wurde beschlossen, dass jedes Mitglied zwei Arbeitstermine wahrnehmen muss. Unter seiner Regie wurden auch der Frühjahrs- und Herbstbesatz eingebracht.

ANZEIGE

Auch der Verein hat sich an einer Unterschriftenaktion des Bauernverbandes gegen die geplanten Flutpolder beteiligt, da alle Gewässer durch massive Überschwemmungen in dem betroffenen Gebiet gefährdet wären. Jahrelang ausgewogene artenreiche Besatzmaßnahmen wären über Nacht weggeschwemmt, so Karg weiter. Eine kontroverse Diskussion folgte auf die Ankündigung des Vorstands, das Fischerfest nicht mehr durchzuführen. Wesentliche Punkte, so Peter Karg, waren die mangelnde Beteiligung von Helfern sowie die Diskrepanz des enormen Organisationsaufwand zu den Einnahmen.

Um den finanziellen Ausfall zu kompensieren, soll der Erlaubnisschein erhöht werden. Die Präsentation mit einem Stand am Weihnachtsmarkt wird beibehalten. Nach Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft wurde auch der Haushaltsplan für 2018 genehmigt.

Am Ende wurden die Ehrungen aktiver Mitglieder vorgenommen. Für 40 Jahre: Xaver Mauermayer und Alexander Albinger; Für 30 Jahre: Werner Reichhardt; Für 20 Jahre: Andreas Dunz, Simon Schaller und Marco Wolf. Am Ende wurden noch die Gewässerräum-Termine am 10. und 24. Februar, am 10. März, am 9. Und 23. Juni, sowie am 13. Oktober bekannt gegeben. (glipp)

i

Ihr Wetter in Dillingen
22.02.1822.02.1823.02.1824.02.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            bedeckt
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-6 C | 2 C
-6 C | 2 C
-8 C | 2 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Das Quiz über das Jahr 2017

Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst


Anfang vom Ende

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Partnersuche