Sonntag, 23. Juli 2017

10. April 2009 19:00 Uhr

Steph Winzen und ihr klassisches Saxofon

Höchstädt (mia) - Unter ihrem Mädchennamen Hitzler ist sie sicherlich noch vielen bekannt. Vor sieben Jahren zog sie von Kicklingen aus, um das Saxofon zu lernen. Nun ist Stephanie Winzen, die sich Steph nennt, zurück. Am Samstag, 18. April, 20 Uhr, gastiert sie mit dem klassischen Saxofon im Höchstädter Rittersaal. Am Flügel wird sie dabei von Annemie Egri begleitet.

i

Höchstädt (mia) - Unter ihrem Mädchennamen Hitzler ist sie sicherlich noch vielen bekannt. Vor sieben Jahren zog sie von Kicklingen aus, um das Saxofon zu lernen. Nun ist Stephanie Winzen, die sich Steph nennt, zurück. Am Samstag, 18. April, 20 Uhr, gastiert sie mit dem klassischen Saxofon im Höchstädter Rittersaal. Am Flügel wird sie dabei von Annemie Egri begleitet.

Ihre musikalische Karriere begann Stephanie Winzen mit elf Jahren ganz bodenständig bei der Fristinger Blaskapelle "Donautaler". Beim Instrumentenbauer entschied sie sich für das Flügelhorn, obwohl schon damals ihre geheime Leidenschaft dem Saxofon gehörte. "Doch dafür war bei den Donautalern natürlich kein Platz", lacht die Profi-Musikerin. Die Musikalität hat sie von den Eltern Josef und Katharina geerbt. Ihr Vater ist ein geborener Autodidakt, der immer das Instrument für die Blaskapelle lernte, was gefragt war. Die Mutter hat großes Gesangstalent, doch sie versäumte, etwas daraus zu machen.

ANZEIGE

Vielleicht war es das Bedauern der Mutter, das Stephanie besonders antrieb. Ihren Beruf als technische Zeichnerin gab sie auf und wechselte ganz zur Musik. Von Anfang an legte sie Beharrlichkeit an den Tag. Zwei Jahre lernte sie an der Musikschule in Dillingen und ging dann auf die Berufsfachschule nach Krumbach. Dank ihrer großen Begabung bestand sie die Aufnahme an die Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Ihr Studium hat sie mit Auszeichnung beendet.

Das Saxofon ist für Steph, die mit ihrem Mann in Mainz lebt, die große Leidenschaft. "Es ist der Stimme am Nächsten, mit ihm kann man Gefühle wunderbar ausdrücken", schwärmt sie. Wer bei Saxofon eher an Jazz denkt, wird bei ihrem Konzert viele Überraschungen erleben. Neben Händel oder Mozart steht die Schulhoff "Hot-Sonate" auf dem Programm.

i

Schlagworte

Höchstädt | Mainz | Dillingen | Krumbach

Ihr Wetter in Dillingen
23.07.1723.07.1724.07.1725.07.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Gewitter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter13 C | 24 C
12 C | 21 C
12 C | 18 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Anfang vom Ende

Alle Infos zum Messenger-Dienst


Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Partnersuche