Montag, 23. Oktober 2017

15. Juni 2013 00:34 Uhr

Kunst

Zwischen zwei Welten daheim

Bilder von Bernhard Maria Moehnle sind in der Synagoge Binswangen zu sehen Von Margot Sylvia Ruf

i

Bernhard Maria Moehnle neben seinem großformatigen Bild „Prozession“.
Foto: Ruf

Laugna/Binswangen Er ist ein Wanderer zwischen den Welten, einer, der als Mensch und Künstler auf sich neugierig macht. Bernhard Maria Moehnle, der in Deutschland geborene Sohn einer Jüdin und eines Vaters aus dem Ries, wuchs in Amerika auf, und noch heute schwärmt er vom Duft der Meeresbrise in Santa Barbara. In Laugna lebt er in einer aufgelassenen Hofstätte, und das seit 17 Jahren. Am kommenden Sonntag lädt der Maler großflächiger surrealistischer Bilder um 20 Uhr in die Binswanger Synagoge ein. Zur Abendstunde möchte er einem interessierten Publikum Arbeiten aus seinem Zyklus „Gnade“ zeigen. Drei Bilder aus dieser Reihe sind fertig und sollen Betrachtern sozusagen als eine Art Vorausschau Anregung für Kritik, sanftes Wohlwollen oder gar begeistertes Verstehen sein.

Die Einzelbild-Vernissage ist eine besondere Form der öffentlichen Präsentation von Kunstwerken, und wenn die Bilder Interesse auslösen sollten, denkt der Maler Moehnle an eine Verlängerung der kleinen Ausstellung. Weil er auch jüdische Wurzeln hat, glaubt der Künstler, in der Alten Synagoge in Binswangen einen besonders einfühlsamen Rahmen gefunden zu haben. Eine der nächsten Stationen wird für ihn die Schlosskapelle in Höchstädt sein. Maler surrealistischer Bilder agieren zwischen realer und okkulter Welt. Sie sind eine Art Medium dafür, glaubt Moehnle. „Horror, Albtraum, Perversion und auch Blasphemie“ seien Inhaltsformen, die in dieser Kunstart Ausdruck fänden. Dass sein Schaffen in diese Richtung gehe, dies könne auch als eine Art persönliches Credo ausgedrückt werden, meint der Laugnaer Wahlbürger, der schon als Junge in Amerika leidenschaftlich gerne zeichnete und sein erstes Taschengeld mit Bildern Pfeife rauchender Männer verdiente. Das Motiv könnte man in der Heimat seines Vaters, dem nordschwäbischen Ries ansiedeln, von dem er damals, zumindest visuell, gar keine Kenntnis haben konnte.

ANZEIGE

Kulissenmaler in der Puppenkiste

Als junger Mensch nach Deutschland zurückgekehrt, besuchte er die Werkkunstschule in Augsburg, lebte dort lange Jahre, stellte erste Arbeiten in der Kellergalerie des Zeughauses aus, um dann Kulissenmaler bei der Puppenkiste und später in diesem Genre beim Kinderfernsehen des Hessischen Rundfunks zu werden. Das bunte Leben des Bernhard Maria Moehnle endete schlagartig vor wenigen Jahren durch den Tod seiner Frau, mit der er auch längere Zeit in Amerika verbracht hatte. Der familiäre Schicksalsschlag sei für ihn auch der Einstieg in seine heutigen Bildmotive gewesen. Religiös sei er, aber nicht stark konfessionsorientiert, obwohl er eine gewisse Affinität zum Protestantismus habe, verrät Moehnle. Er möge Bilder, von denen man einen gewissen Abstand halten müsse, um einen scharfen Fokus zu erreichen. Hier gebe es viele klassische Vorbilder wie etwa bei den französischen Impressionisten. Der Laugnaer Künstler liebt es auch, nach Art der Collage Bild-Details großer Maler in seine eigenen Bildgeschichten einzubauen. Das gewaltig große Werk mit dem Titel „Prozession“ vermittelt einen Eindruck davon. Zyklen hat sich der 62-jährige Moehnle seit einigen Jahren besonders verschrieben, und er kann hier Arbeiten vorweisen, die zur Thematik „500 Jahre Reformation“ (Luther-Dekade) passen, obwohl sie ursprünglich gar nicht dafür konzipiert wurden. Später möchte er sie einmal der Öffentlichkeit präsentieren. „Die wichtigsten Schaffensperioden sind die Jugend und das Alter, und das, was dazwischen liegt, ist Evolution, Suche“, hat der französische Maler, Bildhauer und Fotograf Jean-Marc Bustamente einmal gesagt. Und das möchte Bernhard Maria Moehnle voll unterstreichen, der übrigens auch ein begabter und interessanter Bildhauer ist.

i

Ihr Wetter in Dillingen
23.10.1723.10.1724.10.1725.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter7 C | 11 C
7 C | 14 C
6 C | 16 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Anfang vom Ende

Alle Infos zum Messenger-Dienst


Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Partnersuche