Montag, 11. Dezember 2017

19. Mai 2017 05:23 Uhr

Justiz

Junger Donauwörther wird nachts von Auto überfahren

Das Opfer ist mit seinen Freunden in Nördlingen auf dem Heimweg von einer Party. Da rast ein Auto frontal auf ihn zu. Der Fahrer stand jetzt vor Gericht.

i

Am Amtsgericht Nördlingen musste sich jetzt ein junger Mann verantworten, der nachts einen Donauwörther mit dem Auto überfahren hat. (Symbolbild)
Foto: Wolfgang Widemann

Es ist eine Horrorvorstellung: Eine Gruppe junger Leute geht zu Fuß von einer Party nach Hause. Sie überquert den Inneren Ring in Nördlingen. Plötzlich nahen aus der Ferne immer schneller die Scheinwerfer eines Autos. Die Fußgängergruppe ist mitten auf der Straße zwischen Mc Donalds und dem Baldinger Tor. Das Auto aus Richtung Bahnhof wird nicht erkennbar langsamer. Während eine junge Frau gerade noch von einem Freund zurückgezogen werden kann, läuft Lukas* weiter. Das Auto erwischt den Donauwörther frontal. Er prallt erst gegen die Motorhaube, dann gegen die Windschutzscheibe und fällt, nachdem er durch die Luft gewirbelt wird, zu Boden. Der junge Autofahrer aber hält nicht. Er drückt aufs Gas und fährt weiter nach Bopfingen obwohl seine drei Mitfahrer „Halt an! Halt an!“ schreien.

Diese Fahrerflucht wurde nun vor dem Nördlinger Amtsgericht verhandelt. Richter Alexander Krug zeigte sich entsetzt von den Umständen. Bei der Wucht des Aufpralls und dem „massiven Abdruck in der Windschutzscheibe“ wäre ein tödlicher Ausgang nicht verwunderlich gewesen. Trotzdem hielt der Fahrer nicht an. Die Staatsanwaltschaft warf dem Angeklagten unter anderem Körperverletzung und Fahrerflucht vor.

ANZEIGE

Der junge Mann aus Bopfingen konnte seine „Schocksituation“ in jener Novembernacht vor Gericht nicht erklären. Erst zuhause habe er realisiert, dass er eine Person verletzt habe. Er telefonierte mit seinem Vater, dann fuhr er mit ihm nach Nördlingen und stellte sich der Polizei. Das Opfer hatte großes Glück: Der Donauwörther zog sich lediglich Prellungen am Rücken zu.

Wie es konkret zu dem Unfall gekommen ist, konnte am Dienstag nicht geklärt werden. Zwei Zeugen meinten, bemerkt zu haben, dass das Auto gebremst habe. Die Straße sei feucht gewesen, der Fahrer zu schnell. Der Angeklagte aus Bopfingen wurde schuldig gesprochen und zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt. Außerdem kommen Freizeitarreste hinzu, der Führerschein wird entzogen und eine Sperre von 15 Monaten auferlegt. Der Verursacher trägt die Kosten des Verfahrens und die Auslagen des Opfers, das als Nebenkläger aufgetreten ist. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Dass die Strafe dem Richter zufolge so „außerordentlich mild“ ausgefallen ist, liegt an den Aussagen der Jugendgerichtshilfe und einer Entschuldigung. Die Tatsache, dass der Bopfinger nicht allein in der Lage gewesen sei, über sein Handeln zu entscheiden, stattdessen seinen Vater um Rat fragen musste, ließ dem Richter zufolge die Verwendung des Jugendstrafrechts zu. Nach dem Strafrecht für Erwachsene wäre eine Freiheitsstrafe von acht bis zehn Monaten denkbar gewesen.

Der Donauwörther Verkehrspsychologe Johannes Vetter sagt auf Nachfrage dieser Zeitung, dass in Situationen wie in Nördlingen der Urinstinkt Flucht nicht selten sei. Dieser erkläre in einigen Fällen, weshalb sich Menschen nach schweren Unfällen vom Ort des Geschehens davon machen. Wenn allerdings – wie im Fall des Angeklagten in Nördlingen – die Freunde mit im Auto sitzen und schreien würden, er solle doch anhalten, ist der Psychologe skeptisch, was die Urinstinkts-Theorie angeht. Die treffe meist zu, wenn man auf sich allein gestellt sei.

Im Landkreis Donau-Ries hat es nach Angaben des Polizeipräsidiums Schwaben Nord zwischen 2012 uns 2016 mehr als 3500 Verkehrsunfälle gegeben. In 20 Prozent flüchten die Verursacher. Von dieser Summe wiederum werden knapp 40 Prozent von der Polizei aufgeklärt. Laut Präsidium ist das Verhältnis von Unfallfluchten in Schwaben Nord ähnlich. Nur in Großstädten, wo das Gefühl von Anonymität stärker sei, steige die Zahl. *Name geändert

i

Ihr Wetter in Donauwörth
11.12.1711.12.1712.12.1713.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter1 C | 5 C
-2 C | 6 C
-1 C | 3 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Fussball-Tippspiel Donauwörth

Ein Artikel von
Verena Mörzl

Rieser Nachrichten
Ressort: Lokales


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Partnersuche