Freitag, 18. August 2017

03. November 2016 00:03 Uhr

Schießen

Jung-Schützen zeigen es den Routiniers

Die 13-jährige Tamara Kleinle schießt ein Spitzenergebnis für Wolferstadt. In der F-Klasse überzeugen noch weitere Nachwuchstalente

i

Die erst 13-jährige Tamara Kleinle erzielte beim zweiten Durchgang des Rundenwettkampfes bereits starke 378 Ringe in der F-Klasse und führte mit dieser persönlichen Bestleistung ihr Wolferstädter Team zum verdienten Erfolg.
Foto: Vogt

Der dritte Durchgang in der Luftgewehr-Gauoberliga A (GOL) sah vier eindeutige Begegnungen, die allesamt mit 3:1-Einzelpunkten zu 3:0-Punkt-Erfolgen wurden. Bergstetten musste sich in Monheim erneut das höchste Mannschaftsresultat – 1521:1489 – gegen sich gefallen lassen. Bei den Jurastädtern war Jens Christ mit der Glanzleistung von 389 Ringen Tagesbester, bei Bergstetten konnte nur Nadine Eigner (376) punkten.

Ebermergen schaffte es am eigenen Stand nicht, den Gästen aus Ellgau Paroli zu bieten. Lediglich Martin Göttler war es mit 385 Ringen vergönnt, für sein Team den Ehrenpunkt gegen Olaf Schmids 373 Ringe zu holen. Die drei weiteren Paarungen gingen allesamt deutlich an die Gäste aus Ellgau. Dass die Partie Druisheim gegen Huisheim nicht nur fast namensgleich, sondern auch inhaltlich ausgeglichen war, zeigte nicht nur das Unentschieden mit je 376 Ringen an Position eins zwischen Tobias Vogt und Manuel Rößner. Paarung zwei ging mit vier Ringen Differenz (371:375) an Huisheim, Paarung drei mit 378:373 an Druisheim und Paarung vier wieder mit fünf Ringen (371:376) erneut an Huisheim. So musste das Stechen der „Einser“ die Entscheidung bringen. Tobias Vogt traf nur eine Neun (9,0), während Manuel Rößner mit einer glatten Zehn (10,8) glänzte. Am Ende stand es verdient 1500:1496 für Huisheim.

ANZEIGE

Dieselben 1500 Ringe summierte Fünfstetten für sich gegen die Gäste aus Berg (1463). Lediglich Julian Dehn unterlag mit 378 Ringen knapp der Bergerin Rosa Harlacher (379). Seine drei Kollegen punkteten sicher zum 3:1-Endstand.

Mit einem Nachwuchs-Knaller aus der F-Klasse startet dieses Mal die Berichterstattung unterhalb der GOL A: Mit sagenhaften 378 Ringen, der persönlichen Bestleistung der erst 13-jährigen Tamara Kleinle, war es für Wolferstadt 3 ein Leichtes, sich in der Gruppe 1 mit 1302:1266 Ringen gegen die Gäste aus Harburg zu behaupten. Doch auch Otting 5 (1313:1229 gegen Buchdorf 3) schickte in derselben Gruppe seine jungen Talente an den Start: Yara Knoblich (13 Jahre, 357 Ringe) und Sophia Demski (15 Jahre, 356 Ringe). Und auch bei Sulzdorf 3 (1338:1204 gegen Fünfstetten 4) waren Jungschützen am glanzvollen Ergebnis beteiligt: Nadine Schober (354 Ringe) und Anna Schmid (344 Ringe), beide erst 13 Jahre alt und erst seit Februar im Verein.

Mit so viel Talent im Rücken und einer geschlossenen Mannschaftsleistung behielt Sulzdorf I in der Gauoberliga B1 gegen die Gäste aus Möhren mit 1486:1472 Ringen die Oberhand. Beim Match Zirgesheim gegen Bissingen siegten die Gastgeber mit 1483:1436 Ringen ebenso wie beim Wettstreit Kaisheim gegen Mündling (1478:1447). Zweimal ein knappes Ergebnis für Ellgau 2 in der (Süd-)Gruppe 2: 1499 Ringe reichten knapp vor Riedlingens 1497 Ringen zum Sieg. Letztere Ringzahl reichte jedoch Auchsesheim zum Heimsieg über Bäumenheim 2 (1474). Großen Anteil daran hatten 388 Ringe von Hubert Metz, das zweithöchste Einzelresultat des Tages. Mit 1484:1466 Ringen entführte Eggelstetten die Punkte vom Nachbar Oberndorf 2.

Mit 1483 Ringen ließ Sulzdorf 2 beim Auswärtskampf in Tagmersheim in der Gauliga 1 aufhorchen. Nicht minder starke 1475 Ringe reichte Fünfstetten 2 zum Sieg in Itzing. In der Gruppe 2 knackte ein glänzend aufgelegtes Harburger Team mit 1502 Ringen die Schallmauer gegen Gansheim (1446). Maßgeblichen Anteil daran hatte mit 382 Ringen Martin Winter. Mit ebenfalls starken 1485 Ringen behauptete sich Riedlingen 2 gegen Rögling (1418) an der Tabellenspitze. Diese behielt auch in der Gruppe 3 Berg 3 mit 1474 Ringen gegen Feldheim 2.

Die Spitzenpartie der A-Klasse 1 lieferten sich Mauren und Gundelsheim. Die Mittelfranken behielten dabei mit 1425:1442 Ringen die Oberhand und die Tabellenführung. Gauligareif präsentierten sich in der Gruppe 2 Eggelstetten 2 und Mündling 2. Mit dem drittbesten Tagesresultat von starken 387 Ringen katapultierte Marion Buchart ihr Team auf 1466 Ringe. Eggelstettens Sparingspartner Daiting übernahm dabei mit 1384 Ringen nur noch die Statistenrolle. Ebenso keine Chance hatte Niederschönenfeld 2 gegen Mündlings überlegene 1463 Ringe. In der Gruppe 3 hatte Berg 2 mit 1442 Ringen in Bissingen leichtes Spiel gegen deren desaströse 1154 Ringe, um unangefochten an der Spitze zu bleiben.

Gleich elf Ergebnisse über 1400 Ringe meldete die B-Klasse aus den Gruppen 1 bis 3. Mit knappen 1420:1417 Ringen setzte sich in der Gruppe 1 Flotzheim gegen Möhren 2 durch, während Fünfstetten 3 gegen die Gäste aus Ronheim mit 1433:1412 Ringen erfolgreich blieb. Ein seltenes Unentschieden mit jeweils 1398 Ringen leisteten sich Gosheim und Monheim 3. In der Gruppe 2 festigte Schweinspoint gegen Wörnitzstein seine Tabellen-führung, während Verfolger Niederschönenfeld 3 leichtes Spiel mit Gosheim hatte. Nachdem sich Hamlar und Ebermergen 2 mit 1415:1425 Ringen in der Gruppe 3 beharkten, reichten den führenden Teams Harburg 3 und Brachstadt 1385 und 1402 Ringe, um verlustpunktfrei zu bleiben.

In der C-Klasse 1 steuerte die 14-jährige Melissa Egger starke 373 Ringe für Monheim 4 bei, um mit 1409 Ringen gegen Mündling 3 (1306) die 1400er-Marke zu knacken. Doch auch Wolferstadt markierte mit 1401 Ringen diese Marke gegen Döckingen. In der C-Klasse 2 hat nun Tagmersheim mit seinem Sieg in Buchdorf das Ruder übernommen, nachdem Oberndorf 4 in Feldheim verlor. Bäumenheim 4 festigte dagegen seine Tabellenführung der Gruppe 3 vor Harburg 4.

Nach dem Auftakthöhenflug Möhrens in der D-Klasse 1 reichten nun 1336 Ringe, um gegen Huisheim 3 zu bestehen. Ganz anders dagegen die Gruppe 2: Hier purzelten bei Gansheim 3 1419 Ringe gegen Nordheim 2 und bei Gundelsheim 2 1406 Ringe gegen Rögling 2. In der Gruppe 3 trennten sich in der Spitzenpaarung Wörnitzstein 3 und Zirgesheim 3 mit 1371:1387 Ringen, doch die beiden Spitzenteams Riedlingen 3 und Tapfheim 2 waren ebenfalls siegreich.

Die E-Klasse zeigte sich nach ihrem Auftakthoch recht durcheinander gewürfelt: Während sich in der Gruppe 1 Fünfstetten 5 mit 1330:1399 Ringen in Huisheim etwas steigerte, brachen in der Gruppe 2 die beiden Topteams des ersten Durchgangs, Ebermergen 3 und Oberndorf 5, gleich um über 100 Ringe ein und verloren dementsprechend. In der E 3 stach zwar erneut Druisheim 2 (1406) heraus, doch auch Auchsesheim 3 zeigte sich mit 1377 Ringen gut aufgestellt.

Von den Ergebnissen ihrer F-Klassen-Kollegen der Gruppe 1 können die Teams der Gruppe 2 nur träumen: Mit 1295 Ringen schnitt Druisheim 3 gegen Mertingen 3 (1147) noch am besten ab vor Eggelstetten 4 mit 1244 Ringen.

i

Ihr Wetter in Donauwörth
18.08.1718.08.1719.08.1720.08.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Gewitter
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter14 C | 29 C
10 C | 21 C
9 C | 21 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Fussball-Tippspiel Donauwörth

Top-Angebote


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Partnersuche