Mittwoch, 3. September 2014

Radtouren Augsburg und Umgebung

17. August 2011 11:37 Uhr

Infos zur Tour

Gnadental-Tour

i

Start/Ziel: Parkplatz am Rosenaustadion in Augsburg

Länge: etwa 38 Kilometer

ANZEIGE

Höhenmeter: etwa 60 Meter

Strecke in Kürze eine familienfreundliche Tour in flachem, abwechslungsreichem Gelände.

Geeignet für Einsteiger und Familien, die notfalls abkürzen wollen, ebenso für Fortgeschrittene, die die Tour mit Abstechern zu Badeplätzen oder in den Naturpark variieren.

Der Weg

Die Strecke führt auf gut befestigten oder asphaltierten Wegen aus Augsburg nach Süden in die Wertachau, schwenkt bald leicht nach rechts weg vom Wasser. Die Wipfel der Westlichen Wälder bilden die Silhouette schräg voraus, zur Linken vergräbt sich die Wertach, eingesäumt in einem grünen Band. Auch auf dem Rückweg bleibt sie stets zur linken Hand.

Die Tour ins „Gnadental“ hat viele Namen. Vor allem südwärts ist die Route meist als Jakobs-Pilgerweg beschildert. Aber auch als Teil der „7-Schwaben-Tour“. Auf dem Rückweg kommen nordwärts die Tafeln des Pfarrer-Kneipp-Weges dazu.

Vom Startpunkt am südlichen Ende des Parkplatzes am Rosenaustadion geht es zunächst neben den Eisenbahnschienen über zwei Arme der Wertach, dann auf der Westseite links am Wasser entlang an Kleingärten vorbei und unter der B 17 durch. An der Wellenburger Straße steht die erste von vielen Informationstafeln. An der Brücke halbrechts entlang der Straße weiter nach Süden am Auwald entlang Richtung Bergheim. Übrigens: Nach Neubergheim versteckt sich rechts hinter Bäumen und Büschen ein schöner Baggersee. Ortskundige machen hier Picknick. Eine Bushaltestelle markiert diese Zwischenstation. Weiter immer der Straße entlang durch Bergheim fährt man direkt auf den Biergarten des Jägerhauses zu. Richtung Inningen geht es aus Bergheim hinaus. Jetzt nicht die zweite Abzweigung nach rechts verpassen. Ein Pfeil „7-Schwaben-Tour“ am linken Straßenrand zeigt die Stelle. Immer geradeaus geht es auf Bobingens Auen zu. Dort an zwei großen Feldscheunen links halten weiter zur Wertach. An der Straßenkreuzung geht der Radweg diesseits des Flusses weiter in Richtung Straßberg um Bobingen-Siedlung herum. Vorsicht bei der Straßenquerung nach dem Skaterplatz: Hier erst nach rechts auf das Straßberger Schloss zuhalten, auf halbem Weg aber bald wieder links in die Waldstraße hinein. Der Radweg schwenkt wieder im großen Bogen zur Wertach hin. Vor der Brücke rechts die Feldstraße zum Modellflugplatz von Wehringen entlangfahren. In der folgenden Rechtskurve aufpassen: Erst die Abzweigung links gleich nach der Kurve führt am Heckenzug weiter nach Gnadental. Zweimal springt der Weg im Zickzack nach links zur kleinen landwirtschaftlichen Siedlung. Dort fallen kleine, gepflegte Anwesen auf. Das Gnadentalstüberl ist ebenfalls ein Kleinod: mit Spielplatz und einer Speisekarte, die hält, was sie verspricht.

Der Rückweg führt weiter nach Großaitingen und dort über die Wertach hinüber. Gleich an der Krautgartenstraße immer links halten am Ortsrand entlang an Festplatz, Feuerwehrhaus und Spielplatz vorbei nach Norden. Vor dem Siedlungsrand wieder links in den Auwald hinein. Die Wertach ist nun zur linken Hand der Wegbegleiter, geradeaus geht es auch in Wehringen am Fluss entlang. So käme man bis zum Startpunkt zurück. Doch ein Wegabschnitt bei Bobingen wird zum Trampelpfad, wenig tauglich für Anhänger oder Kinderräder. Zudem stoppt eine niedrige Brücke die familienfreundliche Varian-te dieser Radtour. Daher hier rechts zur Max-Fischer-Straße hinauf und statt gegenüber auf der Auenstraße rechts vom Auwald über den Teerweg der Föhrenstraße an einer Pferdekoppel vorbei zur nächsten Querstraße. Nach rechts böte sich an der Krumbacher Straße entlang ein Abstecher zum Freibad Aquamarin. Doch links geht es zum eigentlichen Ziel: also noch deutlich vor der Brücke links hinunter zum Waldweg und an der Wertach weiter nach Norden. An der nächsten Wertachbrücke rechts, am Krankenhaus über die Straße, nach links zum Parkplatz hinunter und wieder links zum Wertachdamm hinauf. Später vor dem Staudamm rechts runter und links um den Damm weiter immer an der Wertach bleiben. Am Ufer zeigt sich die renaturierte „Wertach vital“ vor und nach Inningen. In Augsburg empfiehlt sich ein Abstecher durch Göggingen. An der Wellenburger Straße dazu nicht neben der Kirche weiter, sondern rechts stadteinwärts halten. Die nächste links in die Butzstraße und die dritte Abzweigung am alten Fabrikkanal in die Apprichstraße. Ab hier immer geradeaus (im Zweifel links halten) unter der B 17 dem Ausgangspunkt entgegen: Wenige hundert Meter vor dem Ziel ist links die Kulperhütte.

Tipps für unterwegs

Einkehr

Jägerhaus in Bergheim (tgl. ab 10.30 Uhr; Mi. Ruhetag; 0821/92123)
Gnadentalstüberl im Gnadental bei Großaitingen (Mittwoch mit Sonntag ab 9 Uhr; 08203/253)
Kulperhütte, Augsburg (unter der Woche ab 12 Uhr, sonst ab 11 Uhr; bei schlechtem Wetter Mo. Ruhetag).

Baden

Baggersee bei Neubergheim
Freibad Aquamarin in Bobingen, Parkstraße; Mai bis September, täglich ab 9 Uhr (bei gutem Wetter, 08234/3731.

Sehenswert

Wassertretplatz mit Barfußpfad und Pingenfeld (mittelalterliche Erzgruben) bei Wehringen. An der Wertachbrücke auf Feldweg nach Westen bis zum Wald; für Kfz gesperrt. (pit)

Lust zum Mitradeln?

Sie wollen nicht alleine ins Gnadental fahren? Der ADFC Augsburg bietet am Montag, 15. August, eine geführte Tour an. Die Tourpaten Karin und Klaus Luber starten an Mariä Himmelfahrt um 10 Uhr an der ADFC-Geschäftsstelle (Heilig-Kreuz-Straße 30). Für Nicht-Mitglieder kostet die Tour vier Euro, für Mitglieder zwei Euro.

Weitere Rad-Touren finden Sie unter augsburger-allgemeine.de/radeln

i

Artikel kommentieren

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
03.09.1404.09.14

                                            Wetter
                                            wolkig
                                            Wetter
                                            wolkig
wolkig
13 C | 20 C
Wind: NO, 16 km/h
wolkig
14 C | 23 C
Wind: O, 16 km/h
Das Wetter aus Ihrer Region
Was für ein Ausflugstyp sind Sie?
Radeln, wandern oder Inline-Skaten ...?

Sollte eine Helmpflicht für Radfahrer eingeführt werden?
Sind Sie für eine Helmpflicht für Radfahrer?

Was für ein Fahrrad benutzen Sie?
Was für ein Fahrrad benutzen Sie?

Was wissen Sie zum Thema "Umwelt & Klima"?
Tipps zum Rad

Serie: Radl mit