Montag, 26. Juni 2017

29. Januar 2015 00:34 Uhr

Lebkuchenhaus im Papiertheater

i

Eintauchen in die Märchenwelt kann man wieder mit der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck. Benno Mitschka und Christine Schenk verzücken in ihrem seit September letzten Jahres geöffneten Papiertheater in der Augsburger Straße 48 in Mering (am Kreisverkehr) mit der Inszenierung rund um Hexe und Knusperhäuschen. Nicht umsonst trägt das Mini-Opernhaus den Namen „Multum in Parvo“, wo es übersetzt also „viel im Kleinen“ zu entdecken gibt. Trickreiche Computertechnik und eine ausgeklügelte effektvolle Lichtregie, gepaart mit historischen Papiertheaterbögen, bieten ein ganz besonderes Opernerlebnis für Jung und Alt. Die Aufführungen von „Hänsel und Gretel“ sind am Freitag, 30. Januar, und Samstag, 31. Januar, jeweils um 19 Uhr sowie Sonntag, 1. Februar, als Matinee um 11 Uhr. Die Woche darauf steht wieder die Zauberflöte auf dem Programm und Mitte Februar der Freischütz von Carl Maria von Weber. Für Gruppen ab zehn Personen gibt es sonntags auch die Möglichkeit eines Theaterbrunches mit Aufführung. Kartenbestellungen per E-Mail unter info@spielzeugtheater.com, telefonisch unter 08233/7950895 oder vor Ort in Laden.

i