Mittwoch, 18. Oktober 2017

15. Juni 2017 21:17 Uhr

Städtepartnerschaft

Friedberg empfängt seine Freunde

Die Städte feiern ihre 50-jährige Partnerschaft mit einem Festprogramm auf dem Marienplatz. Ein Bayer und ein Steirer erzählen, wie sich die Freundschaft entwickelt hat. Gab es auch Vorurteile? Von Elisa-Madeleine Glöckner

i

Am Anfang stand der Sport: Vor einem halben Jahrhundert – genau genommen vor 51 Jahren – trafen die beiden Städte bei einem Fußballturnier aufeinander. Heute feiern die Friedberger aus Bayern und der Steiermark ein langjähriges Bündnis – das doch viel mehr ist als das: nämlich Freundschaft. So etwa ereignete es sich bei Familie Jany aus der Steiermark und Familie Sturm aus Bayern.

Die Ehepaare besuchen sich seit 20 Jahren. Gefunden haben sie sich 1997 bei Wein und Wetter auf dem Altstadtfest im steirischen Friedberg. „Es hat geregnet, wir sind uns durch Zufall begegnet und haben uns mit einem Glas in der Hand gemeinsam unter ein Dach gesetzt“, erinnern sich die vier. Heute sehen sich die Friedberger zwei Mal im Jahr. „Während ihres Besuchs bekommen Ernst und Rosemarie sogar unseren Hausschlüssel“, sagt Christine Sturm aus Bayern. „Wir werden verwöhnt“, loben die Janys aus der Steiermark. Ähnlich erging es der Familie Sonnberger aus dem bayerischen Friedberg. Die Eheleute kamen Anfang der 70er zum ersten Mal in die Steiermark. Dort machten sie Bekanntschaft mit Alois Ehrenhöfer, genannt „Schmied-Luis“, mit dem sie sich von Anfang an prächtig verstanden. Seit diesen Tagen seien die Familien jährlich verbandelt, so Franz Sonnberger.

ANZEIGE

Ein Mann der ersten Stunde

Als Mann der ersten Stunde hat Komitee-Präsident Felix Reithemann die Entwicklung hautnah miterleben dürfen. „Die Partnerschaft ist gewachsen“, bekräftigt er. Zu Beginn sei man sich zwar fremd gewesen, das sollte sich allerdings schnell ändern. Woran das gelegen haben mag? Wohl an dem einen oder anderen Glas „Spritzer“ – so nennen die Steirer ein Glas Weinschorle. Reithemann lacht.

Gestern Nachmittag kam der Großteil der Österreicher mit Bussen an und wurde am Marienplatz mit Blasmusik empfangen. Danach spielte die Band o-tone Rock und abends ging die Dirndl-und-Lederhosen-Party mit Cefix und Simone für das Jungvolk im großen Zelt über die Bühne. In den kommenden Tagen werden 150 Besucher in Friedberg sein, sagt Reithemann. Die Mehrheit werde in Hotels und Gaststätten übernachten, während andere bei Familien untergebracht seien. Jemanden persönlich bei sich aufzunehmen sei wichtig, findet Franz Sonnberger aus dem bayerischen Friedberg. „Wir haben es in den 70ern nicht anders kennengelernt“, sagt er. Er sieht Sinn dahinter: „Man kann über den Tellerrand schauen und kommt mit einem anderen Kulturgut in Berührung.“ Andernfalls lerne man den anderen Friedberger nur im Bierzelt kennen. „Und so muss man sich das grantige Gschau am Morgen nach der Fete auch ansehen“, scherzt Sonnberger. Seiner Ansicht nach hat sich seit den Anfängen viel getan. „Früher wurde das Städtebündnis von Vereinen wie dem Fußball, der Feuerwehr, den Sängern getragen.“ Heute kümmere sich ein Komitee darum.

Vorurteile zwischen den Bayern und den Steirern? Gab es nie. „Den Piefke – den klassischen Deutschen, der nach der Schrift spricht – den sehen sie nicht in uns. Wir sind für sie Bayern“, erklärt Komitee-Präsident Felix Reithemann. Das bestätigen Bayern wie Steirer: „Die Hassliebe zwischen Deutschen und Österreichern ist nicht wahr“, sagt Christine Sturm. „Wir sind seelenverwandt.“ Beide Familien werden die Feierlichkeiten voll genießen, wie sie sagen. Ob sie die Letzten auf dem Parkett sein werden? „Mal sehen“, sagt Franz Sonnberger und lacht. „Wir sind auch nicht mehr die Jüngsten.“ 

Programm

Heute geht es ab 17 Uhr weiter mit den Hofmusikanten, einem Musik-Ka(rl)barett und den Men in Blech. Nach dem Steirischen Weinfest am Samstag, 17. Juni, findet am Sonntag, 18. Juni, der offizielle Festakt statt.

Bildergalerie

Bilder vom Donnerstag Tag online unter friedberger/allgemeine.de

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Friedberg
18.10.1718.10.1719.10.1720.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter4 C | 18 C
4 C | 19 C
8 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bade-Seen in der Region

Partnersuche