Mittwoch, 26. Juli 2017

23. September 2015 00:38 Uhr

Kultur

Große Kunst, kleines Opernhaus

Das Meringer Papiertheater bringt Faust auf die Bühne und blickt auf das erste Jahr in der Marktgemeinde zurück

i

Faust und Mephisto auf der Bühne des Meringer Papiertheaters.
Foto: Benno Mitschka

Seit einem Jahr gibt es in Mering große Opern im kleinen Papiertheater. Das Multum in Parvo Opernhaus zeigt zurzeit die Oper „Faust“ von Charles Gounod.

Der Gelehrte Faust ist alt und verbittert. Als er gerade dabei ist, den Giftbecher zum Mund zu führen, um seinem Leben ein Ende zu setzen, dringt von draußen fröhlicher Gesang und Gotteslob in seine Studierstube. Sein Zorn auf Gott, den er für sein sinnloses Dasein verantwortlich macht, führt ihn dazu, Satan um Hilfe anzurufen, der ihm daraufhin in Gestalt des Mephistopheles erscheint. Dieser will Faust bereitwillig den Wunsch nach ewiger Jugend und Liebe erfüllen. Doch der Preis für den Pakt mit dem Teufel ist hoch. Der will nämlich nichts Geringeres als seine Seele haben. Nachdem Faust zögert, den Vertrag zu unterzeichnen, lässt Mephisto das Bild der schönen Margarete vor Faust erscheinen. Voller Begehren nach dieser Schönheit willigt Faust ein und die Geschichte nimmt ihren weiteren Verlauf.

ANZEIGE

„Der Faust-Stoff ist wie gemacht für eine Papiertheater-Inszenierung. Es gibt eine rasche Abfolge an Bildern, spektakuläre Szenenwechsel und eine Vielzahl an dramatischen Highlights, wo es um Liebe und Tod, Verzweiflung und Leidenschaft geht. Da lassen sich große Ideen auf der kleinen Bühne perfekt umsetzen“, schwärmt der Opernhaus-Betreiber Benno Mitschka.

„Es soll aber nie einfach ein Knaller auf den nächsten folgen, sondern der Einsatz von Technik hat immer auch eine dramaturgische Funktion“, so der Theatermann weiter über seine Herangehensweise, die historische Vorlage mithilfe moderner Computertechnik in Szene zu setzen. Ruhige, besinnliche Momente mit sehr behutsamen Lichtwechseln folgen demnach organisch auf spannungsreiche Szenen mit effektvollen Lichtstimmungen und spektakulären Effekten.

So hat sich der gelernte Theaterwissenschaftler und Filmemacher beispielsweise bei der Eingangsszene des Faust und dessen erster Begegnung mit Mephisto einen besonderen Trick einfallen lassen, wie die Protagonisten geradezu unmerklich von der animierten Erscheinung in ihren „realen“ Auftritt als Papierfiguren übergehen. Am Ende kann das Publikum dann wieder ein glanzvolles Finale erleben, wenn – wie es Gounods Libretto vorgibt – die reuige Margarethe von Engeln in den Himmel gehoben wird und St. Michael das Böse in Gestalt des Mephisto besiegt.

Der „Faust“ von Charles Gounod, in Deutschland auch unter dem Titel „Margarethe“ aufgeführt, zählt neben „Carmen“ und „Hoffmanns Erzählungen“ zu den meistgespielten französischen Opern.

Anfang September hat die Mini-oper ihr einjähriges Bestehen gefeiert. Nach dem Freischütz, der Zauberflöte, Hänsel und Gretel, Turandot und dem Fliegenden Holländer ist Faust nun schon die sechste Oper, die Benno Mitschka und Christine Schenk in Mering auf die Bühne bringen. Die beiden Theatermacher haben in Zukunft noch viel vor. Derzeit arbeiten sie mit Hochdruck an der Premiere von Giuseppe Verdis Monumentalwerk „Aida“, die am 27. November stattfinden wird. Auch die Vorbereitungen für die ersten Opernfestspiele im Oktober 2016 laufen bereits. Dabei soll es erstmals Opernaufführungen mit Livemusik geben. Anlässlich des 400. Todestages des großen englischen Dramatikers William Shakespeare wird der musikalische Schwerpunkt der Opernfestspiele „Shakespeare in der Oper“ sein.

des Faust sind am Donnerstag, Freitag, Samstag, 24. bis 26. September, jeweils um 19 Uhr und Freitag, 23. Oktober, um 19 Uhr sowie Sonntag, 25. Oktober, um 11 Uhr.

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Friedberg
26.07.1726.07.1727.07.1728.07.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter12 C | 15 C
14 C | 21 C
12 C | 21 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote


Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bade-Seen in der Region

Partnersuche