Freitag, 23. Juni 2017

13. Juni 2016 18:00 Uhr

Steinach

Im Kreis Aichach-Friedberg entsteht ein "Wellnesshotel" für Schweine

Auf dem Bauernhof der Familie Gelb können sich die Tiere im Stroh schon bald „sauwohl“ fühlen. In Bayern ist der neue Stall einzigartig. Was so besonders daran ist.

i

Vater und Sohn Josef Gelb sind Schweinezüchter in Steinach. Bei ihnen dürfen die Ferkel noch auf Stroh groß werden.
Foto: Eva Weizenegger

Die Ziegen hüpfen im Stall umher, die Kuh schnuppert mit ihrer Nase in der Luft und aus der Ferne hört man den Hahn laut krähen – das ist keine Szenerie aus einem längst vergangenen Heimatfilm. In Steinach geht es den Tieren bei der Familie Gelb richtig gut. Im wahrsten Sinne des Wortes „sauwohl“ können sich dort schon bald die Ferkel fühlen, die im neu gebauten Stall fast ein „Wellnesshotel“ haben, wie es Josef Gelb Senior scherzhaft beschreibt. Er und sein 31-jähriger Sohn Josef haben den Schritt gewagt und noch einmal kräftig investiert in den neuen Maststall.

Bislang wurde auf dem Hof der beiden Landwirte vor allem Ferkelzucht betrieben. Die Tiere werden an Mäster in der Region verkauft. Einen Teil der Ferkel wollen die Gelbs nun selbst mästen und haben dafür einen ganz besonderen Stall gebaut. Künftig werden in dem 2400 Quadratmeter großen Gebäude bis zu 1490 Ferkel auf Stroh gehalten. „Sie können den ganzen Tag ins Freie, wann immer sie wollen“, erklärt Josef Gelb junior.

ANZEIGE

Schweine haben doppelt so viel Platz

In den Boxen sollen künftig bis zu 20 Mastschweine untergebracht werden. Dort liegen die Tiere auf Stroh, können über eine Türe, die sie selbst mit der Schnauze aufstoßen können, ins Freie und dort sich frische Luft um den Schweinerüssel wehen lassen. „Der Freilauf ist überdacht, um die Schweine vor Sonneneinstrahlung zu schützen“, sagt Josef Gelb senior. Er erhofft sich nicht nur mehr Wohlgefühl für die Schweine, sondern auch gesündere Tiere. „Die Ferkel sind viel abgehärteter, haben den Kälte- und Wärmereiz und sind so weniger krankheitsanfällig.“

Die beiden Gelbs wissen schon, dass ihre Tiere nicht so schnell und so viel Masse zulegen werden, wie das in herkömmlichen Mastbetrieben üblich ist. „Aufgrund des höheren Platzangebots bewegen sich die Schweine auch mehr und fressen zudem Stroh und damit weniger Getreide“, stellt der 31-jährige Landwirtschaftsmeister fest. Haben in konventionellen Betrieben Mastschweine 0,75 Quadratmeter Platz, so steht bei den Gelbs je Tier mit 1,4 Quadratmeter fast das Doppelte an Fläche zur Verfügung. Ihr Stall, der auf dem freien Feld zwischen Merching und Steinach steht, ist in Bayern einzigartig. Nach ihren Informationen werden in Bayern über 98 Prozent der Schweine auf sogenannten Spaltenböden gehalten.

Vater und Sohn wollen neue Wege gehen

Für den neuartigen Stallbau war das Genehmigungsverfahren nicht ganz so einfach. Denn durch die besondere Art der Haltung waren spezielle Gutachten nötig. „Doch wir sind froh, dass wir nun unsere Pläne verwirklichen können“, sagen die beiden Steinacher. Nicht nur dass die Schweine in ihren Boxen sogar eine Fußbodenheizung eingebaut haben, auch das Wasser in den Tränken im Freien kann im Winter angewärmt werden. „Das ist fast schon wie ein Tee“, scherzt Josef Gelb senior. Beheizt wird der Stall mit der hofeigenen Biogasanlage. „Wir nutzen unsere eigene Energie für den Stall“, sagt der Juniorchef. Da die Gülle wieder in die Biogasanlage zurückgeht, wird der Energiekreislauf wieder lückenlos geschlossen. Wird es den Tieren im Sommer zu heiß, so können sie auch mit einer Dusche abgekühlt werden.

Vater und Sohn wollen mit ihrem Schweinestall neue Wege gehen. Der 55-Jährige und sein Sohn setzen auf das Wohl der Tiere. „Ich denke, dass der Verbraucher wissen will, dass es den Tieren bis zur Schlachtung gut gegangen ist“, so Gelb. Die beiden Landwirte gehen davon aus, dass sich für ihre „Strohschweine“ interessierte Abnehmer und Metzger finden, die mit diesem besonderen Konzept werben. Im Juli soll der Stall fertig sein und die ersten Schweine einziehen. Zuvor wird es einen Tag der offenen Stalltür geben, dann können sich Interessierte den besonderen Schweinestall aus der Nähe anschauen.

i

Schlagworte

Steinach | Merching

Ihr Wetter in Friedberg
23.06.1723.06.1724.06.1725.06.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Gewitter
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter15 C | 29 C
15 C | 27 C
13 C | 25 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Ein Artikel von
Eva Weizenegger

Friedberger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Friedberg


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bade-Seen in der Region

Partnersuche