Mittwoch, 13. Dezember 2017

04. August 2014 00:03 Uhr

Gymnastikund Tanz

TSV-Mädchen erreichen ihr Ziel

Bei den bayerischen Meisterschaften verbessern sich die Friedbergerinnen im fränkischen Lauf gleich um fünf Plätze Von Werner Miller

i

Große Freude herrscht bei den TSV-Mädchen über ihren Erfolg bei den bayerischen Meisterschaften „Gymnastik und Tanz“, den sie in Lauf errangen. Hintere Reihe von links: Isabell Cada, Lilly Steinke, Simone Isopp, Bettina Prechtl und Dilara Bas; mittlere Reihe von links: Serena Frodl und Elena Schmauz; vorne von links: Katherina Gaßner und Christina Schmidt.
Foto: Erika Ranf

Bei den bayerischen Meisterschaften „Gymnastik und Tanz“ in Lauf belegten die Gymnastinnen des TSV Friedberg einen sehr guten vierten Platz.

Gut gelaufen ist es bei den Bayerischen Meisterschaften, zu denen ein Team von neun Mädchen des TSV Friedberg nach Lauf in Mittelfranken fuhr. Die Kombination aus Gruppentanz und dynamischer Gymnastik mit Handgerät macht den Reiz dieser Sportart aus.

ANZEIGE

In der Altersklasse Jugend zwölf bis 19 Jahre waren es 14 Gruppen, die neben den „Wild Dancers“ des TSV Friedberg teilnahmen. Für den TSV starteten Isabell Cada, Lilly Steinke, Simone Isopp, Bettina Prechtl, Dilara Bas, Serena Frodl, Elena Schmauz, Katherina Gaßner und Christina Schmidt. Das angestrebte Ziel war es, das Vorjahresresultat – damals waren die Friedbergerinnen Neunte geworden – zu verbessern. Durch einen nahezu perfekten Auftritt setzten die Friedberger Mädchen dieses Vorhaben auch in die Tat um – und landeten auf einem vierten Platz, den man so nicht erwartet hatte.

Die TSV-Mädchen holten alles aus sich heraus, und lieferten ihre bisher beste Leistung bei bayerischen Meisterschaften „Tanz und Gymnastik“ ab.

Schon im Vorkampf gelang es den Turnerinnen aus der Herzogstadt, sich mit den Favoriten vom TSV Stein und von der DJK Mainaschaff ins Finale zu turnen.

Enorm sicher und synchron

Der Gymnastikteil klappte im Finale dann noch besser. Die Mädchen zeigten eine bemerkenswerte Sicherheit, kein einziges Handgerät wurde während der Übungen fallen gelassen. Daneben wussten die Friedbergerinnen auch mit Ästhetik und Synchronität zu überzeugen.

Auch wenn es nicht gelang, den bärenstarken Mannschaften aus Stein und Mainaschaff das Wasser zu reichen, so war der vierte Platz doch ein mehr als erfreuliches Ergebnis, mit dem die TSV-Mädchen ihren Trainerinnen Sylvia und Erika Ranf ein überraschendes Geschenk bereiten konnten.

Zur Qualifikation zu den deutschen Jugendmeisterschaften fehlten am Ende zwei Plätze. Ein Ziel, das sich die Friedbergerinnen dann wohl im nächsten Jahr setzen wollen.

Die Ergebnisse 1. TSV Stein „Desdemona“ (Gymnastik 17,86; Tanz 17,08 Punkte – Gesamt 34,94); 2. DJK Mainaschaff „Mazy“ (14,88;16,93 – Gesamt 31,81); 3. TSV Stein „Bonfire Girls“ (15,88; 15,51 – Gesamt 31,39); 4. TSV Friedberg „Wild Dancers“ (15,68; 14,41 – Gesamt 30,09)

i

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Friedberg
13.12.1713.12.1714.12.1715.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter1 C | 4 C
2 C | 8 C
0 C | 6 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote


Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bade-Seen in der Region

Partnersuche