Montag, 26. Juni 2017

16. Mai 2017 08:18 Uhr

Nach "Öko-Test"

Rossmann: Mit Mineralöl-belastete Brotaufstriche weiter im Verkauf

Öko-Test fand potenziell gesundheitsgefährdende Mineralöle in veganen Brotaufstrichen. Doch Rossmann weigert sich laut "Spiegel", das betroffene Produkt aus dem Verkauf zu nehmen.

i

Einige vegane Brotaufstriche sind laut "Öko-Test" offenbar mit Mineralölen belastet, die unter Verdacht stehen, krebserregend zu sein.
Foto: Christin Klose (dpa), Symbol/Archiv

Vegane Brotaufstriche ohne tierische Bestandteile, mit Bio-Zutaten hergestellt - was gut klingt, könnte laut der Zeitschrift "Öko-Test" teilweise schädlich sein. Von 22 getesteten veganen Brotaufstrichen sind in 17 von ihnen erhöhte Konzentrationen von diversen Mineralölen gefunden worden. In vier Produkten von dm Bio, Tartex, Ener Bio und Bio Primo wurden Mineralöle nachgewiesen, die möglicherweise krebserregend sein könnten.

Daraufhin nahmen die Drogeriekette Müller ihren Brotaufstrich "Bio Primo Gourmet Pastete Kräuter" aus dem Sortiment, ebenso wie die Drogeriekette dm den Brotaufstrich ihrer Eigenmarke dm Bio "bis zur finalen Klärung des Sachverhaltes" nicht länger verkauft, wie die Verbraucherorganisation Foodwatch mitteilt.

ANZEIGE

Wie Rossmann in einer Mitteilung an Foodwatch erklärt, führt die Drogeriekette regelmäßig Qualitätskontrollen und Mineralölanalysen durch. Dabei sehe man durchaus eine "Hintergrundbelastung von Lebensmitteln mit Mineralölen", jedoch könnten die Rückstände technisch gesehen nicht ausnahmslosvermieden werden. Einen Rückruf des "Ener Bio Paprika-Chili"-Brotaufstrichs erachtet Rossmann laut eigener Mitteilung als unnötig.

Öko-Test: Mineralöle in 17 von 22 veganen Brotaufstrichen

Zwar schneidet mehr als die Hälfte der von "Öko-Test" überprüften Aufstriche mit dem Ergebnis "sehr gut" oder "gut" ab. Wer jedoch plant, mit den Brotaufstrichen sein Gewicht zu reduzieren, sollte besser zu fettärmeren Alternativen greifen. Denn der Fettanteil in einigen veganen Aufstrichen beläuft sich nach Angaben der Tester auf bis zu 35 Prozent, also ähnlich viel wie in Leberwurst oder Gouda. Der Grund: Meist dienen Sonnenblumenkerne und pflanzliches Öl als Grundlage für die Herstellung.

Es gibt aber kalorienarme Alternativen. "Öko-Test" rät hier zum Blick auf die Zutatenliste: Wenn das Öl erst an vierter Stelle auftaucht, haben 100 Gramm Brotaufstrich sogar weniger als 200 Kilokalorien. Damit wird nicht nur weniger Energie aufgenommen. Auch das Risiko, einen hohen Gehalt an Fettschadstoffen aufzunehmen, ist dann geringer.

Vegane Brotaufstriche: Die Testergebnisse im Überblick

Lediglich fünf der getesteten Aufstriche sind frei von Mineralölen. In allen anderen sind die Öle enthalten, zum Teil auch jene, die im Verdacht stehen, krebsauslösend zu sein. Sie alle wurden deshalb um mindestens eine Note abgewertet. Sechs Aufstriche bekommen das Urteil "mangelhaft" oder "ungenügend". Hier die Testergebnisse auf einen Blick.

Note "sehr gut": Bio Sonne Tomate-Basilikum (Norma), Brotaufstrich Paprika-Sesam Demeter (Campo Verde), Streichcreme Paprika Chili (Dennree), NA Bio Feinkost Aufstrich Tomate Lupine (Naba Feinkost) - Diese vier Brotaufstriche sind die einzigen, die nach Angaben der Tester keine Mineralöle und nur geringe Spuren von Fettschadstoffen enthalten.

Note "gut": Kania Bio Cremiger Brotaufstrich Tomate-Basilikum (Lidl), K-Classic Take It Veggie Hot Paprika (Kaufland), Basilikum-Tomate (Vitam), Hofgemüses Susis Scharfe Tomate (Allos), Streichcreme Toskana (Alnatura), Tomaten mit Basilikum Aufstrich (Basic), Bio Bio Streichcreme Paprika-Zucchini-Tomate (Netto Marken-Discount), Bio Veggie Aufstrich Paprika-Zucchini-Tomate (Aldi Süd), Brotaufstrich Tomate (Bio Zentrale)

Note "befriedigend": Naturgut Bio-Brotaufstrich Tomate-Zucchini (Penny), Bio Streichcreme Tomate-Basilikum (Rewe)

Note "ausreichend": Arrabitom Brotaufstrich (Zwergenwiese)

Note "mangelhaft": Bio Primo Gourmet Pastete Kräuter (Müller Drogeriemarkt), Bio Pastete Tomate (dm), Bio + Vegan Tomate-Kräuter (Edeka), Ener Bio Paprika-Chili Pflanzliche Pastete (Rossmann), Tartex Brotzeit Tomate (Allos)

Note "ungenügend": Tomate-Rucola Pastete (Granovita/Reformhaus) - Dieser vegane Brotaufstrich ist laut "Ökö-Test" der einzige, in dem glutamathaltiger Hefeextrakt steckt, der dem Aufstrich eine besondere Würze verleiht. In Bio-Lebensmitteln ist der Einsatz von Hefeextrakt sehr umstritten. AZ

Lesen Sie auch:

Gnocchi im Test: Wieso bei Bio-Varianten Vorsicht geboten ist

Make-up im Test: Naturkosmetik überzeugt

Öko-Test: Grüne Smoothies enthalten oft viel Zucker und wenig Vitamine 

i

Schlagworte

Toskana | Lidl | Kaufland | ALDI | EDEKA

Finanzrechner

Alle Infos zum Messenger-Dienst