Donnerstag, 23. November 2017

23. Juni 2015 06:00 Uhr

Landkreis Günzburg

Achtmal 1,0 im Abitur: "Das ist der Hammer"

Das Günzburger Gymnasium glänzt mit dem besten Ergebnis der Schulgeschichte. Wie haben die anderen Abiturienten im Landkreis abgeschnitten? Werden die Prüfungen jährlich leichter? Von Felicitas Macketanz und Stefan Reinbold

i

Das hat sich gelohnt: Es gibt viele sehr gute Abi-Ergebnisse.
Foto: Archivfoto: Bernhard Weizenegger

Es ist das Spitzenergebnis für das Dossenberger Gymnasium in Günzburg: Gleich acht Abiturienten haben die Bestnote 1,0 geschafft, 40 Prozent der 122 Absolventen haben eine Eins vor dem Komma und 100 von den 122 entweder ein sehr gutes oder gutes Ergebnis. Der Schulleiter Christoph Henzler sagt dazu: „Das ist der Hammer.“ Er spricht vom besten Gesamtergebnis in der Schulgeschichte. Das scheint aber eher die Ausnahme im Landkreis zu sein.

Die anderen Schulen im Landkreis sind meist im Landesschnitt

Auf dem Mädchengymnasium Maria Ward in Günzburg gab es zweimal die Note 1,1. Von 39 Schülerinnen schaffte ein Drittel eine Eins vor dem Komma, fünfmal gab es die Note 1 bis 1,5. Schulleiter Christian Hörtrich sagt, dieser Jahrgang sei im Gesamtnotenschnitt mittelmäßig. Der Schulleiter des Sankt-Thomas-Gymnasiums Wettenhausen, Albert Reile, sieht seine Abiturienten ebenfalls im Mittelfeld. Heuer haben 25 der 83 Abiturienten eine Eins vor dem Komma. Einmal gab es die Bestnote. „Wir weichen in der Regel kaum vom Landesschnitt ab“, sagt er. Dieser wird erst noch ermittelt. Dennoch steht bereits fest, dass das Dossenberger Ergebnis etwas ganz Besonderes sei und kein Trend im Regierungsbezirk Schwaben, sagt Direktor Henzler.

ANZEIGE

Die Prüfungen werden nicht leichter

Bei der Frage, ob die vielen Einserschnitte mit leichteren Abiturprüfungen zusammenhängen, sind sich die Schulleiter im Landkreis jedoch einig. Hörtrich erklärt: „Die Schnitte werden jetzt anders gerechnet als früher. Aber die Prüfungen an sich haben sich nicht groß verändert.“ Ähnlich sieht es Henzler: „Das Abi wird nicht leichter.“ Zu Zeiten des G-9-Abiturs lag der Gesamtnotendurchschnitt bayernweit bei etwa 2,4. Mit dem Wechsel zum G8 hat er sich minimal auf 2,3 verbessert. Ein Grund dafür mag sein, dass die Berechnung des Notendurchschnitts inzwischen „etwas schülerfreundlicher“ gehandhabt wird, sagt Georg Gerhardt, Schulleiter des Ringeisen-Gymnasiums in Ursberg. Schriftliche und mündliche Bewertungen, die im Jahresfortlauf in die Abi-Note einfließen, werden gleich gewichtet.

Früher zählten die schriftlichen Leistungen doppelt. Dieses System belohne die engagierten Schüler, sagt Norbert Rehfuß, Rektor am Simpert-Kraemer-Gymnasium in Krumbach. „Das ist doch völlig in Ordnung, wenn gute Leistungen und Fleiß honoriert werden“, sagt er. Von 135 Abiturienten in Krumbach haben fünf einen Schnitt von 1,0 erreicht. Bei 45 Schülern steht eine Eins vor dem Komma. Damit war der Jahrgang zwar ein bisschen schlechter als der vergangenen Jahres, „aber solange wir mit einem Gesamtschnitt von 2,2 noch besser als der bayerische Durchschnitt sind, ist das in Ordnung“, findet Rehfuß.

Die Note ist nicht alles

Über einen besonders guten Jahrgang freut sich Schulleiter Gerhardt. Zwar hat am Ringeisen-Gymnasium nur ein Schüler den Traumschnitt 1,0 erreicht, dafür erreichten aber 38 von 82 Schülern einen besseren Schnitt als 2,0.

Die Top-Abiturienten vom Dossenberger sind Schüler, die bereits über Jahre hinweg sehr gute Ergebnisse schafften. Sie sind im Begabtenkreis, ein Programm zur Förderung besonders guter Schüler, die schon in der neunten und zehnten Jahrgangsstufe aufgefallen sind. Dennoch sagt Henzler: „Wir haben kein Geheimrezept für diese tollen Noten. Wenn wir eins hätten, würden wir es natürlich immer so machen.“ Er fügt noch hinzu, dass es eine außergewöhnliche Leistung sei, eine 1,0 im Abitur zu schaffen, dass die Note allein aber nicht so aussagekräftig sei: „Der eigene Werdegang ist wichtig und der neue Ausbildungsabschnitt, der jetzt folgt.“

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Günzburg
23.11.1723.11.1724.11.1725.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter4 C | 10 C
5 C | 11 C
1 C | 7 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Umfrage
Wie gefällt Ihnen Burgau als Einkaufsstadt?


Anfang vom Ende


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in der Region

Partnersuche