Mittwoch, 25. Mai 2016

09. November 2013 00:55 Uhr

Jubiläum

Arbeit für psychisch Belastete

Seit zehn Jahren gibt es die Hilfsgemeinschaft „Arbe“. 2013 liegt der Umsatz bei 296000 Euro. Die Menschen fühlen sich dort aufgehoben Von Sandra Kraus

i

„Gäbe es die Arbe nicht, würden wir sie heute gründen.“Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert

Günzburg Seit zehn Jahren bietet die „Arbe“ als psychosoziale Hilfsgemeinschaft Arbeit und Beschäftigung für psychisch Belastete an. Das Jubiläum war Anlass für Vorstand und Vereinsmitglieder, im Festsaal der Bezirkskliniken mit vielen Gästen aus Politik, Medizin, Trägern der Wohlfahrt und Unternehmen Rückschau zu halten.

Zu Wort kamen auch aktive, psychisch belastete Mitglieder, die 2013 in 27000 Arbeitsstunden für den Verein einen Umsatz von 296000 Euro erzielten: „Der Verein ist nicht nur da um Arbeit zu geben, sondern ist Mittelpunkt. Man kann sich informieren, miteinander reden, ja man fühlt sich aufgehoben.“ „Nach meiner Erkrankung veränderte sich alles, durch die Arbeit in der Arbe bin ich wieder zufrieden geworden.“ „Die Arbe ermöglicht Arbeit, auch wenn man mal längere Pausen wegen der Krankheit hat.“

ANZEIGE

Die Arbe-Mitglieder erzählten von ihren Tätigkeiten, wenn sie Kleinteile für Firmen montieren, Außenanlagen und Parkplätze von Geschäften pflegen, bei Umzügen mit anpacken, Fliesen legen oder die Minigolfanlage betreuen. „Gäbe es die Arbe nicht, würden wir sie heute gründen“, bringt es Arbe-Schirmherr und Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert auf den Punkt. Diese als gemeinnütziger Verein geführte Hilfsgemeinschaft leiste die gebotene Inklusion und könne so helfen, den fatalen Drehtür-Effekt der Psychiatrie zu vermeiden. Großer Dank gebühre den Ehrenamtlichen in der Arbe, die Engagement, Zeit und Geduld für die nicht einfache Lebenssituation der psychisch Belasteten aufbringen.

Zum Teil von Beginn an sind im Vorstand Vorsitzender Peter Jost (Bezirkskrankenhaus) und sein Stellvertreter Gerhard Fischer (Arbe), Schriftführer Mathias Abel (Caritas) und die Beisitzer Annemarie Dietmayer, Sonja Gallbronner, Christine Kleiber, Josef Joas, Prof. Thomas Becker (BKH Günzburg), Herbert Kober (Alko Kötz) und Ferdinand Munk (Günzburger Steigtechnik) mit dabei.

„Der Mensch erlebt sich im Tätigsein, die Arbe ist ein Glücksfall für mich als behandelnder Arzt“, betonte Professor Becker den Stellenwert von bezahlter Arbeit, gerade auch für Menschen, die an der Psyche, also ihrem Fühlen, Denken und Wollen, erkrankt seien. Den Festvortrag zum Thema Arbeit hielt Dr. Albrecht Egetmayer, ehemaliger Leiter des BKH Kempten. Arbeit biete Lernerfahrungen, steigere das Selbstwertgefühl, gebe Tagen, Wochen und Monaten Struktur, ermögliche Freizeit und Urlaub, biete Gelegenheit zu Kommunikation und aktiviere die Arbeitstugenden. Dann mache Arbeit glücklich. Es gebe aber auch Arbeit, die krank mache, verschwieg Egetmayer nicht. Spontan meldete sich Ferdinand Munk zu Wort und sagte: „Ich habe es nie bereut von Anfang mit dabei gewesen zu sein, Arbe-Mitglieder zu beschäftigen.“ Auch im Namen von Herbert Kober übergab Munk einen Spendenscheck und 100 Karten für das Weihnachtskonzert in der Heilig-Geist-Kirche. Einen Rückblick in Bildern auf zehn Jahre Arbe hatte Gerhard Fischer vorbereitet. Am Ende projizierte er den Traum der Arbe unter großem Applaus auf die Leinwand: Wohnungen und Werkstätten auf dem BKH-Gelände rund um den ehemaligen Gutshof.

i

Ihr Wetter in Günzburg
25.05.1625.05.1626.05.1627.05.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter9 C | 18 C
12 C | 23 C
13 C | 24 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Quiz zum Jahr im Kreis Günzburg

Anfang vom Ende

Top-Angebote

© by WhatsBroadcast

Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in der Region

Partnersuche