Montag, 1. September 2014

08. Dezember 2012 16:20 Uhr

Günzburg

Legoland bietet Saisonkräften mehr Geld

Die Gewerkschaft spricht von acht Euro brutto in der Stunde, die den Mitarbeitern ab dem Jahr 2013 bezahlt werden sollen. Bisher waren es 6,50 Euro. Von Georg Schalk

i
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kämpft dafür, dass sich Legoland Deutschland dem Tarifvertrag des Hotel- und Gaststättenbereichs anschließt. Derzeit liegt der Einstiegs-Stundenlohn bei 6,50 Euro.
Foto: Bernhard Weizenegger/ Archiv

Die Geschäftsleitung von Legoland Deutschland in Günzburg hat am Nikolaustag gegenüber Medienvertretern angekündigt, den Saisonkräften im Jahr 2013 mehr zu bezahlen. Genannt wurde ein Stundenlohn von acht Euro brutto. Das teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten am Freitagnachmittag mit.

„Wir freuen uns über jeden Cent mehr, den die Saisonkräfte bei Legoland in die Tasche bekommen“, kommentiert NGG-Sprecher Tim Lubecki (Augsburg). Die Geschäftsleitung des Freizeitparks habe auf den Druck der Gewerkschaftsmitglieder und der kritischen Öffentlichkeit reagiert und einen ersten kleinen Schritt gemacht. Lubecki: „Ich hoffe sehr, dass jetzt der nächste Schritt folgt und wir zügig Tarifverhandlungen aufnehmen.“

ANZEIGE

Unter besonderem Kündigungsschutz

Im Zusammenhang mit der angestrebten Kündigung des Betriebsratsvorsitzenden übt der Gewerkschaftssprecher scharfe Kritik: „Wir erwarten, dass die Geschäftsleitung das Kündigungsverfahren sofort einstellt.“ Wie berichtet, hatte sich Nikolaus Lauter öffentlich kritisch gegenüber seinem Arbeitgeber geäußert. Er hatte das Bonussystem und das Verhalten der Vorgesetzten angeprangert. Nach dem Betriebsverfassungsgesetz steht ein Mitglied des Betriebsrates unter besonderem Kündigungsschutz. Eine Entlassung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Unter anderem muss der Betriebsrat als Gremium einer Kündigung zustimmen. Diese Zustimmung wurde aber verweigert.

Legoland: Gewerkschaftsmitglieder fordern Tarifvertrag

Die Gewerkschaftsmitglieder von Legoland fordern einen Tarifvertrag. Die Ziele: deutliche Anhebung der unteren Entgeltgruppen sowie Lohngerechtigkeit in den oberen Entgeltgruppen. „Die örtliche Geschäftsleitung blockiert. Jede Verhandlung lehnte sie bisher ab“, informierte die NGG. Daher sei Ende Oktober der erste Warnstreik in der Geschichte des Freizeitparks nötig gewesen. (alk/ pm)

i

Artikel kommentieren

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
01.09.1402.09.14

                                            Wetter
                                            wolkig
                                            Wetter
                                            Regenschauer
wolkig
10 C | 17 C
Wind: NW, 24 km/h
Regenschauer
11 C | 18 C
Wind: NW, 16 km/h
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Volksfest Günzburg

Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Jobs in Günzburg


Neu in den Foren
Zu welchem Politiker gehört die Unterschrift?
Wandern und Radeln in der Region


Partnersuche