Freitag, 24. Juni 2016

01. Dezember 2013 18:01 Uhr

Ichenhausen

Platz für 30 Kinder in der neuen Krippe

Ichenhausen hat eine neue Kinderkrippe am Wilhelm-Busch-Kindergarten eingeweiht. Sie hat fast eine Million Euro gekostet. Und es gab auch noch einen weiteren Grund zum Feiern Von Irmgard Lorenz

i

Strahlende Gesichter bei der Schlüsselübergabe in der neuen Kinderkrippe beim Wilhelm-Busch-Kindergarten in Ichenhausen: (von links) Architektin Carola Hartberger, die neue Kindergartenleiterin Sonja Feistle und Bürgermeister Hans Klement. Im Hintergrund die Geistlichen Pater Jonas und Pfarrer Norbert Riemer, die Gottes Segen für die Krippe und die Menschen darin erbaten. 
Foto: Irmgard Lorenz

Mit zehn Kindern im ehemaligen Hausmeisterhaus an der Grundschule hat es angefangen, jetzt hat die Stadt Ichenhausen ihre zweite Krippe eröffnet, einen Neubau, der an den Wilhelm-Busch- Kindergarten angedockt ist. Knapp eine Million Euro wurden investiert, dank stattlicher staatlicher Zuschüsse muss die Stadt davon nur rund 260000 Euro tragen. Am Samstag war die von den Vorschulkindern und Erzieherin Sabine Miller musikalisch fröhlich umrahmte Einweihung der Krippe. Sie bietet Platz für bis zu 30 Kleinkinder. Außerdem wurde mit einem Tag der offenen Tür das 20-jährige Bestehen des Wilhelm-Busch-Kindergartens gefeiert, den aktuell 85 Kinder in zwei Langzeit- und einer Ganztagesgruppe besuchen.

„Aufbewahrung, Erziehung und erste Bildung der Kinder“ habe sich der erste Kindergarten in Schwaben, die 1834 gegründete „Kleinkinderschule“ Augsburg mit Johann Georg Wirth als „Kleinkinderlehrer“ zur Aufgabe gemacht, sagte der evangelische Pfarrer Norbert Riemer in einer Andacht, bevor sein katholischer Amtsbruder Pater Jonas (Ichenhausen) die neue Kinderkrippe und die Menschen darin mit Weihwasser segnete. Die Anforderungen an die frühkindliche Betreuung, so Riemer, seien im Wesentlichen über die Jahre gleich geblieben. „Das Kind bildet sich selbst“, so Riemer, es brauche aber „die förderliche Anregung von außen“.

ANZEIGE

Und weil Erziehung heute nicht nur in der Familie stattfindet, stehe die ganze Gesellschaft in der gemeinsamen Verantwortung für die Jüngsten, so Ichenhausens Bürgermeister Hans Klement. Die frühen Lebensjahre seien entscheidend für die Kinder, die sich in ihrer Individualität zu sozialen Wesen entwickeln sollen, also brauche man bezahlbare, qualifizierte Betreuungsangebote, um Familie und Beruf vereinen zu können. 334 Kinder werden laut Klement zurzeit in zwei Kinderkrippen, sieben Kindergärten und einem Hort in Ichenhausen betreut. „Familienfreundlichkeit ist nicht nur ein Wert an sich“, so Klement, sondern mittlerweile auch ein wichtiger Standortfaktor.

„Vorsorge für die Zukunft“ habe die Stadt Ichenhausen mit der neuen Kinderkrippe getroffen, lobte Landrats-Stellvertreter Dr. Josef Langenbach. Die Kinderkrippe bezeichnete er als „notwendige, vollwertige Ergänzung zum Familienleben“. Grußworte sprachen außerdem der Landtagsabgeordnete Alfred Sauter („Gott sei Dank verfügen wir auch noch über das Personal für die Kindertagesstätten“) und Elternbeiratsvorsitzende Stefanie Hammerschmidt, die sich nicht nur über die rekordverdächtig kurze Bauzeit von neun Monaten freute, sondern auch über den noch rechtzeitig zum Winter im Garten aufgeschütteten Schlittenberg.

„Für unseren Kindergarten ist es eine tolle Bereicherung“, sagte die bisherige Kindergartenleiterin Corina Möbius, die sich am Festtag auch in den Mutterschutz verabschiedete. Ihre Nachfolgerin ist die 26-jährige Sonja Feistle aus Burgau, die den Wilhelm-Busch-Kindergarten und nicht zuletzt die Kolleginnen dort vor sechs Jahren bei ihrem Berufspraktikum fest ins Herz geschlossen hat und am Samstag vor Freude über den gelungenen Neubau und ihre neue Aufgabe strahlte. Gut aufgehoben wünscht Feistle sich die Mädchen und Buben in Kindergarten und Krippe, damit sie sich dort in familiärer Atmosphäre entfalten können. Mit den Eltern will die neue Chefin Sonja Feistle eine sehr enge Zusammenarbeit pflegen und „immer ansprechbar sein – auch nach Feierabend“.

i

Ihr Wetter in Günzburg
24.06.1624.06.1625.06.1626.06.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Gewitter
	                                            Wetter
	                                            Gewitter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter18 C | 32 C
14 C | 24 C
12 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Anfang vom Ende


Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in der Region

Partnersuche