Donnerstag, 19. Januar 2017

14. Dezember 2016 18:00 Uhr

Justiz

Thannhausen: Drei Männer prügeln auf zwei Asylbewerber ein

Erst gab es Beleidigungen, dann flogen die Fäuste. Einer der Täter schrammte knapp am Gefängnis vorbei.

i

Zwei junge Männer standen in Günzburg vor Gericht, weil sie auf Asylbewerber eingeschlagen hatten. Ein weiterer Mann wurde deshalb bereits zu einer Jugendstrafe verurteilt.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Sie hingen vor einem Supermarkt in Thannhausen ab, tranken Bier und suchten Streit: Diese explosive Mischung hat drei jungen Männern Ärger mit dem Gesetz eingebracht. Am 15. Juni diesen Jahres provozierten die drei jungen Männer eine Schlägerei mit zwei Flüchtlingen, die dabei leicht verletzt wurden. Am Günzburger Jugendschöffengericht gab es dafür strenge Worte und deutliche Strafen als letzten Warnschuss.

Junge Männer prügeln auf Asylbewerber ein

ANZEIGE

Laut Anklage spielte sich der Vorfall so ab: Die Asylbewerber saßen vor dem Laden in einem Café als einer der drei Männer begann, sie anzupöbeln und zu beschimpfen. Als die beiden Afghanen Richtung Rathaus davon gingen, lief das Trio hinterher und der 21-Jährige brüllte weiter Beleidigungen. Als der Aufrührer einen der beiden Asylbewerber mit Bier bespritzte, blieb dieser stehen und der Angreifer spuckte ihm ins Gesicht. Daraufhin spuckte er zurück, es kam zu einer Schubserei. Der zweite Asylbewerber versuchte, dazwischen zu gehen und wurde von einem 25-Jährigen ins Gesicht geschlagen. Der 21 Jahre alte Haupttäter und ein 18-Jähriger schlugen und traten derweil auf den anderen Mann ein. Passanten gingen schließlich dazwischen und beendeten die Schlägerei.

Der Haupttäter ist mittlerweile rechtskräftig zu einer Jugendstrafe verurteilt. Für die beiden Mittäter ging es um einiges: Der 25-Jährige hatte einiges auf dem Kerbholz, saß unter anderem schon wegen Körperverletzung im Jugendgefängnis. „Ich habe mich geändert. Ich ärgere mich selber, dass ich wieder was gemacht habe. Aber ich wollte nur meinem Kumpel helfen“, sagte er. „Dafür habe ich überhaupt kein Verständnis“, antwortete der Richter. Mit einer Bewährungsstrafe werde es angesichts der Vorstrafen eng. Die beiden Flüchtlinge seien vor Krieg und Gewalt in ihrer Heimat geflohen, es gehe nicht an, dass sie auch in Deutschland Gewalt erfahren müssten.

Die beiden Angeklagten entschuldigten sich im Gerichtssaal mit Handschlag bei einem der Opfer, das als Zeuge geladen war. Zudem gestanden sie die Tat. Etwas anderes blieb ihnen aber auch nicht übrig, denn einer der beiden Asylbewerber hatte den Übergriff mit seinem Handy gefilmt. Ein Polizist sagte zudem aus, dass sich die drei Männer schon vor dem Vorfall aggressiv aufgetreten seien.

18-Jähriger muss Dauerarrest absitzen

Der ältere der beiden Schläger erhielt eine Bewährungsstrafe von einem Jahr. „Bei Ihnen war es ganz arg eng, wegen der Vielzahl an Vorstrafen“, sagte Richter Henle zum Angeklagten. Doch die letzten Gewalttaten seien schon einige Jahre her und der junge Mann hat einen Job und einen Ausbildungsplatz in Aussicht. Als Bewährungsauflage muss er 1500 Euro Geldbuße bezahlen.

Der 18-Jährige muss einen zweiwöchigen Dauerarrest absitzen, 100 Arbeitsstunden ableisten und einen sozialen Trainingskurs absolvieren. „Sein Problem ist sein Freundeskreis“, sagte Susanne Czudnochowski von der Jugendgerichtshilfe. Er sei bislang bei Straftaten nur daneben gestanden, jetzt war er mittendrin. Mit dem „Warnschussarrest“ wollte ihm der Richter zeigen, was dem Jugendlichen bei weiteren Taten droht.

i

Ihr Wetter in Günzburg
19.01.1719.01.1720.01.1721.01.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-9 C | -6 C
-11 C | -6 C
-10 C | -5 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Umfrage
Wie gefällt Ihnen Burgau als Einkaufsstadt?

Ein Artikel von
Adrian Bauer

Lokalredaktion Krumbach
Ressort: Sport


Anfang vom Ende

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Quiz: Das Jahr 2016 im Landkreis Günzburg

Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in der Region

Partnersuche