Dienstag, 12. Dezember 2017

07. Oktober 2017 00:03 Uhr

Interview

Ein Schritt für die Zukunft

Die erste Mannschaft des SV Wattenweiler geht inzwischen als Spielgemeinschaft mit der SpVgg Ellzee II auf Punktejagd. Der Vorsitzende Peter Greiner erklärt, warum

i

Als Tabellenfünfter hat der SV Wattenweiler die vergangene Saison in der Fußball-Kreisklasse West 1 beendet. In der neuen Runde taucht die Mannschaft in dieser Liga nicht mehr auf. Fündig wird man beim Blick auf Ergebnisliste und Tabelle der A-Klasse West 2. Dort gibt es die SG SpVgg Ellzee II/SV Wattenweiler. Herr Greiner, was waren die Gründe für die Aufgabe der Selbstständigkeit?

Mit Blick auf die Saison 2017/18 haben einige Spieler angekündigt, kürzer treten und höchstens noch in der Reserve spielen zu wollen. Andere Spieler wiederum wollten noch mal richtig Gas geben. Diese verschiedenen Einstellungen haben uns nachdenklich gemacht und die Erkenntnis gebracht, dass anscheinend ein Teil der Akteure unzufrieden mit der gegebenen Situation ist. Zudem können wir in den nächsten Jahren wenig Nachschub aus der Jugend erwarten. Also machten wir den Schritt in die Spielgemeinschaft, der früher oder später sowieso unumgänglich gewesen wäre. Und bei der SpVgg Ellzee haben wir ein offenes Ohr und offene Türen gefunden, zumal hier ja bekanntlich schon seit zwei Jahren die beiden Reservemannschaften als Spielgemeinschaft am Punktspielbetrieb teilnehmen.

ANZEIGE

Aber warum hat sich der SV Wattenweiler nicht mit der SpVgg Ellzee „eins“ zusammengetan?

Das ist ganz einfach erklärt: weil Spielgemeinschaften in der Kreisliga, wo Ellzee ja spielt, keine Aufstiegsberechtigung haben. Und es bring ja nichts, wenn man sich die gesamte Saison anstrengt, vielleicht einen Spitzenplatz belegt und dann nicht aufsteigen darf. Spieler der ersten Mannschaft des SV Wattenweiler, die es noch einmal wissen wollen, haben ihre Pässe auf die SpVgg Ellzee umschreiben lassen und spielen dort in der ersten Mannschaft, können aber auch in der SG eingesetzt werden.

Nach dem Zusammenschluss mit Ellzee II muss es beim A-Klassisten doch ein Überangebot an Spielern geben.

In der Tat haben wir momentan fast ein Überangebot. Aber die Erfahrung lehrt doch, dass sich dies im Verlauf einer Saison oft regelt. Zum Beispiel, wenn Verletzungen auftreten. Jedenfalls sind wir in der glücklichen Lage, nicht jeden Sonntag Spieler zusammenbetteln zu müssen.

Hat die Entscheidung für die Spielgemeinschaft den SV Wattenweiler auch Spieler gekostet oder sind alle Akteure geschlossen übergetreten?

Mit einer Ausnahme war das der Fall. Jener Spieler hatte aber schon im Vorfeld signalisiert, dass er den Verein wechseln will. Anders war der Fall bei den Mitgliedern gelagert. Da bedurfte es schon einer gewissen Überzeugungsarbeit, um den Zusammenschluss mit Ellzee II als die langfristig beste Entscheidung zu verkaufen.

Bisher war es scheinbar ein Leichtes für die SG, die Konkurrenz in der A-Klasse West 2 kräftig aufzumischen. Man denke da nur an das 12:0 gegen Türkiyemspor Krumbach II, bei dem Thomas Hoermann neun Treffer erzielte, oder an das 11:0 gegen den TSV Burgau, als Mathias Ausperger fünfmal traf. Sind die Spieler da wirklich gefordert?

Diese zwei Spiele waren eine Ausnahme und solch deutliche Ergebnisse werden bestimmt nicht die Regel sein. Es gab nämlich auch schon Spiele, wo es nicht so gut gelaufen ist und es – wie zuletzt beim 2:1-Sieg gegen den SC Bubesheim II – Spitz auf Knopf stand.

Die SG Ellzee II/SV Wattenweiler liegt zurzeit ohne Punktverlust und mit einer Tordifferenz von sage und schreibe 37:2 an der Tabellenspitze. Ist der Meisterschaftsexpress voll in Fahrt?

Sicherlich haben wir Ambitionen, aber uns ist auch klar, dass dieses Unternehmen kein Selbstläufer wird und man sich keinen Ausrutscher leisten darf. Unser Ziel vor der Saison war, oben mitzuspielen. In der A-Klasse West 2 sind ja fast ausschließlich zweite Mannschaften dabei und da weiß man bekanntlich nie, mit welcher Aufstellung die antreten können.

Am Sonntag geht es gegen den VfR Jettingen II. Ihr Tipp?

3:0 für uns. Interview: Alois Thoma

i

Ihr Wetter in Günzburg
12.12.1712.12.1713.12.1714.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter-3 C | 3 C
0 C | 3 C
2 C | 6 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Umfrage
Wie gefällt Ihnen Burgau als Einkaufsstadt?


Anfang vom Ende

Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in der Region

Partnersuche