Montag, 18. Dezember 2017

07. Oktober 2017 00:04 Uhr

Hoffnung in trüben Tagen

Andreas Mühleisen, Eintracht Autenried

i

Ihre Mannschaft steht nach sechs Spielen ohne Sieg am Tabellenende der Fußball-Kreisklasse West 1. Wo sehen Sie als Abteilungsleiter die Gründe, Herr Mühleisen?

Wir konnten mit unseren Gegnern durchaus mithalten, es fehlte manchmal vielleicht das Quäntchen Glück. So mussten wir zum Beispiel im Auftaktspiel beim TSV Krumbach nach einer 3:1-Führung noch eine bittere 3:4-Niederlage einstecken.

ANZEIGE

Mit Gökhan Öztürk hat Autenried einen neuen Spielertrainer verpflichtet. Wie sind Sie mit ihm zufrieden?

An ihm liegt es sicherlich nicht, dass es noch nicht so richtig rund läuft. Er ist sehr engagiert und wird von den Spielern voll akzeptiert, was der gute Trainingsbesuch bestätigt.

Haben Sie derzeit personelle Probleme?

Nach dem Karriereende unseres langjährigen Abwehrchefs Martin Wörner ist uns die Sicherheit im Abwehrbereich etwas abhandengekommen. Unsere Personalsituation ist allgemein nicht gerade üppig.

An diesem Samstag müssen sie bei der SpVgg Wiesenbach antreten, die von Ihnen zum Topfavoriten erklärt wurde. Ihr Trainer kommt aus Wiesenbach und dürfte den Gegner bestens kennen. Rechnen Sie sich dort was aus?

Wenn wir in Wiesenbach was reißen wollen, müssten wir einen Sahnetag und der Gegner einen nicht so guten Tag haben. Wir werden versuchen, ein gutes Spiel abzuliefern. Mein realistischer Tipp ist eine achtbare 1:3-Niederlage.

Welches Ziel haben Sie sich gesetzt?

Wir wollten eigentlich schon wieder im vorderen Drittel mitspielen. Dieses Ziel müssen wir nun etwas herunterfahren. Aktuell geht es für uns darum, möglichst bald vom Tabellenende wegzukommen.

Wie sieht die Eintracht-Zukunft aus?

Ab der Rückrunde werden wir den neuen Trainingsplatz, der vor Kurzem eingeweiht wurde, offiziell in Betrieb nehmen. Dadurch werden sich die Trainingsbedingungen deutlich verbessern. Unsere Jugendlichen spielen in der JFG Kötztal, an der fünf Vereine beteiligt sind. Ich hoffe, dass der eine oder andere Spieler bald den Herrenbereich verstärken wird.

Haben Sie einen Lieblingsverein?

Meine Sympathie gilt seit Kindesjahren dem VfB Stuttgart. Interview: Anton Lieb

i

Ihr Wetter in Günzburg
17.12.1717.12.1718.12.1719.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneefall
	                                            Wetter
	                                            Schneefall
                                                Wetter
                                                Schneefall
Unwetter-3 C | 1 C
-2 C | 0 C
-1 C | 1 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Umfrage
Verlegung der Burgauer Kinderbrotspeisung?


Umfrage
Wie gefällt Ihnen Burgau als Einkaufsstadt?

Anfang vom Ende

Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in der Region

Partnersuche