Sonntag, 4. Dezember 2016

14. September 2013 00:29 Uhr

Fußball

Rechtliches Nachspiel

Polizei ermittelt nach Rangelei bei A-Klassen-Spiel. Schönebachs Vorsitzender nennt rassistische Äußerungen von Unterknöringer Fans und Ordnern als Auslöser

i

Landkreis Das Fußballspiel zwischen dem SV Unterknöringen und dem FC Schönebach (A-Klasse West 1) vom vergangenen Sonntag hat ein Nachspiel. Nach dem Schlusspfiff war es zu einer Rangelei zwischen Spielern, Zuschauern und einigen Ordnern des SVU gekommen. Drei Beteiligte erlitten leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt in mehreren Fällen wegen Körperverletzung.

Schönebachs Vorsitzender Rudolf Scherer widerspricht zudem der Darstellung der Unterknöringer zu den Geschehnissen. Auf Nachfrage hatten die Knöringer gegenüber unserer Zeitung angegeben, die Schönebacher Zuschauer seien wegen strittiger Schiedsrichterentscheidungen aufgebracht gewesen. Dieser Version, die in der Montagausgabe unserer Zeitung erschienen ist, tritt Scherer entschieden entgegen: Kein Pfiff des Unparteiischen, sondern fortgesetzte rassistische Beschimpfungen gegenüber türkischstämmigen Spielern des FC Schönebach seien der Grund für die Tumulte gewesen, schreibt Scherer in einer Erklärung an unsere Redaktion. Zuschauer und Platzordner hätten die Fußballer „während und nach dem Spiel angemacht, provoziert und beschimpft“. Anzeigen wegen Beleidigung haben seine Spieler allerdings bislang nicht gestellt, erklärt Scherer.

ANZEIGE

20 Beteiligte werden vernommen

Die Polizei in Burgau ermittelt daher auch ausschließlich wegen Körperverletzung. Rund 20 Personen sollen zu den Vorgängen befragt werden, um Licht in die unübersichtliche Gemengelage zu bringen. Bislang stelle diese sich so dar, dass es nach dem Spiel zu einer Rudelbildung und leichterem Handgemenge kam, teilte die Polizei mit. Als die Beamten eintrafen, wurden auch Alkoholkontrollen durchgeführt. Von Schönebacher Seite gab es Vorwürfe, dass Ordner angetrunken gewesen seien.

Bis alle Beteiligten vernommen worden sind, wird es laut Polizei noch gut eine Woche dauern. Danach wird der Fall an die Staatsanwaltschaft übergeben, die entscheidet, ob das unschöne Nachspiel auf dem Platz auch noch ein gerichtliches Nachspiel bekommt. (adi)

i

Ihr Wetter in Günzburg
04.12.1604.12.1605.12.1606.12.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                bedeckt
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-5 C | -1 C
-3 C | 0 C
-3 C | 3 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Anfang vom Ende

Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in der Region

Partnersuche