Mittwoch, 17. Januar 2018

09. Januar 2016 06:00 Uhr

Krumbach

Im Krumbad wird der Therapiebereich modernisiert

Der neue Therapiepavillon steht vor der Vollendung. Warum dies auch für den vor der Pensionierung stehenden Geschäftsführer Honz ein besonderer Erfolg ist.

i

Die offizielle Einweihung wird nach Auskunft von Honz wohl Anfang Mai sein, bis dahin dürften auch alle Außenanlagen fertig sein. Der Umzug und die Aufnahme des Betriebs im Pavillon soll sukzessive erfolgen und könnte wohl bereits bis Ostern abgeschlossen sein. Ein wesentliches Element der neuen Einrichtung ist eine rund 130 Quadratmeter große Gymnastikhalle. Der Raum kann bei Bedarf auch in zwei Komplexe unterteilt werden. Hinzu kommen in dem zweigeschossigen Gebäude ein Geräteraum (medizinische Trainingstherapie) und acht Einzelbehandlungsräume.

Da der modern gestaltete Neubau mit dem Altbau verbunden ist, ist die Durchfahrt durch das Krumbad mit dem Pkw schon seit einigen Monaten nicht mehr möglich. Weitgehend fertiggestellt ist inzwischen der asphaltierte Rad- und Fußweg, der um den neuen Komplex herumführt. Zudem entstehen in diesem Bereich 16 neue Parkplätze. Im Therapiebereich sind laut Honz derzeit im Krumbad in der Regel 35 bis 40 Personen beschäftigt. Dank der neuen Möglichkeiten hält Honz in diesem Sektor längerfristig sogar bis zu 50 Arbeitsplätze für möglich. Die moderne, neue Gymnastikhalle könnte, so Honz, eventuell auch externen Veranstaltern zur Verfügung gestellt werden.

ANZEIGE

Geplant seien bereits Veranstaltungen des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) und einer Demenz-Selbsthilfegruppe. Nicht zuletzt Dank der neuen Therapieeinrichtung sieht Honz für das Krumbad eine gute Perspektive. In den vergangenen Jahren wurde das Bad umfassend modernisiert. Der Gastronomiebereich wurde ausgebaut, Tagungsmöglichkeiten beispielsweise für Firmen werden angeboten, die Zimmer wurden modernisiert. Bei der Klassifizierung bekam das Krumbad den vierten Stern. Angesichts dieser wichtigen Schritte stehe jetzt wohl wieder eine Konsolidierungsphase an. Die weitere Gestaltung des Bades wird Honz im Sommer in andere Hände legen. Die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin läuft bereits auf vollen Touren. Dies sei, so Honz, die Aufgabe der Gesellschafter. Er hofft, dass im Sinne der Einarbeitung mit dem Nachfolger/der Nachfolgerin noch ein überlappender Übergang möglich ist.

Bei der Jahresbilanz 2015 gibt es im Krumbad gegenüber dem Vorjahr ein leichtes Plus (siehe Infokasten). Relativ konstant blieb nach Auskunft von Honz der Umsatz von etwa vier Millionen Euro. Eine solche Konstanz sei, so Honz, in einem immer härter werdenden Wettbewerb („die Gäste kommen nicht von alleine“) ein beachtlicher Erfolg. Auch mit diesem Erfolg im Rücken kann Honz gelassen in Richtung „Renteneintrittsalter“ blicken.

Das Heilbad Krumbad und seine Entwicklung im Überblick:

Übernachtungen/Verweildauer:

2015 waren es 26 708, etwas mehr als im Vorjahr 2014 (26 620). 2008 waren es noch 30 170. Zurückgegangen ist die durchschnittliche Verweildauer. 2006 lag sie noch bei 14 Tagen, inzwischen bei 7,07 Tagen. Die Auslastung im Zimmerbereich lag laut Geschäftsführer Honz bei rund 79 Prozent und damit auf einem relativ konstant hohen Niveau.

Anreisen/Gäste: 2015 waren es 3777, 2014 lag die Zahl bei 3656, 2012 bei 3537. Ziel des Krumbades bleibt es, den Rückgang bei der Verweildauer mit einem Plus an Gästen auszugleichen.

Angebote:

Rehabilitation, Wellness, Gastronomie, Räumlichkeiten für Tagungen, Fachvorträge, Fitness für Firmenmitarbeiter.

Umsatz:

Er lag im Geschäftsjahr 2015 nach Auskunft von Krumbad-Geschäftsführer Karl Josef Honz bei vier Millionen Euro. Dies entspricht ungefähr den Zahlen der letzten Jahre. Mitarbeiter 102. Hinzu kommen fünf Schwestern und sieben Auszubildende.

Geschäftsführer:

Seit dem Jahr 2004 ist Karl Josef Honz Geschäftsführer des Krumbads. Honz ist am 28. Januar 1951 geboren, sein Geburtsort Bankholzen im Kreis Konstanz liegt nahe der Grenze zur Schweiz. Außerdem ist Honz vielen als erfolgreicher Läufer bekannt. Im Jahr 1974 wurde er in Rom Europameister über die 400-Meter-Strecke. Im Sommer steht bei Honz der Ruhestand an. Derzeit läuft die Suche nach einem Nachfolger.

Zimmer/Betten:

Es gibt 83 Zimmer mit 93 Betten. Struktur St.-Josefskongregation Ursberg (55 Prozent), Bezirk Schwaben, Landkreis und Stadt Krumbach (jeweils 15 Prozent). Klassifizierung Vier Sterne stehen offiziell für die Bezeichnung „First class“ („erstklassig“). Die weiteren Klassifizierungen: Ein Stern bedeutet „Tourist“, zwei Sterne „Standard“, drei Sterne „Comfort“ und fünf Sterne „Luxus“.

Geschichte:

Die Anfänge des Heilbades Krumbads reichen bis ins Jahr 1390 zurück. Das Heilbad Krumbad gilt als das älteste Heilbad Schwabens.

i

Schlagworte

Krumbach | Karl Josef Honz | Ostern | Schweiz | Rom

Ihr Wetter in Krumbach
16.01.1816.01.1817.01.1818.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
Unwetter1 C | 6 C
-1 C | 3 C
3 C | 5 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Wandern und Radeln in der Region

Alles rund um die Basketballer

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Ein Artikel von
Peter Bauer

Mittelschwäbische Nachrichten
Ressort: Lokalnachrichten Krumbach

Was wissen Sie über die Rente?
Schlagzeilen aus der Nachbarschaft

Partnersuche