Freitag, 24. Oktober 2014

03. Februar 2013 20:04 Uhr

Sie tritt mit der "Kerberfamilie" auf - nun kümmert sich Melanie Hagspiel um junge Talente für die Blasmusik

Schwierige Suche nach dem musikalischen Nachwuchs

ASM-Bezirksjugendleiterin Melanie Hagspiel über die Möglichkeiten und Grenzen, im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen junge Menschen für die Blasmusik zu begeistern.

i
Bezirksjugendleiterin Melanie Hagspiel trat 2004 bei "Marianne und Michael" auf.
Foto: Peter Bauer

Krumbach Kinder und Jugendliche für die Blasmusik begeistern? Im Zuge tief greifender gesellschaftlicher Veränderungen ist dies keine leichte Aufgabe, so mancher Verein hat inzwischen Nachwuchsprobleme. Im heimischen Bezirk 11 des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes fällt die Nachwuchsarbeit in das Tätigkeitsfeld von Bezirksjugendleiterin Melanie Hagspiel. In unserem Interview geht sie ausführlich auf das veränderte Lebensverhalten von Kindern und Jugendlichen ein. Sie sagt aber auch, dass man sich um den Stellenwert der Blasmusik keine allzu großen Sorgen machen müsse.

Welche Aufgaben haben Sie konkret als Bezirksjugendleiterin?

ANZEIGE

Melanie Hagspiel: Eine wichtige Aufgabe ist es, den musikalischen Nachwuchs zu fördern. Ich richte Wettbewerbe aus wie den Solo-Duo-Wettbewerb und den Kammermusikwettbewerb. Und junge Musikerinnen und Musiker müssen Leistungsabzeichen erwerben, bevor sie in den Kapellen der Vereine spielen. Die D1- und D2-Prüfungen fallen in mein Aufgabenfeld. Für beide Prüfungen liegen rund 80 Anmeldungen vor, im vergangenen Jahr waren es rund 40 mehr.

Das ist ganz offensichtlich ein deutlicher Abwärtstrend. Ist es schwer, für die Blasmusik noch ausreichend Nachwuchs zu gewinnen?

Hagspiel: Das ist zweifellos schwerer geworden. Der Alltag der Kinder und Jugendlichen hat sich sehr verändert. Der schulische Druck ist groß, der Trend geht ja immer mehr zum ganztägigen Unterricht. Und in der bleibenden Freizeit gibt es eine große Vielfalt von Möglichkeiten. Die Musik spielt da bei vielen nur noch eine Nebenrolle. Die Jugendlichen sind sprunghafter geworden. Wenn man früher ein Instrument bekam, war klar, dass man sich über mehrere Jahre damit beschäftigt, intensiv übt. Das ist heute oft anders. Ein Instrument wird da oft nur noch wie ein Spielzeug gesehen. Dabei hat ein gutes Instrument durchaus seinen Preis. Für eine Querflöte beispielsweise sind da schon rund 800 Euro anzusetzen.

Machen sich die geburtenschwachen Jahrgänge bemerkbar?

Hagspiel: Die machen sich bemerkbar. 2003 hatte der ASM-Bezirk 11 Tisogau noch 1059 Aktive bis 18 Jahre, im Jahr 2012 waren es 767.

Welche Möglichkeiten gibt es, darauf zu reagieren?

Hagspiel: Der Zusammenschluss von Jugendkapellen aus mehreren Orten kann eine sinnvolle Lösung sein. Dies wird vielfach schon mit Erfolg praktiziert.

Ist traditionelle Blasmusik bei Jugendlichen noch gefragt?

Hagspiel: Tradition schließt ja auch den Wandel mit ein. In der Blasmusik werden inzwischen auch moderne Stücke, teilweise aus den aktuellen Charts, gespielt. Damit können Jugendliche sicherlich verstärkt angesprochen werden. Aber die Blasmusik wird nicht zur Popmusik werden. Es gibt ja beispielsweise auch moderne Märsche.

Wir erleben einen massiven gesellschaftlichen Wandel. Welchen Stellenwert wird die Blasmusik künftig haben?

Hagspiel: Der Stellenwert wird in einer ländlichen Region wie Mittelschwaben weiterhin groß bleiben. Die Tradition ist und bleibt hier tief verankert. Ich bin optimistisch, dass wir uns da keine allzu großen Sorgen machen brauchen.

Zur Person:

Melanie Hagspiel wurde 1977 in Immenstadt/Allgäu geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie eine dreijährige Ausbildung an der Krumbacher Berufsfachschule für Musik. Heute unterrichtet sie an verschiedenen Musikschulen. Mit der "Kerberfamilie" trat sie 2004 in der Weihnachtssendung von "Marianne und Michael" auf.

i

Artikel kommentieren

Schlagworte

Krumbach

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
24.10.1425.10.14

                                            Wetter
                                            wolkig
                                            Wetter
                                            Regenschauer
wolkig
3 C | 10 C
Wind: O, 9 km/h
Regenschauer
5 C | 12 C
Wind: S, 9 km/h
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Unsere Autoren von A bis Z
Peter Bauer

Mittelschwäbische Nachrichten
Ressort: Lokalnachrichten Krumbach


Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Jobs in Krumbach


Schlagzeilen aus der Nachbarschaft
Neu in den Foren
Wandern und Radeln in Mittelschwaben


Partnersuche