Freitag, 19. September 2014

Landsberg

01. Februar 2013 12:04 Uhr

Statistik

Eis und Schnee beeinflussen auch den Arbeitsmarkt

Im Landkreis Landsberg waren im Januar 1945 Frauen und Männer ohne Job

i

Landkreis Eis und Schnee hinterlassen auch auf dem Arbeitsmarkt ihre Spuren. Im Landkreis Landsberg ist die Arbeitslosigkeit im Januar um 370 auf 1945 Personen gestiegen. Hauptgrund für die starke Zunahme im Bereich der Agentur für Arbeit Weilheim, zu der auch der Landkreis gehört, sei vor allem der frostige Winter gewesen. Denn bei Schnee und Eis ruhen laut Pressemeldung der Arbeitsagentur Weilheim auf vielen Baustellen, vor allem aber in Gärtnereien und beim Landschaftsbau, die Arbeit und zwinge Firmen zum vorübergehenden Abbau von Stellen.

Betriebe reagieren zurückhaltend

ANZEIGE

Hinzu komme, dass zum Jahreswechsel viele befristete Jobs endeten; die Betroffenen würden sich daher im Januar erst einmal arbeitslos melden, bis sie eine neue Stelle gefunden haben. Und so stieg die Arbeitslosenquote in allen fünf Landkreisen des Agenturbezirks Weilheim saisonbedingt weiter an. Dagegen würden die Stellenzugänge der Unternehmen weiterhin einen Rückgang verzeichnen. „Die Betriebe reagieren dabei zurückhaltend und warten die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung ab“, sagt Anette Farrenkopf, die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Weilheim. Im Landkreis Landsberg wurden 152 Arbeitsstellen neu als offen gemeldet. Dies führte zu einem Bestand von 498 freien Arbeitsstellen. 164 Stellen seien im Januar mit einem passenden Bewerber besetzt worden.

Anette Farrenkopf sieht die aktuelle Situation im Agenturbezirk dennoch noch positiv, auch wenn die Arbeitslosenquote im Februar aus saisonalen Gründen noch einmal steigen werde. Für die kommenden Monate müssten jedoch die ökonomischen Entwicklungen und die derzeitige leichte wirtschaftliche Stagnation beobachtet werden. Fachleute rechnen allerdings bis zur Jahresmitte mit einer Besserung. Von einer Krise könne angesichts der historisch niedrigen Arbeitslosigkeit keine Rede sein. Eher sollte man von einer „Delle“ sprechen.

Gleiche Arbeitslosenquote wie vor einem Jahr

Im Landkreis Landsberg hatten sich im Januar 745 Frauen und Männer neu oder erneut arbeitslos gemeldet. Das waren zehn weniger als im Januar des Vormonats. Dagegen meldeten sich zuletzt auch 372 Personen wieder aus der Arbeitslosigkeit ab. Die Arbeitslosigkeit betrug im Januar 3,3 Prozent, die gleiche Quote wie im Jahr zuvor.

i

Artikel kommentieren

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
19.09.1420.09.14

                                            Wetter
                                            Regenschauer
                                            Wetter
                                            wolkig
Regenschauer
14 C | 23 C
Wind: SW, 9 km/h
wolkig
14 C | 24 C
Wind: W, 16 km/h
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Landkreisbroschüre 2014

Bauen + Wohnen

So erlebt Landsberg die WM

Jobs in Landsberg


Unternehmen aus der Region

Unsere Autoren von A bis Z
Thomas Wunder

Landsberger Tagblatt
Ressort: Lokalnachrichten Landsberg


Neu in den Leserblogs
Partnersuche