Mittwoch, 22. November 2017

Landsberg

20. Dezember 2016 09:04 Uhr

Frauenwies

Hoffen auf ein Weihnachtswunder

Janne Kellner und die Tiere auf dem Gnadenhof brauchen weiterhin Hilfe. Von Thomas Metschl

i

Während alle sich auf Weihnachten freuen und mit den Vorbereitungen beschäftigt sind, ist auf dem Gnadenhof Frauenwies wenig von dem Trubel zu spüren. Hier haben die fast 40 Pferde, Esel, Ponys und Hunde ihre Ruhe. Diese Tiere, die aus schlechten Haltungsbedingungen gerettet wurden, werden hier von Janne Kellner und ihren Mitstreitern versorgt – noch zumindest. Denn seit Oktober sind zwei wichtige Gönner des Gnadenhofs verstorben und dadurch ist ein monatliches Loch von 6000 Euro in der Kasse entstanden (LT berichtete).

Nach dem Artikel im LT haben viele Medienvertreter den Hof besucht und darüber berichtet. Die große Spendenflut blieb dennoch aus. Tierretterin Janne Kellner ist trotzdem zufrieden. „Unser spanischer Esel Carlos, ein Pony und die kleinen Eselmädchen dürfen sich über Patenschaften freuen“, sagt sie.

ANZEIGE

Außerdem haben über 40 neue Unterstützer einen Dauerauftrag von zehn Euro monatlich eingerichtet. „Das ist toll, aber leider noch lange nicht genug“, so Kellner. Nicht nur die vorgeschriebenen Mitarbeiter, sondern auch das Futter für die Tiere und die Kosten für den Tierarzt müssen bezahlt werden.

Zugute kommen dem Gnadenhof zumindest als Überbrückung mehrere Sammelaktionen von Vereinen und Geschäften in der Vorweihnachtszeit. Alle werden mit einem Dankesbild auf der Facebook-Seite von Frauenwies verewigt. Und während Janne Kellner den Hof zeigt, kommt spontan ein Mann vorbei, gibt eine kleine Geldspende ab und wird von der Hofbesitzerin umarmt. Diese Liebe geben Kellner und ihre rechte Hand Peter Wornest auch an die Tiere weiter.

Aber nicht nur Geld kann dem Verein „Frauenwies – Heimat für Tiere“ helfen. Sachspenden sind ebenfalls möglich. Am besten in Rücksprache mit Janne Kellner, da nicht alles gleichermaßen gebraucht wird. „Altes Brot bekommen wir schon vom Krankenhaus in Landsberg gespendet. Mehr ist somit nicht nötig“, erklärt die Tierretterin. Viel geholfen sei schon damit, wenn man mit Freunden über den Hof spricht und sie auf die Notlage aufmerksam macht. Hilfe bei der Arbeit mache nur Sinn, wenn sich die Helfer gut auskennen und richtig mit anpacken.

Wegen der vielen Arbeit werden Janne Kellner und Peter Wornest weniger von Weihnachten mitbekommen. „Die Tiere müssen natürlich auch an den Feiertagen versorgt werden“, sagt Wornest. Die sollen auf jeden Fall ein wenig Weihnachtsfreude haben und bekommen an Heiligabend gespendete Leckereien. „Für unsere drei Schäferhunde hat ein Landsberger Metzger zum Beispiel Blättermägen von Kühen gespendet“, berichtet Kellner.

Zumindest bleibt den Helfern nach verrichteter Arbeit ihr „Saloon“, der dank Holzofen immer schön warm ist. Wenn man den ganzen Tag draußen bei den Tieren ist, kann das allein schon sehr gut tun. Und wenn man einige Zeit mit Janne Kellner dort verbringt, bekommt man nicht nur viele Geschichten über die Schicksale der Tiere erzählt, sondern hört auch einen Satz ganz oft: „Wir schaffen das schon.“ Wie genau es weitergehen soll, weiß sie noch nicht. Aber nach über 30 Jahren Höhen und Tiefen mit dem Gnadenhof hat sie die Hoffnung auf ein Weihnachtswunder noch nicht aufgegeben.

Spendenkonto

Frauenwies - Heimat für Tiere

IBAN DE96 7005 2060 0000009290

BIC BYLADEM 1 LLD

i

Ihr Wetter in Landsberg
21.11.1721.11.1722.11.1723.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter2 C | 7 C
-2 C | 11 C
3 C | 11 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche