Samstag, 19. April 2014

21. Januar 2011 18:50 Uhr

Landkreis Landsberg

Hubschrauber im Tiefflug schockt Autofahrerin

Zwei Autofahrer hatten im Landkreis Landsberg am Freitagmorgen den Schock ihres Lebens. Von Dieter Mitulla

i

Schwifting Die Pressemitteilung der Polizei Dießen mutet skurril an: "Straßenverkehrsgefährdung durch Hubschrauber". Der Vorgang dahinter hat aber zwei Autofahrern im Landkreis Landsberg heute Morgen den Schock ihres Lebens beschert.

Nach Polizeiangaben fuhr gegen 8.30 Uhr eine 23-jährige Landsbergerin mit ihrem BMW von Schwifting nach Finning. Plötzlich hörte sie über sich lauter werdende Geräusche. Als die Frau in den Rückspiegel blickte, sah sie zu ihrem Entsetzen einen Hubschrauber, der in nur zwei Metern Höhe direkt hinter ihr flog. Ein entgegenkommender Autofahrer war so irritiert, dass er auf die Fahrbahnhälfte der Landsbergerin geriet. Diese traute sich wegen des dicht auffliegenden Hubschraubers nicht zu bremsen - es wäre beinahe zu einem Frontalzusammenstoß gekommen.

ANZEIGE

Der Hubschrauber flog dann sogar noch ein gutes Stück neben der Landsbergerin her, bis er endlich abdrehte.

Da er einen Tarnanstrich hatte geht die Polizei davon aus, dass es sich um einen Militärhubschrauber gehandelt hat. Entsprechende Ermittlungen nach Cockpit-Rowdy laufen. Zeugen sollen sich unter Telefon 08807/92110 melden.

Artikel kommentieren

Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Stellenangebote aus Landsberg

Unternehmen aus der Region

Unsere Autoren von A bis Z
Dieter Mitulla

Landsberger Tagblatt
Ressort: Redaktionsleiter

Hauptplatzumbau in Landsberg (Phase 2)

Hauptplatzumbau in Landsberg

Neu in den Foren

Partnersuche