Freitag, 24. November 2017

Landsberg

05. Februar 2011 01:00 Uhr

Serie (12)

Keine Angst vorm Hai

Der gebürtige Landsberger Jürgen Kriwet arbeitet in Wien als Paläontologe und gilt als einer der führenden Haiexperten Europas Von Kathrin Löther

i

Landsberg, Wien Es war ein unscheinbares Kinderbuch, das Jürgen Kriwets späteres Berufsleben entscheidend mit beeinflussen sollte: „Super-Hai“ von Dieter Conrads. „Das hat mich nie richtig losgelassen“, sagt der gebürtige Landsberger Kriwet, der mittlerweile als einer der führenden Haiforscher Europas gilt.

Die Faszination für jene Fische, die ihr gefährliches Image vor allem durch Filme wie Steven Spielbergs „Der weiße Hai“ erlangten, war bei dem heute 43-Jährigen schnell geweckt. Bis sich daraus mehr als ein Faible entwickelte, dauerte es aber noch einige Jahre. „Als Kind wollte ich eigentlich immer Tierarzt werden“, erzählt Kriwet, der in Landsberg bis ins Kindergartenalter lebte.

ANZEIGE

Anfang der 70er-Jahre zog seine Familie zunächst nach Neuburg, dann nach Kaufbeuren. Nach dem Abitur leistete Jürgen Kriwet seinen Wehrdienst bei den Gebirgsjägern in Murnau und Kempten ab, wo er zu seiner Begeisterung für Haie ein zweites großes Interesse entwickelte, nämlich das für die Geologie. Und so studierte er an der Freien Universität Berlin die in Deutschland stark verknüpften Fächer Geologie und Paläontologie, die Wissenschaft von den Lebewesen vergangener Erdzeitalter.

Nach seiner Promotion in Biologie arbeitete er an diversen Hochschulen und am Museum für Naturkunde in Berlin und in Stuttgart. Seit Herbst 2010 hat Jürgen Kriwet die Professur für Paläobiologie, die biologische Erforschung ausgestorbener Organismen, am Institut für Paläontologie Wien inne. Seit 1. Januar ist er auch dessen Leiter.

Jürgen Kriwet erforscht die Vergangenheit und die Entwicklung von Fischen, die Evolution von Wirbeltieren. Ihn fasziniert die Entschlüsselung des Ursprungs von Leben, das Unterwegssein, das Bereisen fremder Länder. „Zu meinem Beruf gehört auch ein bisschen Abenteuerlust“, sagt Kriwet. Immer wieder arbeitet er im Ausland. Nach seiner Dissertation war er für ein Projekt über die Evolution von Fischen in der Antarktis an der University of Bristol. In Japan untersuchte er Tiefwasserhaie. Und für Fossiliengrabungen ist er immer wieder einige Wochen in Südamerika, Spanien oder Indonesien anzutreffen.

In Wien, wo Kriwet seit Herbst forscht, lehrt und lebt, will er nun ein Zentrum zur Erforschung der Evolution von Haien einrichten. Kriwet hat eine internationale Gruppe mit verschiedenen Forschungsansätzen initiiert, deren Ergebnisse er später bündeln will. Ihm geht es unter anderem um die Frage, weshalb Haie so erfolgreich sind, und was mit der Welt, mit dem Klima passieren würde, wenn es diese Tiere nicht mehr gäbe.

Dass sich ein Wissenschaftler wie Kriwet sowohl mit ausgestorbenen als auch noch lebenden Haien beschäftigt, ist unter Forschern sehr selten. „Davon gibt es weltweit vielleicht eine Handvoll.“ Und obwohl er sich schon seit Jahren tagaus, tagein mit Haien beschäftigt, hat seine Faszination aus Kindertagen längst nicht nachgelassen.

Noch nie schlechte Erfahrungen gemacht

Jürgen Kriwet sagt, er habe noch nie schlechte Erfahrungen mit den Meerestieren gemacht, habe keine Angst vor ihnen. „Im Gegenteil. Ich suche sogar nach Haien, wenn ich unterwegs bin.“ Allerdings ist das auch bei einem Haiexperten wie ihm nicht immer von Erfolg gekrönt: Kürzlich, in einem zehntägigen Urlaub am Roten Meer, wo es vor Haien nur so wimmeln soll, hat er keinen einzigen gesehen. Die Gattung der Weißen Haie zum Beispiel ist längst vom Aussterben bedroht – nicht zuletzt als eine Folge des gleichnamigen Thrillers.

i

Ihr Wetter in Landsberg
24.11.1724.11.1725.11.1726.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Regen
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
Unwetter4 C | 13 C
0 C | 5 C
-1 C | 3 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche