Montag, 21. August 2017

Landsberg

19. September 2012 15:33 Uhr

Nachruf

Liselotte Orff: Die Witwe des Komponisten ist tot

Liselotte Orff starb in der Nacht auf Mittwoch im Alter von 82 Jahren in Dießen. Sie war 1955 als junge Frau nach Dießen gekommen.

i

Liselotte Orff, die Witwe des Komponisten Carl Orff, ist in der Nacht auf Mittwoch wenige Tage nach ihrem 82. Geburtstag, gestorben. Die Komponistenwitwe lebte am Ziegelstadel oberhalb von Dießen, wo auch Orff jahrzehntelang zuhause war. Nach dessen Tod im Jahr 1982 trug sie maßgeblich dazu bei, die Verbindung zwischen der Marktgemeinde und dem berühmten Musikschöpfer aufrechtzuerhalten. Dafür ehrte sie die Kommune anlässlich ihres 80. Geburtstag mit dem Goldenen Ehrenring. Anschließend folgte der Bayerische Verdienstorden, den Liselotte Orff im Sommer 2011 verliehen bekam.

Liselotte Schmitz, wie sie mit Geburtsnamen hieß, kam als junge Frau 1955 zu Orff nach Dießen, 1960 wurde sie seine vierte Ehefrau und war bis zu seinem Tod auch engste Mitarbeiterin und Beraterin des Komponisten. In Dießen wurde Liselotte Orff erst danach stärker wahrgenommen. Lange Zeit finanzierte sie das hiesige Carl-Orff-Museum in der Hofmark. Mit der Dießener Schule, die seit 2002 nach ihrem Mann benannt ist, war sie eng verbunden. Zuletzt beteiligte sie sich finanziell an der Anschaffung eines Flügels für die Schule. Ein gern gesehener Gast war die Orff-Witwe auch beim Trachtenverein, dem sie ebenfalls eine Gönnerin war. Und wenn in Dießen Musik und Theater von Carl Orff aufgeführt wurden, fand sich seine Witwe eigentlich immer im Publikum.

ANZEIGE

Bis 2007 stand Liselotte Orff der noch von ihrem Mann verfügten Carl-Orff-Stiftung vor, die ihren juristischen Sitz in Dießen hat. Deren Aufgabe ist es, den künstlerischen Nachlass Orffs zu pflegen, sein geistiges Erbe zu wahren, zu erhalten und das Werk Orffs zu verbreiten.

Mit der Verleihung des Ehrenrings vor zwei Jahren dankte die Gemeinde Liselotte Orff daneben auch dafür, dass es ihr Bestreben war, die Verbindung Dießens mit Orff zu erhalten. Damals verfügte sie, dass auch das Komponistenanwesen am Ziegelstadel einmal an die Stiftung fallen soll. Bürgermeister Herbert Kirsch formulierte dies damals so: „Frau Orff hat dafür gesorgt, dass alles in Dießen bleibt, auch wenn sie einmal nicht mehr die Verfügungsgewalt darüber haben wird.“

Die Stiftung hatte nach dem Tod Orffs dessen gesamten Nachlass (Autografen, Bücher, Briefe und Fotos) erhalten. Aufbewahrt sind diese Stücke im Münchener Orff-Zentrum in der Kaulbachstraße.

Die Verleihung des gemeindlichen Ehrenrings in der Mehrzweckhalle geriet vor knapp zwei Jahren zu einem großen Ereignis mit Hunderten Gästen und einem mehr als dreistündigen Programm aus Musik und Erinnerungen. Alle, die Rang und Namen im Orff-Kosmos haben, waren nach Dießen gekommen. Liselotte Orff blieb wie immer bei solchen ehrenvollen Anlässen bescheiden: „Ich habe eigentlich nur das getan, was eine vernünftige Witwe tun sollte, um das Werk ihres Mannes weiterzuverbreiten.“ Aber die damalige Ehrung war ihr doch eine große Freude. Sie zeige, sagte sie, dass sie nun wirklich in Dießen anerkannt sei. Zuletzt hatte Bürgermeister Kirsch vor einer guten Woche Kontakt mit Liselotte Orff: Nachdem er ihr zwei Tage zuvor am 9. September zu ihrem 82. Geburtstag gratuliert hatte, den sie in einem Krankenhaus in Murnau verbringen musste, rief sie ihn an, erzählte er. In Murnau ist Liselotte Orff jetzt auch gestorben.

i

Ihr Wetter in Landsberg
21.08.1721.08.1722.08.1723.08.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter7 C | 20 C
9 C | 23 C
12 C | 26 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Gerald Modlinger

Landsberger Tagblatt
Ressort: Lokalnachrichten Ammersee


Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Partnersuche