Donnerstag, 25. Mai 2017

Landsberg

26. November 2007 19:30 Uhr

Sechs Japaner und die Seestaller Turmuhr

Gemeinderätin Eleonore Megele war überrascht, als sie die Nachricht erreichte, sechs Japaner wollen den Turm der Seestaller Kirche Sankt Nikolaus besichtigen. Aber die Seestaller sind flexibel - und so waren bis zum Nachmittag auch Mesnerin Sieglinde Kratzer und Kirchenpfleger Fritz Kratzer zur Stelle um die Japaner zu empfangen. Von Susanne Schmidt-Tesch

i

Sechs Japaner und die Seestaller Turmuhr
Foto: ALFA

Von Susanne Schmidt-Tesch

Seestall/Fukuyama. Gemeinderätin und dritte Bürgermeisterin Eleonore Megele war recht überrascht, als sie am Donnerstag die Nachricht erreichte, sechs Japaner wollen den Turm der Seestaller Kirche Sankt Nikolaus besichtigen. Aber die Seestaller sind flexibel - und so waren bis zum Nachmittag auch Mesnerin Sieglinde Kratzer und Kirchenpfleger Fritz Kratzer zur Stelle um das sechsköpfige Team aus Japan zu empfangen.

Museumsdirektor Takashi Nohsoh vom "Fukuyama Auto & Clock Museum" kam mit fünf Mitarbeitern und Interessierten aus Fukuyama am Rande der Präfektur Hiroshima, Japan. Die Gruppe wollte sehen, woher denn das Turmuhrwerk stammt, das jetzt in einem buddhistischen Tempel in Fukuyama schlägt.

ANZEIGE

Über die Deutsche Gesellschaft für Chronometrie entstand der Besuchstermin in Seestall. Vor etwa drei Jahren verkaufte Seestall das mechanische Uhrwerk von der Firma Hörz an einen Sammler, denn es war defekt, die Reparatur aufwändig und so wurde ein modernes Funkuhrwerk eingebaut. Über den Sammler gelangte das alte Seestaller Uhrwerk nach Japan - ins Museum von Takashi Nohsoh. Er sammelt leidenschaftlich alte Autos und antike Uhren. Und besonders faszinieren ihn Turmuhrwerke. In Japan seien diese kaum bekannt, informierte er die Seestaller beim Besuch. Der mitgebrachte Museums-Prospekt zeigte, welche wunderbar gearbeiteten Uhren und Uhrwerke dort zu sehen sind. Einige japanische Zeitmessgeräte brachte Takashi Nohsoh mit und demonstrierte sie im Seestaller Trachtenraum.

So konnten Familie Kratzer und Eleonore Megele einen Einblick in diese Liebhaberei gewinnen. Die Japaner würden alles so schnell wegwerfen, klagte Nohsoh auf Englisch im Gespräch mit Gemeinderätin Megele. Japan sei sehr schnelllebig geworden. Umso mehr gefiel ihm die Seestaller Kirche, deren Langhaus aus dem 15. Jahrhundert und deren Turm aus dem 17. Jahrhundert stammt. Das japanische Team kraxelte voller Begeisterung über die schmalen Stiegen und Leitern in den engen Glockenturm von St. Nikolaus. Sven Höhne von der Firma Hörz begleitete die sechs Japaner und erklärte, wo das alte mechanische Uhrwerk stand. Kaum bewegen konnten sie sich auf der engen Plattform, aber es wurde gefilmt und fotografiert, ganz nach japanischer Art. Auf die Frage, ob es in Japan auch alte Gebäude gebe, winkte Nohsoh ab. Die Japaner würden alles verfallen lassen. An der Stelle, wo der buddhistische Tempel mit dem ehemaligen Seestaller Uhrwerk steht, habe sich früher eine Anlage, die auf das 16. Jahrhundert zurückgehe, befunden. Der jetzige Tempel sei aber vor ein paar Jahren neu gebaut worden. Das Seestaller Uhrwerk sei restauriert worden und funktioniere nun wieder.

Sehr enttäuscht zeigte sich Nohsoh, dass die Deutschen nicht den großen Shiboruto-san kennen. Erst als er einige Broschüren zeigte, wurde deutlich, dass unter diesem Namen Philipp Franz Balthasar von Siebold bis heute in Japan hochverehrt wird. Siebold wurde 1796 in Würzburg geboren und starb1866 in München. Er war Arzt, Japan- und Naturforscher und gilt als wissenschaftlicher Entdecker Japans.

Die Gruppe wollte anschließend noch sein Grab auf dem Alten Südfriedhof in München suchen, um am nächsten Morgen von dort aus an das örtliche Radio in Fukuyama live zu berichten. Vor ihrem Aufbruch genossen die Japaner aber noch den selbstgebackenen Kuchen in Seestall. Zwar kannten sie solche Art von Gebäck nicht, aber es schmeckte ihnen offenbar - oder verputzten sie nur aus Höflichkeit ihre Portion so schnell? Nächste Station der Japaner ist das Freilichtmuseum Hessenpark, das eine Turmuhrenausstellung beherbergt.

i

Ihr Wetter in Landsberg
24.05.1724.05.1725.05.1726.05.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter9 C | 18 C
7 C | 19 C
7 C | 22 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche