Donnerstag, 23. März 2017

Landsberg

26. April 2009 19:40 Uhr

"Versöhnung beginnt durch Erinnerung"

Kaufering Mit einem rund zweieinhalbstündigen Festakt ist gestern die KZ-Gedenkstätte am Kauferinger Bahnhof eingeweiht worden. Der feierlichen Enthüllung des Mahnmals des Künstlers Hubertus von Pilgrim wohnten hunderte Gäste bei, darunter einige Holocaust-Überlende wie Chaim Melech, Zwi Katz und Uri Chanoch. Alle drei hatten als Jugendliceh und junge Männer das KZ Kaufering überlebt.

i

Am 18. Juni 1944 waren am Kauferinger Bahnhof die ersten 1000 KZ-Häftlinge mit Güterwaggons angekommen. Im letzten großen Rüstungsprojekt der Nazis (Operation Ringeltaube) sollten die vorwiegend jüdischen Häftlinge mithelfen, drei riesige Bunker zur unterirdischen Produktion von Flugzeugen zu bauen. "In den rund zehn Monaten sind insgesamt rund 30 000 Häftlinge in diese elf Lager Kaufering eingeliefert worden. Als Folgen dieser unmenschlichen Zwangsarbeit haben bis zu 20000 Häftlinge unter widrigsten Umständen ihr Leben lassen müssen", rief Kauferings Bürgermeister Dr. Klaus Bühler ins Gedächtnis. Er erteilte in seiner Rede allen Kritikern des Mahnmals am Kauferinger Bahnhof und dem symbolisch für den Antransport von KZ-Häftlingen stehenden authentischen Güterwaggon am "Gedenkort Rampe" eine klare Absage. "Wir werden uns aus der Verantwortung nicht wegstehlen. Versöhnung beginnt durch Erinnerung."

Der Stifter des Mahnmals "Hain der 30 000", der frühere Nahost-Korrespondent der ARD Friedrich Schreiber, dankte der Marktgemeinde Kaufering für die einstimmige Zustimmung zu Mahnmal und Gedenkstättenkonzept. Dieses hatte Schreiber am 64. Jahrestag der Ankunft der ersten Häftlinge in Kaufering am 18. Juni vergangenen Jahres erstmals in Kaufering präsentiert. Schreiber betonte die Wichtigkeit des Gedenkens mit Blick auf spätere Generationen. "Dieses Denkmal ist den Überlebenden und den Jugendlichen gewidmet." Im Rahmen des Festaktes hatten Schüler aus Kaufbeuren die dokumentierten Erinnerungen, Ängste und Eindrücke der überlebenden KZ-Häftlinge inszeniert. Der Überlebende Uri Chanoch, der seine bewegende Zeit im KZ-Lager Kaufering, schilderte, sagte: "Wir Überlebende schätzen eure Mühen."

ANZEIGE

Im Rahmen der Enthüllung des Mahnmals machte auch der Sonderzug "Zug der Erinnerung" Halt am Kauferinger Bahnhof. Das Museum auf Schienen zeigt das Schicksal deportierer Kinder. »Seite 36

i

Ihr Wetter in Landsberg
22.03.1722.03.1723.03.1724.03.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter5 C | 6 C
3 C | 13 C
3 C | 15 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Dominic Wimmer

Landsberger Tagblatt
Ressort: Lokalnachrichten Landsberg


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Partnersuche