Freitag, 29. August 2014

Landsberg

25. April 2011 14:39 Uhr

Ausschreibung

Vielseitige Landsberger Ansichten

Kreative aus der Region können sich für den Ellinor Holland Kunstpreis bewerben. Einsendeschluss ist der 31. Juli

i

Landsberg Viele Künstler beschäftigen sich in ihrem Werk immer wieder mit ihrer Heimat, der Stadt, in der sie aufgewachsen sind, oder dem Ort, an dem sie leben. Die Stadt Landsberg bietet hier wegen ihrer besonderen Lage und Schönheit natürlich eine Menge Anregungen, die immer wieder von Malern, Bildhauern oder anderen Künstlern aufgegriffen worden sind.

Das Landsberger Tagblatt schreibt unter dem Motto „Landsberger Ansichten“ einen Wettbewerb für den Ellinor Holland Kunstpreis aus, der im September vergeben wird. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert. Die Teilnehmer und ihre „Landsberger Ansichten“ können vielseitig sein, künstlerisch wie politisch. Eine Landschaft kann gemeint sein, aber auch eine tiefe innere Verbundenheit mit der Stadt oder eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Heimat. Ansichten von innen und von außen, die die Menschen dieser Region beschäftigen. Daraus kann eine Skulptur, ein Bild, ein Foto oder eine Installation entstehen. Der Preis trägt den Namen der im Dezember 2010 verstorbenen Verlegerin und Herausgeberin der Augsburger Allgemeinen und ihrer Heimatzeitungen. Ellinor Holland war nicht nur für ihr großes Engagement im sozialen Bereich für die Kartei der Not bekannt, sondern auch für ihre tiefe Verbundenheit mit der Kunst. Sie war Sammlerin und förderte Künstler immer wieder.

ANZEIGE

Alle Künstler können teilnehmen

Heuer können alle Künstler der Region an der Ausschreibung teilnehmen. Professionell tätige Künstlerinnen und Künstler, Mitglieder der künstlerischen Fachverbände und Studierende der Kunsthochschulen sind eingeladen sich mit einem Werk zum Thema „Landsberger Ansichten“ zu bewerben. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli (Poststempel).

Die Arbeit kann mehrteilig sein, es gibt keine Größenbeschränkung, allerdings sollte das Werk transportabel und im Landsberger Stadttheater ausstellbar sein. Voraussetzung: Der Künstler sollte mit dieser Arbeit noch nicht an einem Wettbewerb teilgenommen haben. Die Künstler können ihre Bewerbungsunterlagen (ein Modell oder eine Fotografie des Werks) sowie einen kurzen Lebenslauf und ihre Adresse an das Landsberger Tagblatt, Von-Kühlmann-Straße 3, 86899 Landsberg schicken oder in der Redaktion vorbeibringen.

Preisverleihung in der Langen Kunstnacht

Die Kulturredaktion des Landsberger Tagblatts und der frühere Museumsleiter Hartfrid Neunzert werden unter diesen Arbeiten eine Vorauswahl treffen, eine Jury wird am Abend der Preisverleihung (Samstag, 24. September) den Sieger ermitteln. Die vorher ausgewählten Arbeiten werden in einer Ausstellung im Stadttheater zu sehen sein.

Daten Der Preis wird im Rahmen der Langen Kunstnacht am Samstag, 24. September, ab 20 Uhr im Stadttheater verliehen. Die Preisverleihung wird musikalisch umrahmt, für die Kartei der Not findet eine Kunstversteigerung statt.

i

Artikel kommentieren

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
28.08.1429.08.14

                                            Wetter
                                            wolkig
                                            Wetter
                                            Regenschauer
wolkig
14 C | 22 C
Wind: S, 16 km/h
Regenschauer
14 C | 22 C
Wind: W, 24 km/h
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Landkreisbroschüre 2014

Bauen + Wohnen

So erlebt Landsberg die WM

Jobs in Landsberg


Unternehmen aus der Region

Unsere Autoren von A bis Z
Alexandra Lutzenberger

Landsberger Tagblatt
Ressort: Lokalnachrichten Landsberg


Partnersuche