Sonntag, 25. Februar 2018

Landsberg

07. April 2008 19:05 Uhr

Warten, bis alles Bewegliche verschwunden ist

Sind die dicken Versorgungsrohre in einer Tiefgarage schön, wirken sie ansprechend oder gar lyrisch? Sind dunkle U-Bahnschachte oder Hochhäuser mit langweilig-ebenmäßig angeordneten Balkonen so interessant, dass sie abgelichtet werden müssen? Der Hobbyfotograf Siegfried Staude aus Kaufering meint "ja" und beweist dies derzeit mit einer Ausstellung im Neuen Stadtmuseum in Landsberg.

i

Landsberg (löbh) - Sind die dicken Versorgungsrohre in einer Tiefgarage schön, wirken sie ansprechend oder gar lyrisch? Sind dunkle U-Bahnschachte oder Hochhäuser mit langweilig-ebenmäßig angeordneten Balkonen so interessant, dass sie abgelichtet werden müssen, ja sogar dem Vergleich mit dem Wuchs von Bäumen standhalten? Der Hobbyfotograf Siegfried Staude aus Kaufering meint "ja" und beweist dies derzeit mit einer Ausstellung im Neuen Stadtmuseum in Landsberg.

Unter dem Titel "Bau(m)kunst" zeigt er im Dachstudio des Hauses eine Reihe von Schwarz-Weiß-Fotografien, für die hochgewachsene Bäume ebenso Modell standen wie aufragende Häuser oder der betonierte Schlund unter Tage.

ANZEIGE

"Meine Objekte sind Häuser und Bäume", meint Siegfried Staude auf die Frage nach Menschen, die auf seinen Fotos ausgeklammert zu sein scheinen. Freunde hätten ihn vor einigen Jahren bereits auf diesen Mangel aufmerksam gemacht. Er warte mit dem Auslösen instinktiv so lange, bis alles Bewegliche vor der Linse verschwunden sei, glaubt Staude.

In der aktuellen Schau stellt er die Gestaltung von modernen Bauwerken jeder Art der natürlichen Architektur von Bäumen gegenüber. Vier Baumporträts greifen die Phasen des Lebenszyklus auf. Der "Zweckarchitektur" von Bahnhöfen, Tiefgaragen oder Fabrikhallen werden fotografische Reize abgerungen. Aus neuen, teilweise ungewöhnlichen Perspektiven fotografiert, zeigt sich die Schönheit der klaren Formen vieler moderner Bauwerke, die wie schlanke Fichten, nach oben streben. Siegfried Staude greift mittlerweile wieder verstärkt auf die analoge Fotografie zurück, entwickelt die Negative selbst und macht Abzüge in kleiner Auflage.

"Bau(m)kunst" mit Fotografien von Siegfried Staude ist noch bis 4. Mai im Neuen Stadtmuseum Landsberg zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung unter Telefon 08191/128-360.

i

Schlagworte

Landsberg | Kaufering

Ihr Wetter in Landsberg
25.02.1825.02.1826.02.1827.02.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-14 C | -5 C
-15 C | -7 C
-15 C | -7 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Partnersuche