Mittwoch, 17. Januar 2018

Landsberg

23. Dezember 2017 00:04 Uhr

Eiskunstlauf

Auf dem Weg zur Bayerischen

Im neuen Jahr wollen die Landsberger drei Mädchen zur Meisterschaft schicken

i

Anastasia Martinaj, Viktoria Meyer und Vanessa Meyer (von links) möchten bei der bayerischen Meisterschaft starten.
Foto: Thorsten Jordan

Es ist ein straffes Programm, das Vanessa und Viktoria Meyer zusammen mit Anastasia Martinaj momentan absolvieren: Sie bereiten sich auf die Prüfung vor, die sie noch ablegen müssen, um bei der bayerischen Meisterschaft im Eiskunstlauf starten zu dürfen. „Landsberger Eiskunstläufer bei einer bayerischen Meisterschaft, das hat es seit Bianca Schmalfuß nicht mehr gegeben und das schon mindestens 35 Jahre her“, sagt Margit Dirauf, HCL-Abteilungsleiterin.

Aber noch sind die drei Mädels nicht so weit – und diese letzte Prüfung hat es in sich. Je nach Alter sind die Anforderungen schon beachtlich. So muss die 15-jährige Vanessa Meyer in ihrer dreiminütigen Kür sechs Doppelsprünge zeigen, drei davon in Kombination. „Das ganze Programm besteht fast nur aus Sprüngen“, sagt Christine Dirauf, Tochter der Abteilungsleiterin und Trainerin. „Aber Vanessa hat den Toeloop, den Salchow und den Rittberger sicher drauf“, ist sie zuversichtlich. Trotzdem werde es nicht einfach, denn „die Richter schauen schon immer ganz genau, wenn jemand aus Landsberg startet“, weiß sie aus Erfahrung. Schließlich will Vanessa die Prüfung zur Kürklasse 4 bestehen. „Mit 8 fängt man an, die Weltklasseläufer haben Kürklasse 1“, verdeutlicht Margit Dirauf die Schwierigkeit dieser Prüfung. „Eigentlich sind da nur mehr Läuferinnen und Läufer, die sechs-, siebenmal in der Woche trainieren.“ Das können die Landsberger nicht – dreimal wöchentlich gehen sie aufs Eis. Jetzt aber, zur Vorbereitung stehen Vanessa, ihre 10-jährige Schwester Viktoria und die 13-jährige Anastasia Martinaj auch am Wochenende früh auf: Am Samstag und Sonntag trainieren sie ab 7.30 Uhr.

ANZEIGE

Auch Viktoria und Anastasia, obwohl jünger, müssen bei der Prüfung bereits Doppelsprünge präsentieren. „Den Salchow beherrscht Viktoria bereits sehr sicher, am Toeloop arbeiten wir noch“, sagt Christine Dirauf – aber bis zur Prüfung am 20./21. Januar sei ja noch etwas Zeit. Auch Anastasia befinde sich auf dem richtigen Weg: „Bei ihr sitzen der Toeloop und der Salchow, am Rittberger arbeiten wir noch“, so die Trainerin – auch am Wochenende morgens um halb acht. Und dann heißt es im Januar Daumendrücken. (mm)

i

Mehr zum Thema

Schlagworte

Landsberg

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Landsberg
17.01.1817.01.1818.01.1819.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeregen
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter0 C | 3 C
3 C | 6 C
-1 C | 5 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche