Dienstag, 21. November 2017

Landsberg

10. Mai 2013 00:07 Uhr

Tennis

Guter Auftakt für neu formierte Teams

Mit dem Saisonstart können aber nicht alle Landkreis-Mannschaften zufrieden sein

i

TVJ Landsberg

Die Herren 55 des TV Justiz Landsberg starteten mit einer 2:7-Niederlage beim TP St. Florian München in die Saison. Dusan Sket und Karl Blank sorgten durch ihre Siege im Einzel zum 2:4 für Hoffnungen auf ein Remis, da die Doppel im Vorjahr eine Stärke des TVJ waren, doch diesmal konnten die Landsberger noch nicht überzeugen. Ohne Satzgewinn unterlagen alle drei Paarungen überraschend klar.

ANZEIGE

Die neu gemeldeten Herren hatten mit dem 5:1 in Walleshausen einen tollen Einstand. Florian Siefener, Ulf Lorenzen und Arnulf Erdt spielten einen 3:1-Vorsprung heraus, die Doppel Siefener/Arnold sowie Lorenzen/Erdt sicherten den Gesamtsieg. Die Herren 40/I hatten Weil zu Gast und starteten mit einem 8:1-Erfolg in die neue Saison. Es siegten: Gunter Hanke, Frank Kucher, Anton Zahn, Erwin Federl, Hans-Peter Träger, Hanke/Kucher, Zahn/Federl und Träger/Reitmeir. Die Damen unterlagen 3:6 zu Hause dem TSV Schwabbruck. Stephanie Schadwill, Verena Hiechinger und Hiechinger/Adam punkteten.

Die Damen 50 spielten als Aufsteiger beim favorisierten TP Starnberg, wo sie 1:5 unterlagen. Den Ehrenpunkt holte Katalin Orth. Die Junioren 18 schwächelten im Doppel und unterlagen Schondorf mit 2:4. TVJ: Alexander Baumgartl, Leonhard Krebs. Die Knaben 14 trennten sich vom TSV Weilheim mit einem gerechten 3:3. Lukas Rößle und Marc Sintenis sowie Simon Rost/Marc Sintenis siegten. Die „Kleinsten“, Midcourt U10, unterlagen in Altenstadt mit 5:15, Milena Rost sowie Elias Hübner/Milena Rost punkteten. (lt)

TC Penzing

Durchwachsen fiel der Saisonauftakt beim TC Penzing aus. Die Damen I mussten gegen Söcking ohne ihre Ranglistenerste antreten. Trotzdem stand es nach den Einzeln 3:3, und erst nach den Doppeln gewann Söcking mit 5:4. Penzing: Claudia Schneider, Martina Stöckl, Madeleine Kaletta, Martina Stöckl/Sylvie Herda. Die zweite Mannschaft erkämpfte sich einen 4:2-Sieg in Finning durch Siege von Zechbauer, Koller, Obermaier und Zechbauer/Koller.

Die erste Mannschaft der Damen 30 startete mit einem unglücklichen Unentschieden in die Saison. Die Nummer 1 Claudia Bartl musste beim Stand von 6:1 verletzt aufgeben. Nach den Einzelsiegen von Jüttner und Zumschlinge wurde noch ein Doppel gewonnen. Die zweite Mannschaft verlor beim TC Landsberg mit 2:4. Die Siege von Förg und Förg/Rehn reichten nicht für einen Sieg.

Die Herren 30 starten mit einem souveränen 6:3-Sieg in Oberau. Die Punkte holten Häusler, Schnappinger, Kienle, Ruile und Marx. Die Herrenmannschaft verlor beim TC Utting mit 2:7. Nur Heinrich und Heinrich/Bauer punkteten gegen die starken Uttinger. Ebenso erging es den Herrn 40. Mit 2:4 unterlag man zu Hause, die Punkte holten Dausch und Herl.

Die Junioren haben 6:0 gewonnen, da der TC Utting abgesagt hat. Die neu gegründete Kleinfeld-U9-Mannschaft erzielte den ersten Sieg mit Maxi Hartl, Adrian Gerlich, Joana Huber, Josef Huber und Xaver Witta. (lt)

TC Landsberg

Der TCL startete mit vier Siegen, vier Unentschieden und drei Niederlagen erfolgreich in die Tennissaison. Einen schlechten Start erwischten vor allem die Bambini mit einer 1:5-Niederlage gegen Fuchstal und die in die Bezirksklasse1 aufgestiegenen Juniorinnen mit einer 2:4-Niederlage gegen Starnberg. Besser machten es die Herren. Die Herren 50 waren neu zusammengestellt und wussten nicht so genau, wo sie leistungsmäßig stehen. Am Ende errangen sie in Seeshaupt einen 4:2-Sieg. Allerdings waren die Matches hart umkämpft. Nur Stefan Huber setzte sich mit 6:0 und 6:3 im Einzel souverän durch. Markus Spatz und Peter Freitag wie auch Spatz/Huber setzten sich erst im Match-Tie-Break durch. Karsten Lohscheidt verlor knapp im Einzel.

Ebenfalls als Gewinner vom Platz gingen die Herren 55 und Herren 40. Den Damen 50 gelang durch eine clevere Doppelaufstellung zumindest ein Unentschieden. Nach den Siegen von Sabine Richter (7:6, 6:1) und Daniela Bach (7:5, 6:3) stand es 2:2.

TCL-Mannschaftsführerin Richter setzte bei der Zusammenstellung des Doppels auf eine sichere Karte und schickte mit Jutta Dyroff und Bach das stärkste Team ins Rennen. Die Taktik ging mit einem ungefährdeten Sieg (6:1, 6:2) auf und brachte den ersten Punkt für das Team in der Bezirksliga. (lt)

i

Ihr Wetter in Landsberg
21.11.1721.11.1722.11.1723.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter2 C | 8 C
-1 C | 11 C
4 C | 12 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Partnersuche