Dienstag, 12. Dezember 2017

Landsberg

15. Juni 2015 00:02 Uhr

Relegation II

Kaufering marschiert durch

Mit einem Schützenfest macht der FC den Aufstieg klar Von Karlheinz Fünfer

i

Manchmal kann Freude etwas wehtun: Kauferings Kapitän Timo Schneider wurde von seinen Mitspielern für sein Tor zum 3:1 gegen Peiting II kräftig geherzt.
Foto: Thorsten Jordan

Grenzenloser Jubel beim FC Kaufering. Der erst 2011 gegründete Verein hat bei seinem Durchmarsch von ganz unten nun die Kreisklasse erreicht. Den Weg dazu öffnete ein 5:1-Erfolg im zweiten Relegationsspiel gegen Peiting II, das im Hinspiel noch als 2:1-Sieger vom Platz gegangen war.

Um es vorweg zu nehmen. Das Ergebnis gibt nicht den äußerst packenden Spielverlauf wider. Der Tabellenelfte der Kreisklasse wehrte sich vor 450 Zuschauern lange Zeit kräftig, obwohl er eine Stunde in Unterzahl auskommen musste. Als der Gästekeeper Daniel Baltzer in der 31. Minute gegen den allein auf das Gehäuse zustürmenden Stefan Schubert zu retten versuchte, entschied Schiedsrichter Nicolas Dolderer aus Bernried auf Strafstoß und zeigte Baltzer die Rote Karte.

ANZEIGE

Obwohl Timo Schneider den Elfmeter in Uli-Hoeneß-Manier ins nächste Stockwerk bombte, bedeutete der Platzverweis bei den hochsommerlichen Temperaturen doch eine empfindliche Schwächung für die Gäste. Neben dem vergebenen Strafstoß brachten auch ein Schuss an den Außenpfosten vom durchgebrochenen David Eierschmalz, ein geschickter Heber von Alexander Schestak kurz vor der Pause an die Latte und mehrere brenzlige Situationen nach dem Wiederanpfiff im Peitinger Strafraum nicht die erhoffte Führung für den Vizemeister der A7. Jonas Wille ließ in der 63. Minute mit einem wuchtigen Freistoß zum 1:0 die Anhänger des FCK jubeln. Einen krassen Abspielfehler nutzte Alexander Schestak in der 73. Minute mit einem Konterlauf zum 2:0. In 79. Minute roch es dann doch nach Verlängerung, als Andreas Neureuther einen Freistoß für die Gäste zum 2:1 unhaltbar ins Kreuzeck setzte.

Timo Schneider brachte in der 85. Minute den FCK wieder Richtung Kreisklasse. Mit einem Kopf-balltorpedo zum 3:1 machte er seinen Fehlschuss beim Elfmeter mehr als wett. Alexander Schestak und Tobias Schubert brachten in den Schlussminuten mit zwei Konterläufen zum 5:1 gegen eine völlig entblößte Peitinger Abwehr die FCK-Fans endgültig aus dem Häuschen. Auch der überglückliche Trainer Philipp Rohr meinte nach dem Abpfiff nur noch: „Heute lassen wir es krachen“, nicht ohne dem Gegner noch ein Kompliment zu machen: „Peiting war sehr stark.“ Die unterlegenen Gäste müssen in dieser Saison gleich einen Doppelschlag verkraften. Nach dem Abstieg der ersten Garnitur aus der Bezirksliga hat es nun auch die Reserve in der Kreisklasse erwischt.

Kaufering: Boerakker – St. Schubert (57. Wegele), Ph. Eierschmalz, Schestak (73. Glatz), Masannek, D. Eierschmalz, Dobmeier, Schneider (90. Müller), Wille, Kukla, T. Schubert.

Peiting II: Baltzer – Haser (31. Lorenz), Huber, Friebel, Ch. Schleich, Karbach (67. Eirenschmalz), Kechele, Melzer, Neureuther, St. Schleich, Pakleppa.

i

Ihr Wetter in Landsberg
12.12.1712.12.1713.12.1714.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter-5 C | 4 C
0 C | 3 C
1 C | 6 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Partnersuche