Montag, 24. November 2014

Kommentare der Redaktion

17. Februar 2013 18:31 Uhr

Einen Schritt weiter

Auch Marken bieten keine Gewähr für faire Arbeitgeber. Der Kunde kann allenfalls bei Firmen kaufen, die nach ethischen Grundsätzen produzieren.

i

Das Geschäft mit der Mode ist schnelllebig. Gekauft wird, was in ist, weggeworfen wird, was nicht mehr gefällt. Die gigantische Menge von einer Million Tonnen rangieren die Deutschen jährlich aus – und kaufen gleichzeitig massenhaft neue Kleidung dazu. Das mag karitativen Einrichtungen helfen. Ökologisch gesehen führt die Entwicklung, die von Billigheimern wie H&M angeheizt wird, aber in eine Sackgasse. In jeder Stretchjeans stecken Plastik, Weichmacher und Farbstoffe, die sich nicht abbauen lassen. Zum anderen entstehen viele der Produkte, die wir zum Spottpreis kaufen, unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen.

Der Verbraucher tut sich schwer, zu unterscheiden. Auch Markenkleidung bietet keine Gewähr für fair agierende Arbeitgeber, genauso wenig, wie ein höherer Preis bessere Qualität bedeutet. Der Kunde kann allenfalls bei Firmen kaufen, die nach ethischen Grundsätzen produzieren. Davon gibt es bislang viel zu wenig. In Augsburg ist man mit dem Öko-Label „Manomama“ einen entscheidenden Schritt weiter. Nachhaltigkeit heißt hier nicht nur, umweltverträgliche Rohstoffe zu verarbeiten, sondern vor allem, zu fairen und sozialen Bedingungen zu produzieren. Da reichen auch wenige hochwertige T-Shirts statt vieler Billig-Exemplare.

i

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare

Blogs aus der Redaktion
Miriam Zissler
Lokalredaktion Augsburg

Ausgehen in Augsburg: Miriam Zissler schreibt über Bars, Klubs, Cafés, Restaurants und mehr.

Zur Kolumne
Florian Eisele
Lokalredaktion Augsburg-Land

Bis Ende November tausche ich den Platz in der Redaktion gegen den an der Milchflasche und der Windel. Was mir mit meinem Sohn alles passiert, ist hier zu lesen.

Zur Kolumne

Der Weltraum, unendliche Weiten - sie faszinieren mich seit meiner Jugend. In ferne Galaxien sind wir Menschen bislang allerdings nur im Film gereist. Einige Hundert Menschen haben es inzwischen immerhin bis in eine Erdumlaufbahn, mehr als ein Dutzend sogar bis zum Mond geschafft. Damit erkunden wir derzeit gerade mal unseren "Vorgarten", doch das ist mindestens genauso spannend. Hoch über unseren Köpfen ist jedenfalls immer etwas los.

Zur Kolumne
Jürgen Marks
Chefredaktion

Tagebuch aus Stadt und Land - Einblicke in Politik, Medien und das Internet

Zur Kolumne
Sascha Borowski
Online-Redaktion

Notizen aus der Online-Redaktion

Zur Kolumne
Karin Seibold
Redaktion

Mein Augsburg: Über das Leben und die Menschen in der Stadt

Zur Kolumne

"Menschenskinder" sind immer für eine Überraschung gut.

Zur Kolumne

Theater-Kolumne: Sie finden hier Kurz-Kritiken von Inszenierungen und interessante Geschichten rund um das Theater.

Zur Kolumne