Donnerstag, 30. Oktober 2014

Kommentare der Redaktion

03. Februar 2013 12:19 Uhr

Weben am Gesprächsfaden

Die Münchner Sicherheitskonferenzist ist nicht „gescheitert“, weil keine Konflikte gelöst wurden. Das durfte nicht erwartet werden.

i

Eine Konferenz ist eine Gesprächsrunde, ein Ort für Wissensvermittlung und Meinungsaustausch – aber kein Gremium für Entscheidungen. Deswegen ist die Münchner Sicherheitskonferenz auch nicht „gescheitert“, weil keine Konflikte gelöst wurden. Das durfte nicht erwartet werden. Das müssen Staaten über Verhandlungen erreichen.

Mehr als eine normale Konferenz ist die Expertenversammlung in München dennoch. Am Rande bietet sich die Gelegenheit zu verschwiegenen Gesprächen zwischen Politikern. Dabei kann etwas herauskommen – oder zumindest angebahnt werden. So ist in München am Gesprächsfaden zwischen den USA und dem Iran gewoben worden. Angesichts der Dauer und der Verhärtungen im Atomstreit stellt dies einen Erfolg dar. Ein Durchbruch ist aber nicht in Sicht.

ANZEIGE

Die Sicherheitskonferenz ist ein Seismograf für die Konfliktlösungsfähigkeit der internationalen Politik. Die ist leider nicht hoch. Besonders in Syrien hat dies tragische Folgen, weil im Bürgerkrieg immer mehr Menschen sterben.

Positiv ist dagegen, dass die USA mehr für Umwelt und Entwicklung tun wollen. Solche Aktivitäten können verhindern, dass neue Konflikte entstehen – und damit Militärschläge überflüssig machen.

i

Artikel kommentieren

Blogs aus der Redaktion
Miriam Zissler
Lokalredaktion Augsburg

Ausgehen in Augsburg: Miriam Zissler schreibt über Bars, Klubs, Cafés, Restaurants und mehr.

Zur Kolumne
Florian Eisele
Lokalredaktion Augsburg-Land

Bis Ende November tausche ich den Platz in der Redaktion gegen den an der Milchflasche und der Windel. Was mir mit meinem Sohn alles passiert, ist hier zu lesen.

Zur Kolumne

Der Weltraum, unendliche Weiten - sie faszinieren mich seit meiner Jugend. In ferne Galaxien sind wir Menschen bislang allerdings nur im Film gereist. Einige Hundert Menschen haben es inzwischen immerhin bis in eine Erdumlaufbahn, mehr als ein Dutzend sogar bis zum Mond geschafft. Damit erkunden wir derzeit gerade mal unseren "Vorgarten", doch das ist mindestens genauso spannend. Hoch über unseren Köpfen ist jedenfalls immer etwas los.

Zur Kolumne
Jürgen Marks
Chefredaktion

Tagebuch aus Stadt und Land - Einblicke in Politik, Medien und das Internet

Zur Kolumne
Sascha Borowski
Online-Redaktion

Notizen aus der Online-Redaktion

Zur Kolumne
Karin Seibold
Redaktion

Mein Augsburg: Über das Leben und die Menschen in der Stadt

Zur Kolumne

"Menschenskinder" sind immer für eine Überraschung gut.

Zur Kolumne

Theater-Kolumne: Sie finden hier Kurz-Kritiken von Inszenierungen und interessante Geschichten rund um das Theater.

Zur Kolumne


Neu in den Foren