Montag, 23. Oktober 2017

01. November 2016 15:30 Uhr

Konzert

Ein ganz besonderer Abend in Dirlewang

Der Förderverein „Hand in Hand“ der Grundschule Dirlewang brachte mit einem besonderen Schulkonzert die Turnhalle fast zum platzen. Und auch die „Sunnis“ begeisterten. Von Sabine Adelwarth

i

Eine mutige Wette schloss Jörg Hossenfelder, der Vorsitzende vom Förderverein der Grundschule Dirlewang „Hand in Hand“, mit dem Frauenchor „Sunnies“ ab. Er wettete, dass beim gemeinsamen Konzert mit den Grundschülern um die 100 Gäste kommen würden. Schon eine halbe Stunde vor Beginn des „Hand-in-Hand“-Konzertes wurde Jörg Hossenfelder jedoch schnell eines Besseren belehrt. Über 500 Zuhörer wollten sich das musikalische Märchen der Dirlewanger Grundschüler „Das Herz eines Adlers“ und das anschließende Konzert des Frauenchores „Sunnies“ nicht entgehen lassen und die Turnhalle platzte beinahe aus allen Nähten.

Selten ist die Turnhalle so voll, wie an diesem „besonderen Abend“, wie es Jörg Hossenfelder bei seiner Begrüßungsrede erwähnte und die Mitglieder hatten alle Hände voll zu tun, waren aber bestens für den Ansturm gewappnet. Unter dem Konzertmotto „Hand in Hand“ freute er sich, dass gemeinsam mit den Grundschülern und dem beliebten Chor ein Schulkonzert auf die Beine gestellt werden konnte.

ANZEIGE

Die Klassen 2b, 3b und 4b verzauberten mit der Aufführung des Singspiels „Das Herz eines Adlers“. Einstudiert wurde das Stück von den Klassenlehrern Elisabeth Ott, Klara Rager und Heike Trunk. Schon zu Beginn war das Intro durch Rektorin Heike Trunk an der Geige, Christina Biechele am Klavier und Barbara Wölfle, die gemeinsam mit einer kleinen Flötengruppe die Geschichte musikalisch begleiteten, perfekt. Textsicher und ohne Liedblatt meisterten die jungen Sängerinnen und Sänger die gesangliche Erzählung des afrikanischen Märchens mit Liedern von Kathi Stimmer-Salzeder ohne Probleme. In passenden Kostümierungen wechselten sich die Schüler in den Rollen ab, sodass alle in „Hauptrollen“ eingebunden waren. Das Märchen handelt von einem jungen Adler, der von einem Bauern gefunden und als Huhn aufgezogen wird. Er selbst glaubt schnell, ein Huhn zu sein und nur durch die Hilfe eines Vogelkundlers, wird ihm irgendwann klar, dass er der König der Lüfte ist und welche ungeahnten Möglichkeiten in ihm stecken. Letztlich erkennt er seine wahre Bestimmung, breitet seine Flügel aus und fliegt mit einem kräftigen Schrei in den Himmel. Die tiefgründige Geschichte und die melodiösen Lieder begeisterten das Publikum und lang anhaltender Applaus war den Kindern sicher.

Danach hieß es „Vorhang auf“ für die „Sunnies“ und unter tosendem Beifall marschierten die 16 jungen Frauen auf die Bühne. Fast sieben Jahre mussten die Fans auf ein Konzert in der Turnhalle warten. „Der Förderverein ist sehr stolz, dass wir es sind, die die Sunnies wieder auf die Dirlewanger Bühne gebracht haben“, witzelte Jörg Hossenfelder und der Chor präsentierte ein Klangerlebnis in seiner größtmöglichen Schönheit, Reinheit und Ausdrucksfähigkeit, dass die Zuschauer nach jedem Titel jubeln ließ. Knapp 20 Lieder durchleuchteten das bunte Repertoire der „Sunnies“ und neben altbekannten Hits wie „Hallelujah“, „Hymn“, „Gabriella’s song“ oder „Zusammenwachsen“ waren auch neue Arrangements dabei. Gleich zu Beginn verzauberten die Stimmen von Christina Biechele (früher Salger) und Ramona Zink und sie sangen den Einstieg bei „Fields of Gold“

. Da sich der Chor aber nicht nur gesanglich von der breiten Masse abhebt, machen die verschiedensten instrumentalen Begleitungen deutlich. Keyboards, Gitarren, Flöten und sogar Mundharmonikas sind mittlerweile fester Bestandteil der Lieder. Alexander Wiedemann schaffte mit den verschiedensten afrikanischen Schlag- und Perkussionsinstrumenten den richtigen Rhythmus. Nicht unerwähnt sollen die atemberaubenden Naturaufnahmen der beiden Dirlewanger Hobbyfotografen Florian Blochum und Bernd Holdenried sein, die während der einzelnen Lieder passend auf Leinwand gezeigt wurden.

Das fröhliche Stück „Lass die Sonne in dein Herz“, „Happy“ oder der Rockklassiker „Don’t stop believin’“ sorgten für Begeisterungsstürme des Publikums. Die Gesamtheit des Chores bildet jede Einzelne der 16 Stimmen. Die Soloparts sind bestens verteilt. Da trumpft Sonja Padotzke mit ihrer Mundharmonika bei „Heart of gold“ auf, Sandra Zingerle (auch bekannt als „Rockröhre Sandra Bögle“) singt mit einer Ausdruckskraft Evergreens wie „Do you love me“ oder „Let’s have a party“ und Marion Zink und Anja Danner bringen die „Ewigi Liebi“ in die Turnhalle wie es besser nicht sein könnte.

Als Frontfrau kann Christina Biechele bezeichnet werden, die neben Querflöte, Gitarre, Klavier und Schlaginstrumenten auch eine atemberaubende Stimme bietet. Bei „Du lässt mich sein“ stellt sie mit der gefühlvollen Darbietung ohne Probleme Helene Fischer in den Schatten.

Bei „All das wünsch ich dir“ und „Ein Kompliment“ wurde es hell im Saal und die Gäste durften anhand von Liedblättern kräftig mitsingen. Der Massenchor war ein wunderbares Hörvergnügen und Spaß für die großen und kleinen Gäste.

Die Ballade „Ever dream“ von Nightwish war ein Glanzstück des Abends. Perfekte Ton- und Lichteffekte durch Franziskus Steber brachten die richtige Stimmung in den Saal.

Neben tosendem Beifall gingen immer wieder Jubelrufe durch die Saalreihen und am Ende sangen die Grundschüler gemeinsam mit den Sunnies „Ein Hoch auf uns“ von Andreas Bourani und boten ein imposantes Bild. „Ein solch grandioses Konzert war absolut überfällig“, war die Meinung vieler Gäste und man hatte fast das Gefühl, dass das Konzert auch nach den Zugaben nicht enden sollte und da war es auch nicht verwunderlich, dass insgesamt 3000 Euro Spenden für den Förderverein „Hand in Hand“ zusammengekommen sind. Damit möchte der Verein eine digitale Tafel für die Schule realisieren.

i

Ihr Wetter in Mindelheim
23.10.1723.10.1724.10.1725.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter5 C | 9 C
6 C | 13 C
6 C | 16 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in Mittelschwaben

Veranstaltungen vom 23.10.2017
Partnersuche