Sonntag, 21. Januar 2018

07. Dezember 2017 20:01 Uhr

Neuer Krimi aus dem Unterallgäu

Sissi Sommer ermittelt wieder

Barbara Edelmanns fünfter Allgäukrimi dreht sich um einen „Mordsdepp“

i

Die Unterallgäuer Autorin Barbara Edelmann hat ihren fünften Allgäu-Krimi vorgelegt.
Foto: bhb

Den Kommissaren geht die Arbeit nicht aus. Jedenfalls wenn man den in Deutschland so beliebten Krimis Glauben schenkt. So wie es in der viel gelesenen Literatursparte zugeht, zieht sich eine blutige Spur von Mord und Totschlag durch die Lande. Der Trend der Regionalkrimis ist dabei weiterhin ungebrochen und das Allgäu, als Heimat zwielichtiger und hinterhältiger Verbrecher, verkauft sich hierbei anscheinend auch prächtig. Eine Vielzahl an Allgäuer Ermittlern sind dem Kult-Kommissar Kluftinger gefolgt, eine davon: Sissi Sommer.

Sommer ist eine Erfindung der Mindelheimer Autorin Barbara Edelmann, die es satt hatte, dass die Leute von der Kriminalpolizei immer abgewrackte und kaputte Typen sein müssen. Deshalb hat Sommer alles im Griff: Ehe, Karriere und ihre Fälle, die sie anscheinend immer mit ein wenig Bauchgefühl löst. Leider ist sie ein wenig gestresst, denn in der idyllischen Allgäuer Landschaft bei Legau hat jemand mal wieder Waffen sprechen lassen, statt selbst den Mund aufzumachen.

ANZEIGE

Maulfauler Allgäuer

Den maulfaulen Allgäuer als Stereotyp, den muss man ertragen können, wenn man Mordsdepp lesen will. Denn wie in vielen Fernsehserien ist Edelmanns 360 Seiten starkes Buch mit schrägen und komischen Typen bevölkert: Die alte Dorftratschen die immer alles mitkriegt und herumerzählt. Der etwas komische und weltfremde Pfarrer, der schon seit 40 Jahren im Ort lebt. Der Alt-Hippie der sein Leben nicht auf die Reihe bekommt und vom Auswandern träumt. Und natürlich die zahlreichen Landwirte.

Lustige und lockere Unterhaltung

Wer sich an solchen kleinen überzogenen Details nicht stört, dem bietet Mordsdepp lustige und lockere Krimi-Unterhaltung. Und was noch wichtiger ist: die richtige Mischung an Möglichkeiten zum Mitraten und unvorhergesehenen Wendungen. Bis zum Schluss hält Edelmann als allwissende Erzählerin die verschiedenen Erzählstränge gekonnt in der Hand. Allenfalls wer denn genau der Mordsdepp sein soll, der dem Roman den Titel gibt, das bleibt ein wenig unklar.

Und für alle die es interessiert noch ein wenig vom Plot: Bauer Sepp Güthler liegt tot in seiner eigenen Güllegrube. Aber richtig traurig scheint darüber niemand zu sein, denn der Verblichene war schon immer ein Hitzkopf, der sich gerne mal geprügelt hat und auch seinem Sohn hin und wieder mal mit den Fäusten gezeigt hat, wo es langgeht. Und die Gattin scheint über den Tod ebenfalls ein wenig erleichtert. Doch den kräftigen Landwirt mit einem Bolzenschussgerät zu erledigen, das trauen Sissi Sommer und ihr Preußen Kollege Klaus Vollmer ihr dann doch nicht zu. Oder?

i

Ihr Wetter in Mindelheim
21.01.1821.01.1822.01.1823.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeregen
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-2 C | 2 C
3 C | 4 C
2 C | 5 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in Mittelschwaben

Veranstaltungen vom 21.01.2018
Partnersuche